Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Darfst du mich verletzen?

von ShunsGirl
Kurzbeschreibung
GeschichteAllgemein / P12 / Gen
Shun Kazami
12.07.2012
23.08.2012
12
19.689
 
Alle Kapitel
13 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
12.07.2012 1.756
 
Rasch kochte ich das Mittagessen, es war schnell fertig.
Ich hab heute nen riesigen Topf Spaketie gekocht, dazu Tomatensoße mit meiner geheim Zutat.
Ich schmeclte die Tomatensoße ab und würste noch mal nach, dann ließ ich die Soße noch etwas kochen und nahm die Nudeln von der heßen Platte.
Lautes Gelaber ertönte, ich hörte mehre Stimmen.
"Huch, wer kann das denn sein?" fragte ich und ging zur Tür, ich sah Shun mit ein paar Jungs und zwei Mädchen im Garten stehen.
"Und wir können wirklich hier abhängen? Ich dachte dein Großvater macht uns die Hölle heiß wenn er uns erwicht." meinte ein braunhaariger Junge, Shun Lächelte, "Ja aber die sind heute alle weg."
Komich, ich wusste gar nicht das Shun Freunde Mitbring Verbot hatte, sollte ich das Großvater sagen?
Ich beoachtete sie noch eine Weile, sie quatschten über irgendetwas ich sah schnell nach den Spaketi und deckte den Tisch.
Als ich dann raus ging kam mir Shun entgeegn, er sah mich erst geschcokt an: "Was machst du den hier?"
"Was wohl wohnen...sag soll ich Großvater erzählten das du deine Freunde mitgebracht hast?" fragte ich, damit hatte ich ihn in der Hand, er sah mich wütend an, "Wehe!"
Ich Läcvhelte: "Ich machs nicht, aber dafür schuldest du mir was!"
"Niemals!" meinte er und wollte an mir vorbei, ich trat schnell zur Seite, sah ihn an, "Großvater tikt bestimmt schnell aus, wenn er das erfährt."
"Du kleine..." er wurde unterbrochen, "Hey Shun...hä? Wer ist denn das Mädchen?"
"Ähm..." Shun suchte nach den richtigen Worten, ich legte den Kopf leicht schräg, "Ich bin Kiri...Shuns Stiefschwester."
"Stiefschwester???? Davon hast du uns aber nichts erzählt." murmelte der Junge und sah Shun an, dieser sah mich genervt an, "Keine Ahnung warum er nichts gesagt hat."
"Hahaha....war dir wohl peinlich was, Shun? Ich bin Daniel Kuso, nenn mich einfach Dan." meinte er und trat einen Schritt auf mich zu, Ich Lächelte und nickte, "Ja okay..."
"Blöd, da hab ich extra so viel gekocht und dann ist keiner da..." murmelte ich entteuscht, Dan sah mich nun mit großen Chibi-Augen an, "WASS? Du hast gekocht??"
"Ähm ja..." ich ging eine Schritt zurück weil er mir zu nah kam, "OHHH, bitte darf ich mitessen??"
"Äh...ich...naja denk schon." meinte ich völlig überrubelt, er sprang herum, "YEAH, Essen jetzt gibts zu Futtern!!!"
Ich musste kichern, was für ein wildfang Dan war.
"Wenn du willst kannst du die anderen auch fragen ob sie essen wollen, ich ha ja genugend gekocht." meinte ich zu Shun, dieser sah mich missdrauich an, auf seiner Schulder sprang Taylean der sofort von Shun runtergescheut wurde.
Du machst es ganz schön auffällig Taylean.
Shun dreehte sich um und eufzte, er ging zu den anderen.
Ich drehte mich um und ging zurück zur Küche, Dan folgte mir rasch.
Rasch deckte ich und er den Tisch, er sagte das sie zu sechs waren und so deckten ich für die sechs und für mich.
Als alle in den Speisesaal kamen war schon überall ne Porzion Spagetti auf den Teller Dan haute schon neben mir rein, ich Lächelte ihn nur an.
Ein blauhaariges Mädchen musterte mich verwirrt: "Ähm, wer ist denn das, doch nicht etwa deine Freundin Shun!"
"QUATSCH!" knurrte Shun und setzte sich neben Dan, die anderen taten es ihm gleich, sie schwiegen alle sahen mich aber immer wieder an.
Ich aß so schnell ich konnte, ich stand auf und verschwand in der Küche.
Drüben hörte ich ganz schönes Getuschel, das nervt mich, wenn jemand hinter meinen Rücken über mich redet.
Die Tür wurde geöffnet und Shun brachte die Teller und stellte sie auf die Arbeitsfläche, er sah mich an.
"Deine Freunde sind nett, Shun." meinte ich Lächelnd und wichte die Arbeitsfläche nochmals ab.
Shun schwieg erst: "Du wirst sie nie wieder sehen, noch sprechen oder sosnt was!"
Ruckartig drehte ich mich um starrte ihn an, er drehte sich um und verschwand aus dem Raum.
So ein Blödmann, ich kümmerte mich rasch um den Abwasch und füllte die Rester in einen große Salatschüssel und goss die Tomatensoße darüber, deckte sie mit einer Frichhaltefolie ab und stellte sie in den Kühlschrank.
Ich knallte die Tür zu als ich fertig war und ging direkt in mein Zimmer, von dort aus am Fenster konnte ich die Freunde von Shun sehen, die lachten und Dan rollte auf den Boden hin und her O.o.
Ich öffnete das Fenster damit frische Luft reinkam, schon war ein Mädchen am Fenster und Lächelte: "Hey Kiri richtig, sag willst du nicht mit zu uns kommen?"
Ich drhete mich erschrocken um sah das blauhaarige Mädchen an, schüttelte langam den Kopf: "Darf nicht..."
"Hä? Wieso?" farget sie und kletterte durchs Fenster, sie kam auf mich zu sah mich fragend an, "Naja...nicht wichtig, ich bin gerne allein."
"Ach wirklich?" fragte sie nicht überzeugt, ich nickte und Lächelte sie an, ging zu meinen Kleiderschrank und suchte mir ein passendes Autfit für Morgen.
"Komisch...Shun scheint sich überhaupt nicht für dich zu Intressiern und sagt nichts über dich, kann es sein das er dich nicht leiden kann?" fragte sie, ich seufzte drehte mich zu ihr um, "Das kannst du laut sagen..."
"Oh..." sie kam näher, legte ihre Hand auf meine Schulder, "Ich bin übrigends Runo, wenn du reden willst kannst du mich immer fragen."
"Danke, aber ich denek nicht das das nötig ist." meinte ich udn Lächelte sie entschuldigend an, sie zuckte mit den Achseln, "Wie du meinst."
Sie drehte sich um und sprang aus dem Fenster, ich hörte das jemand ihren Namen rief.
Ich setzte mcih an meinen Schreibtisch und zeichnete ne Figur asu einer Gesichte die meine Freundin mal geschrieben hatte die als Buch rausgekommen war.


So nach fünfzehn Uhr wurde es draußen ruhig, ich schaute aus dem Fenster und sah niemanden mehr dort scheint als wären die gegangen.
Plötzlich wurde Ich von hinten umarmt, ich drehte mich ruckartig um und starrte Runo an.
"W-was?" fragte ich sie Lächelte mich an, "Sag willst du zufällig Morgen was mit mir unternhemen?"
"Morgen, wieso?" fragte ich sie, sie grinste, "Ja...Shun meinte wir sollten uns von dir fernhalten aber ich find dich so hübsch und süß, da kann ich einfach nicht anders als dich kennenlernen wollen"
"Oh..." war das einzige was ich sagen konnte, ich bekam sicher einen Rotschimmer im Gesicht.
Sie grinste mich an: "Wie süß...okay, also komm ich Morgen so um 10 hier her und holt dich ab okay?"
"Gut..." murmelte ich und blinzelte sie ganz verwirrt an, sie ließ mich los und ging zur Tür verchwand dann rasch.
Ist sie in eile?
Ich zuckte mit den Achslen und stand auf sprang auf mein Bett, ich glaub ich mach mal ein kleines Nickerchen.
Ich legte mich auf die Seite und wartete darauf das Ich endlich einschlief, in meinen Kopf gingen lauter Gedanken.
Warum war sie so nett zu mir, hab ich jetzt eine Verabredung?
So schnell kanns gehen, ich Lächelte breit und schlief schon ein.






*Im Traum*

Wüetend schlug Shun die Tür zu, seine Hände waren zu Fäusten geballt.
Seine Körpersprache war gefärlich und wütend, es schüchterte mich ein.
Ängstlich trat ich einen Schritt zurück, seine Hasselnussbraunen Augen funkelten mich an.
Paink ergriff mich als er auf mich zu kam, ich trat zurück bis Ich an der Wand stand und nicht mehr zurück treten konnte.
Er stand nun genau vor mir, nur ein paar Zentimeter trennen sich von uns.
Ich hatte Angst, wie noch nie, es war als gehe es um mein Leben.
Bei seinen Blick bekam Ich ne Gänsehaut die sich überall an meinen Körper ausbreitete.
"S-Sh-Shun..." stammelte Ich vor mir hin, er reagierte erst gar nicht drauf.
Er legte seine Finger unter mein Kinn und hob es etwas hoch, sah mir tief in die Augen.
"Kiri..." seine Stimme klang erschrecked ruhig, "Was hab ich dir gesagt?"
Ich traute mich nichts zu sagen, ich verstand nicht richtig was er meinte.
"Ns, kommst du drauf? Du solltest dich von meinen Freunden fernahlten!" fragte er nun mit wütender Stimme, ich zuckte zuammen.
"Nein..." ich schüttelte vorsichtig den Kopf, sein Körper verspannte sich extrem schnell.
Er Knurrte seine geschlossene Hand zitterte, er schrie mich an und drückte seine Hande gegen die Wand.
"Das war das letzte mal das du mcih wütend gemacht hast!!!" schrie er und drückte meine Handgelenkte gegen die Wand, ich schrie schmerzvoll auf als er den Duck verstärkte.
Ich kniff die Augen zu, riss sie aber wieder auf als Ich seine Stimme ganz nah an meinen Ohr hörte.
"Lass dich nie wieder von mir erwischen, sonst bekommst du so was von eine in die Fresse!" knurrte er sauer, mir kamen die Tränen.
Sein Griff verstärkte sich noch mal, ich zitterte am ganzen Leib die Tränen liefen langam meine Wangen herunter.
Am liebsten hätte ich geschrien, aber ich so in Panik das ich nicht ein Wort sagen konnte.
Bitte lass mich los Shun, meine Angst war so groß!
Genau in den Moment schlug mir Shun direkts ins Gesicht.


*Traum Ende*







Schreiend beuget ich mich auf, ich atmete schwer aus und ein udn sah mich um.
Niemand hier, es war schon spät abends ich sah auf die Uhr, oh...schon nach 12, ich biss mir auf die Lippe und schlcukte.
"Was war das nur für ein Traum? Shun hat mir solche Angst gemacht." murmelte ich leise, ich versuchte mich zu erninnern was in dem Traum passiert war.
Ich schluckte und schüttelte den Kopf, nein das ist zu krausam, er hat mich geschlagen in diesen verdammten Albtraum.
Aber warum hab ich Albträume von Shun, das ist ja echt nicht mehr normal.
Ich kuchelte mich in die Decke ein und schurzte, keien Ahnung wieso aber es mir mir plötzlich Angst.
Endweder lag mir noch der Schrekc in den Knochen oder Ich heul gleich weil es so real war.
Ich schloss schnell die Augen und versuchte an etwas anderes zu denken, ich lag bestimmt noch ne Stunde wach bevor ich traumlos einschlief.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast