Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Ein neues Ich (Sweet Amoris FF 2)

Kurzbeschreibung
GeschichteDrama, Liebesgeschichte / P12 / Gen
10.07.2012
11.08.2012
9
4.486
 
Alle Kapitel
9 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
10.07.2012 513
 
Mittwoch, 22.08.20XX

Liebes Tagebuch,

Heute Morgen ist mir erst mal aufgefallen, dass meine Haare total verklebt waren, weil ich gestern aus lauter Frust vergessen habe zu duschen!!! Also musste ich erst mal eine Stunde meine Haare waschen um das klebrige Zeug abzukriegen. Als ich auf die Uhr sah merkte ich, dass ich viel zu früh wach geworden war. Was mir nur recht war. Dann komme ich immerhin nicht zu spät, dachte ich und hab mich vor den Fernseher gesetzt. Irgendwann ist mir wieder eingefallen, dass ich zur Schule muss und ich bin zum Bus gegangen.
Ich schleppte mich zur Haltestelle und verfluchte mal wieder, dass ich nicht Auto fahren konnte. In der Schule angekommen setzte ich mich auf einen Stein auf dem Schulhof. Ich war viel zu früh dran und es war noch keiner auf dem Schulhof.
Dann sah ich einen Schatten um die Ecke kommen. Castiel! Er hatte ziemlich coole Klamotten. Meistens trug er eine schwarze Hose, schwarze Chucks, ein T-Shirt von einer Rockband und ein Lederarmband. Leider blickte er immer total mürrisch drein, was ihn irgendwie unattraktiv machte. Aber vielleicht ist er ja ganz nett, wenn man ihn kennenlernt, dachte ich und ging auf ihn zu.
Er steckte sich gerade eine Zigarette an was mir ein perfektes Gesprächsthema bot. Ich hatte zwar noch nie geraucht, aber es mal auszuprobieren konnte nicht schaden.
–Hast du vielleicht auch eine für mich?- hab ich gefragt und er hat mich böse angeblickt. –Klar aber bist du sicher, dass du das darfst?- meinte er grinsend und ich habe ihn nur genervt angesehen und gesagt, dass er auch raucht und es wohl meine Entscheidung wäre.
Zusammen standen wir also in einer versteckten Ecke des Schulhofs und haben eine geraucht. Ich dachte ja immer, das wäre total eklig. Dabei ist es sogar richtig entspannend!! Als es geklingelt hat wollte ich sofort in die Klasse doch Castiel fragte, wo ich hinwolle. Ich deutete auf das Schulgebäude und sagte ihm, dass es ihm gut täte auf mal in den Unterricht zu gehen. Er hat nur gelacht und meinte, er bräuchte eh keine Schule. Ich hab mit den Schultern gezuckt und bin weiter in Richtung Schulgebäude gelatscht. Als ich mich umgedreht habe, hab ich gesehen wie er sich eine weitere Zigarette anzündete.
Der Rest des Tages verlief ziemlich ereignislos und ich folgte dem Unterricht nur halb. Nach dem letzten Klingeln bin ich aus der Tür raus und in einen kleinen Jungen mit einer seltsamen Brille hineingerannt. Den hatte ich noch nie vorher gesehen, aber er schien sehr verängstigt als er mich ansah. –Ich tu dir nichts- hab ich gesagt und mich gefühlt als würde ich mit einem wilden Tier sprechen. Er schien sich zu beruhigen und ging dann an mir vorbei. Mache ich den Leuten Angst?, fragte ich mich und ging nach Hause.
Zuhause setzte ich Wasser auf und nahm mir vor heute mal zu kochen. Spaghetti. Ich kochte mir die Spaghetti und aß sie genüsslich auf. Es tat gut wieder etwas Richtiges zu essen. Aber ich würde bald wieder einkaufen gehen müssen.
Gute Nacht!

Deine Cathy…
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast