Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Ein neues Ich (Sweet Amoris FF 2)

Kurzbeschreibung
GeschichteDrama, Liebesgeschichte / P12 / Gen
10.07.2012
11.08.2012
9
4.486
 
Alle Kapitel
9 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
10.07.2012 571
 
Donnerstag, 05.07.20XX

Liebes Tagebuch,

Ab heute bin ich 17!! Ich freue mich so sehr!! Aber die Sache mit Dake hab ich noch nicht ganz verdaut… Das wird sicher noch dauern…

Heute hab ich eine kleine Erdbeertorte gefrühstückt. Die hab ich mir gestern noch gekauft, extra für meinen Geburtstag. Nach dem ich die mini Torte halb gegessen hatte bin ich zur Schule. Gestylt hab ich mich nicht besonders… Mir war irgendwie nicht danach…
In der Schule hat mir Melody gratuliert und mir ein silbernes Bettelarmband geschenkt. Und dann ist auch Nathaniel (er und Melody sind ein Paar und die beiden sind meine besten Freunde) aufgetaucht und hat mir ein Buch geschenkt. Da ich gerne lese hat mich das auch sehr gefreut.
Die Stunden heute waren: Englisch, Kunst, Französisch und Geschichte. Aber das meiste ist an mir vorbeigegangen irgendwie.
Ich musste die ganze zeit über an Dake denken und daran ob wir vielleicht doch noch eine Chance hätten. Melody hab ich in der Pause erzählt was passiert ist und sie meinte, dass wäre ja klar gewesen, weil Dake schon immer hinter allen Mädchen her war.
Ich fand es gut, dass sie ehrlich war aber aufgemuntert hat mich das kein bisschen. Nach dem Unterricht bin ich noch auf dem Schulhof geblieben und hab mich auf die Grünfläche gelegt. Ich wollte nicht nach Hause…
Doch als ich so da lag wurde es auf einmal schattig. Ich setzte mich auf und über mir stand Castiel!! –Was willstn du noch hier?- hat er gefragt und ich meinte, dass das ja wohl meine Sache wäre und es ihn überhaupt nichts anginge. Er ist dann beleidigt davon gedackelt und ich bin zu dem Entschluss gekommen mal nach Hause zu gehen.
Doch dann bin ich an einem Spielplatz vorbeigekommen. Dort hatte ich früher immer sehr gerne gespielt. Ich setzte mich auf die Schaukel und ließ mir den Wind durch die Haare wehen. Es tat gut sich wieder an die glücklichen Kindergartenzeiten zu erinnern.
Früher war alles so leicht, dachte ich in diesem Moment, warum ist es so kompliziert geworden...? Ich fand es unfair, dass mit dem älter werden alles schwieriger und nur ätzender wurde. Dabei hatte ich früher immer gedacht wenn ich groß wäre würde ich es viel leichter und mehr Spaß haben. Tja… falsch gedacht!! Ich schaukelte noch ein wenig und schloss dabei die Augen.
Irgendwann als es schon langsam dunkel wurde nahm ich meine Tasche und ging langsam nach Hause. Zu Hause wartete ja keiner also konnte ich mir Zeit lassen. Ich sah in den Himmel und die Sterne funkelten hell.
Als ich wieder geradeaus sah bemerkte ich eine Person.
Ich glaube ich wurde beobachtet. Nur von wem? Ich zuckte mit den Schultern und ging, weil mir dann doch mulmig zumute wurde, etwas schneller.
Zuhause angekommen schmiss ich meine Tasche in den Flur und ging in die Küche um den Rest von meiner Mini-Geburtstagtorte zu essen. Was habe ich heute überhaupt gegessen? Wahrscheinlich habe ich vor lauter Denken gar nicht ans Essen gedacht…
Nachdem ich den Kuchen komplett weggefuttert hatte setzte ich mich an meinen Computer und überlegte was ich machen könnte. Hausaufgaben hatten wir keine mehr gekriegt. Schließlich war morgen der letzte Schultag und danach Ferien.
Nachdem ich eine Zeit am Computer gehockt und irgendein Onlinespiel gespielt hatte ging ich ins Bett. Ich nahm das Buch, welches Nathaniel mir geschenkt hatte und las darin.

So langsam bin ich müde… Gute Nacht!

Deine Catherine…
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast