Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Another Peter and Olivia Story

GeschichteFamilie / P16
Olivia Dunham Peter Bishop
15.07.2012
24.07.2012
21
19.018
 
Alle Kapitel
27 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
15.07.2012 695
 
Peter sah in den klaren, blauen Himmel, die warme Sonne wärmte sein Gesicht, er erblickte ein kleine Wolke die aussah als würde sie jeden Moment auseinander reißen. Er hörte Kindergeschrei und Hundegebell. Von weiter weg hörter er den Verkehrslärm. Er war einfach glücklich. Er spürte die Wärme in seiner Hand. Er hielt diese eine Hand die er niemals loslassen will. Olivia’s Hand. Er schaute zu ihr rüber. Sie lächelte ihn an. Es war Sommer und sie trug nur ein braunes T-Shirt und eine Jeans. Wenn er sich recht erinnerte war es genau das gleiche T-Shirt was sie damals im Irak an hatte. Peter schwelgte in Erinnerungen. Er sah das Olivia sprach aber verstand kein Wort. Er versuchte sich auf ihre Worte zu konzentrieren aber sein Gehirn wollte nicht so wie er wollte, er steckte noch in dieser Erinnerungs-Blase. Olivia sah ihn fragend an. Mist was soll er jetzt sagen? Zum Glück nickte Olivia zum Eiswagen der etwa ein paar Meter auf dem Parkweg stand.

“Aber wenn, will ich Schokolade.”, grinste Peter.

“Bekommst du doch auch. Und ich wie immer Erdbeer.”,Olivia lächelte wieder. Peter liebte es wenn sie lächelte. Sie tat es viel zu wenig. Er drückte ihre Hand ein wenig.

Olivia mochte es mit Peter durch den Park zu spazieren. Und auch überhaupt liebte sie seine Anwesenheit. Auch wenn sie es nie wirklich aussprach, liebte sie seine Nähe und wo sie jetzt auch zusammen sind genoss sie jede Minute die sie zusammen verbrachten. Peter bezahlte ihr Eis, sie bedankte sich mit einem flüchtigen Kuss auf die Wange dafür. Sie gingen den Weg weiter. Auf einmal gab es ein Platsch-Geräusch. Peter’s Eiskugel ist von der Waffel runtergefallen,nun liegt sie auf dem warmen Betonboden und fing langsam an zu schmelzen. Peter seufzte und sah trauernd seiner Eiskugel nach die dahin schmolz. Olivia musste ein wenig lachen es sah aus las würde ein Kleinkind seinem kaputten Spielzeug nach trauern.

“Hier.”, Olivia hielt ihr Eis hin. Peter sah zu ihr auf.

“Denkst du ich will deine Bakterien haben?”, Peter glitt ein Lächeln über die Lippen.

“Wenn wir uns küssen hast du doch auch kein Problem damit.”

“Stimmt.”, Peter zog Olivia an sich und vergas für einen kurzen Moment alles um sich und Olivia herum und küsste sie. Olivia achtete genau auf ihr Eis. Nach dem Kuss bot sie es Peter immer noch an. Peter nahm es und aß ein wenig.

“Ey, ich will auch noch was ab haben.”, neckte Liv und griff nach ihrem Eis. Peter hielt das Eis hoch, sodass Olivia nicht mehr ran kam.

“Du musst es dir schon holen.”

Olivia schnaubte ein wenig. Sie trat ein wenig gegen Peter’s Schienbein, er knickte kurz ein und Olivia sprang nach ihrem Eis.

“Tja, wer mich ärgert bekommt seine Strafe”, Olivia schleckte noch an dem wenigen was Peter ihr übrig geblieben hat. Peter nahm wieder ihre Hand. Sie spürte seine Wärme. Konnte er nicht einfach sie in den Arm nehmen und sie nie wieder loslassen? Einfach die Zeit stehen lassen? Als hätte Peter ihr Gedanken gelesen, nahm er sie einfach in den Arm. Olivia fühlte sich wie eine verknallte Teenagerin. Peter senkte seinen Kopf und küsste sie. War das normal einfach auf dem Weg stehen zu bleiben und sich zu umarmen und zu küssen? Egal. Sie genoss es. Kurz darauf machten sie sich auf den Heimweg.

“Walter, wir sind wieder zuhause!”, rief Peter durch das Haus als er die Tür hinter sich schloss.

“Hallo ihr beiden. Hattet ihr einen schönen Spaziergang? Das Wetter ist traumhaft, ich hab uns Eistee gemacht.”

“Ja wir hatten einen schönen Spaziergang, Walter.”,antwortete Olivia. Peter küsste sie im Vorbeigehen.
“Ich hol schon mal die Gläser aus dem Schrank.”

“Okay.”, Olivia zog ihre Schuhe aus und tapste in die Küche. Walter setzte sich gerade hin als sie hereinkam und Peter schenkte drei Gläser voll. Er lächelte als er zu Olivia aufsah. Er hielt ein volles Glas hin.

“Danke.”, Olivia trank gierig den leckeren Eistee, sie liebte Walter’s Eistee. Sie kannte keinen besseren.  Und an einem heißen Tag wie heute war es einfach ein Genuss wenn die kalte, fruchtige Flüssigkeit den Hals hinunter glitt.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast