Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Torvson - 4.12, Dreh der Traumszene und der Morgen davor

von Dany
KurzgeschichteSuspense, Liebesgeschichte / P16
25.07.2012
25.07.2012
1
1.533
 
Alle Kapitel
7 Reviews
Dieses Kapitel
7 Reviews
 
 
 
25.07.2012 1.533
 
Vielen Dank an GeneTheCow :D Du hast mir gut geholfen bei dem kleinen OneShot :D :**
____________________________

Als Anna am Morgen aufwachte hätte sie ihren Wecker direkt an die Wand klatschen können. Denn sie hatte gerade mal 3½ Stunden Schlaf bekommen. Zu groß war die Nervosität auf den heutigen Drehtag. Eigentlich hatte sie garkeinen Grund nervös zu sein. Es wird ein ganz normaler Drehtag werden. Nur weil sie eine Sexszene mit Joshua drehen wird, sollte sie sich eigentlich seriös verhalten und sich zusammenreißen können. Immerhin ist es nichts Neues für sie. Dennoch ist ihr mulmig bei dem Gedanken daran.

Mit einem Seufzen stand sie auf und ging in ihr Bad, welches direkt von ihrem Schlafzimmer aus abging. Unter der Dusche konnte sie trotzdem an nichts anderes als den bervorstehenden Dreh denken. Wie fühlt sich Josh wohl, so kurz vor dem Dreh? Ach. Es kümmert ihn bestimmt garnicht. Immerhin ist er mit Diane zusammen. Also sollte es eigentlich keine Bedeutung für ihn haben. Wo sie schon so über Bedeutung nachdachte, welche hätte es für sie? Sie mochte ihn. Ganz klar. Aber ist da noch mehr? Anna verdrehte die Augen. Wieso mache ich mir überhaupt Gedanken darüber?! Es ist nichts Besonderes. Wir sind nichts weiter als Freunde und Kollegen.

Wütend auf sich selbst verließ sie die Dusche und ging wieder in ihr Schlafzimmer, zu ihrem Kleiderschrank. Sie öffnete die Schublade in welcher sich ihre Unterwäsche befand und ließ ihren Blick darauf verharren. Hm, was würde Josh wohl mögen..? Nein, nein, nein, nein, nein! Anna schlug ihren Kopf mehrmals gegen ihren Spiegel. Diese. Gedanken. Gehören. NICHT. In. Meinen. Kopf! Letzendlich nahm sie sich das was sie eigentlich immer gerne trug. Doch beim Anblick ihrer selbst stutzte sie. Olivia färbte so langsam auf sie ab. Schwarze Unterwäsche. Das was sie auch immer trug. Dass Peter es nicht langsam langweilig findet.... Jetzt musste sie lachen. Aber nur um allein um zu sehen wie Josh reagieren würde, zog sie die schwarzen Lumpen wieder aus und nahm sich ihren roten Spitzen BH und den passenden String dazu. Warum mache ich mir bloß wieder Gedanken über die Szene..?

Anna sah aus dem Fenster nach draußen und war getrübt. Es regnete in Strömen. Sie widtmete dem Kleiderschrank wieder ihre Aufmerksamkeit. Ihr heutiges Outfit würden eine Jeans, ein weißes Tanktop, ihre Lederjacke und Lieblingsstiefel sein.

Als sie aus dem Haus ging hatte sie weder was gegessen noch getrunken. Ihr viel es garnicht auf, zu sehr war sie mit ihrem Kopf schon beim Dreh der Szene. Als sie am Set ankam sah sie schon Josh der ganz locker an einem Kaffee schlürfte und mit ein paar Crew-Mitgliedern lachte. Jetzt  ganz normal bleiben...

„Hi Anna!“, begrüßte Josh sie herzlich und umarmte sie kurz und freundschaftlich.

„Hi“, vor ihr tauchte Jasika auf und zeigte ihren neusten selbstgestrickten Pulli. Er war wirklich wunderschön. Anna staunte nicht schlecht, schließlich war sie schon froh wenn sie wenigstens einen Schal hinbekam.

„Irgendwann lad ich dich mal zu mir ein und wir beide machen eine Strick-Party“, schlug Jasika vor.

„Hört sich gut an“, beide machten sich auf den Weg zur Maske. Dank Jasika vergaß Anna für kurze Zeit Josh und die Szene. Doch als sie das Script in der Hand hielt um den Text nocheinmal kurz zu überfliegen, kreisten ihre Gedanken wieder nur um Josh und die eine Szene.

Sie atmete tief durch als es wirklich losging.

„Anna?“, jemand von der Crew stupste sie an.

„Mhm?“

„Du musst dich ausziehen. Bis auf die Unterwäsche versteht sich. Mach dir keine Sorgen, die Bettdecke verdeckt fast alles. Und hier, hast du einen Bademantel“, die Frau gab ihr einen weißen Bademantel und Anna verschwand um in die Kabine zu gehen.

Kurz darauf saß sie schon auf dem Bett und wartete bis Josh und der Rest fertig war. Sie war nervös. Ihre Hände schwitzten und zitterten leicht. Das hast du doch schon öfters gemacht! Warum sollte es jetzt anders sein?

„Na, bereit für unser Schäferstündchen?“, Josh grinste Anna an. Wie kann er so locker bleiben? Man! Olivia färbt sich schon wieder auf sie ab .Warum bin ich aufeinmal so verklemmt?
Anna schaute zu Josh hoch und versuchte sich um ein Grinsen.

„Natürlich.“

Kurz darauf lag sie schon halbnackt im Bett, über ihr Josh. Seine Hände links und rechts neben ihren Kopf. Anna hörte wie jemand „Licht!“ rief und es kurz drauf ein wenig dunkler wurde. Dann wie immer „Kamera!“. Sie legte ihre Hände in seinen Nacken. Er war ganz warm und sie spürte die Spitzen seiner kurzen Haare. Zum Schluss noch „Action!“. Nun wird es wirklich passieren. Beruhig dich Anna. Es ist nur eine Szene, nichts reales! Es ist eine ganz normale POlivia Szene.

Josh atmete unmerklich tief ein. Anna roch so gut und sie sah auch noch so heiß aus in ihren roten String und BH. Nein! Bloß jetzt nicht darüber nachdenken. Sonst passiert noch was Peinliches. Denk an irgendwas Ekliges!

Doch es war zu spät. Das was Anna spürte war echt. Überascht blinzelte sie kurz und lag stocksteif da. Nein! Jetzt nicht stocksteif da liegen, du musst dich gleich mit ihm drehen!

Kurz drauf drehten sich beide und Anna lag nun oben. Jetzt spürte sie seine Errektion nur noch mehr an ihrem Oberschenkel reiben.

„CUT!“, Wyman kam hinter der Kamera hervor.

„Anna man sieht deinen BH. Da müssen wir irgendwas ändern. Wir machen einfach gleich da weiter wo wir aufgehört haben. Aber zuerst müssen wir das kleine Problem lösen... ach ja, bis jetzt macht ihr das beide gut.“

„Anna, das was...“, Josh stockte, wie soll er bloß sein kleines Missgeschick erklären?Weil ich kurz darüber nachgedacht habe wie es ist mit dir wirklich Sex zu haben... Nein! Sowas kann ich ihr unmöglich sagen. Das würde alles ruinieren! Die ganze Freundschaft die sich über die Jahre aufgebaut hatte. Wie konnte ich bloß auf diesen Gedanken kommen?!

„Es ist alles okay Josh“, Anna wusste selber nicht was sie sonst sagen sollte. Sie seufzte leise. Nach gefühlten Stunden kam jemand von der Kostümabteilung und musste beichten dass sie keinen hautfarbenden BH mehr auf Lager hatten. Oder etwas ähnliches was das hätte verdecken können.

Ach was solls, dachte Anna und ohne irgendeine Anweisung zog sie ihren BH einfach aus. Sie zog die Bettdecke ein wenig höher. Josh staunte nicht schlecht. Er musste sich einen Blick dorthin nun wirklich verkneifen. Zu groß war die Verlockung.

„Alles klar, wir können weitermachen“, sagte sie und Wyman drehte sich verblüfft zu ihr um.

„Okay.. Licht!“, es wurde wieder dunkler.

„Kamera!“

„Action.“

Anna vollführte eine perfekt nachgeahmte Stoßbewegung, die Josh unruhig machte. Warum gelingt es mir nicht an etwas Ekliges zu denken? Josh versuchte sich auf den Dialog zu konzentrieren der gleich kommen würde. Doch es gelang ihm nicht so wirklich. Der Augenblick passte und er erhaschte einen kleinen Blick auf Anna’s Busen. Er schluckte. Mich trennt nur noch dieses kleine verdammte Stück Stoff zwischen ihren Beinen.. Nein! Nicht schon wieder daran denken! Wenn Diane jetzt wissen würde was ich gerade denke...Jetzt kam die Szene in welcher Anna begann zu ihm zu sprechen.

Sie sah ihm tief in die Augen und in ihrem Blick lag nichts weiter als Ehrlichkeit. Anna schloss nocheinmal kurz die Augen um sich zu sammeln. Anschließend sah sie ihm wieder in seine grünen Augen.

„Ich liebe dich.. Liebst du mich auch?“
„Ja.“
„Sag es mir. Ich will es hören.“

Josh richtete sich auf und sah Anna tief in die Augen.
„Ich liebe dich..“

Wie viel Wahres wohl an diesen Worten liegt die er zu mir sagte? Anna war sich nicht wirklich sicher wie sie das Gefühl in sich deuten sollte, aber gelogen hatte sie wohl nicht als sie es zu Josh sagte. Sie riss sich aus den Gedanken los und konzentrierte sich auf den Kuss der jetzt folgte. Jetzt musste Anna für Olivia lächeln und Peter verliebt und überglücklich ansehen. Sie nahm seinen Kopf in beide Hände, lächelte und neigte ihren Kopf zu dem seinen. Anna versuchte daran zu denken dass sich ihre Oberlippe nur mit seiner Unterlippe berühren durfte. Schließlich sollte es ein Filmkuss werden. Doch es gelang ihr nicht. Ihre Lippen berührten sich und Anna musste versuchen sich zurückzuhalten.

Für Josh war der Kuss was ganz anderes als die früheren Filmküsse zwischen Peter und Olivia. Er schmeckte ehrlich, war intensiver und leidenschaftlicher als sonst.
Jetzt verfall bloß nicht dieser Frau. Klar, sie hat auch ihre Reize, und ich bin auch nur ein Mann.. Aber Diane.. Ich kann doch nicht.. Ach scheiß drauf! Ich lebe jetzt für diesen einen Moment. Jetzt zählt nichts anderes. Wann würde mir denn jemals nochmal die Chance geboten bekommen? Ich muss dass jetzt nutzen. Oh man, ich bin ja so ein Arsch..

Dass das Licht dank der Szene gedämmt war kam den Beiden ganz gelegen. Josh erwiederte den Kuss und öffnete seinen Mund dabei. Er merkte dass Anna es ihm gleich tat. Vorsichtig berührte er mit seiner Zunge ihre und ließ sich langsam nach hinten sinken. Er rieb seine ausgebeuelte Boxershorts an ihrer empfindlichsten Stelle und merkte wie ein kleines Beben durch ihren Körper verlief. Wie gern würde er jetzt...

„Und... CUT! Perfekt! Alles im Kasten! Das habt ihr sehr gut gemacht!“, Wyman lachte freudig und alle Crewmitglieder die drumherum standen klatschten.
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast