Nach dem Storm

von HopeGrace
GeschichteRomanze, Freundschaft / P18
Finn George Challenger John Roxton Marguerite Krux Veronica
06.07.2012
29.09.2012
6
2708
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Diese Story hab ich vor langer Zeit geschrieben und nun auf meiner Festplatte wieder entdeckt. Sagt einfach mal was ihr davon haltet.

viel Spaß
die Hope

_________________________________________________________________________________

Nach dem Storm


Marguerite Krux erwachte am Morgen nach dem Veronica sie aus der Zeitschleife befreit hatte in ihrem Zimmer. Sie dachte an die Geschehnisse der Vergangenen Tage.  
Sie hatte den anderen gesagt, das sie keine Ahnung hatte warum die Druiden sie töten wollten. Obwohl sie den Grund dafür kannte, und Roxton auch. Aber er würde ihr Geheimnis wahren, er hatte es ihr damals in der Höhle versprochen, und sie wusste dass er es ehrlich gemeint hatte. In dieser Gruft hatten sie einander viel versprochen, bevor und nachdem sie miteinander geschlafen hatten. Ein Lächeln huschte über ihr Gesicht.  

Roxton saß in der Küche und dachte ebenfalls nach. George arbeitete wie immer in Labor, als ob nichts gewesen wäre.
Veronica und Finn waren auf die Jagt gegangen.

„Woran denkst du“ fragte Finn ihre mittlerweile beste Freundin.
„ An vieles, an die letzten Tage, daran was gewesen wäre wenn ich euch nicht gefunden hätte.“ nach einen kurzen Pause fügte sie fast lautlos hinzu „und an Ned“.
Finn sah Veronica tröstend an „Du vermisst ihn sehr, oder?“  
„Ja sehr, ich weiß einfach nicht was ich noch tun soll, ich kann ihn nicht vergessen und ich kann nicht aufhören ihn zu lieben!“ Eine Träne lief ihr übers Gesicht.
Und so nahm ihre Freundin sie in den Arm, aber versuchte nicht sie zu trösten. Endlich hatte Veronica die Chance ihren Gefühlen freien lauf zu lassen und über ihre Verluste zu weinen. Sie vergoss für alle Menschen die sie verloren hatte Tränen, sie weinte um ihren Vater und seine Freunde und um Summerlee. Danach folgten Tränen der Hoffnung. Hoffnung dass sie ihre Mutter wieder finden würde und Hoffnung darauf, endlich wieder Neds Küsse spüren zu können.
Nachdem die Tränen versiegt waren sprachen sie und Finn noch lange über ihre beiden Erlebnisse, über Verluste und Gewinne, über das Leben.

__________________________________________________________________________________

Das war es erst einmal für den Anfang, weitere Kapitel folgen.
LG die Hope
Review schreiben