Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Blüten im Nebel

von -Madara-
KurzgeschichteFantasy, Freundschaft / P16 / Gen
Docksohn Elant Wager Kelsier Marsch Vin Wayne
01.07.2012
03.09.2014
12
5.761
2
Alle Kapitel
16 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
01.07.2012 485
 
Hallo!

Das erste Update seit langer Zeit und voraussichtlich auch das einzige in der nächsten Zeit.
Aber ich dachte mir, wenn ich schon mal was habe, dann kann ich es euch auch gleich präsentieren... Als Trostpflaster.

Und ja, ich habe den Titel geändert... Nicht viel kreativer als vorher, aber es klingt doch irgendwie besser. In meinen Ohren jedenfalls ^.~


Weiße Rose

Einige Zeit war vergangen, seit Marasi Wayne zuletzt gesehen hatte, obwohl er sich sonst immer gerne dazugesetzt hatte, wenn sie bei Großherr Ladrian – Wax – zu besuch war.
Inzwischen war er auffallend selten dabei und auch sonst bekam Marasi ihn wenig zu Gesicht.
Ob er in irgendwelchen Nachforschungen steckte? Oder war er vielleicht ins Rauland zurückgekehrt?
Beinah war sie versucht Waxillium danach zu fragen, doch wahrscheinlich würde dieser ihr nur sagen, sie solle Wayne selbst fragen.
Würde sie, wenn sie die Gelegenheit hätte.
… Und außerdem war diese Art von Neugier wahrscheinlich unschicklich für eine Frau.

Warm schien die Sonne an diesem Tag auf die Stadt Elantel herab und ein leichter warmer Wind ging. Es war ein wunderbarer Sommertag, wie man ihn sich wünschte.
Dies war auch der Grund, warum Marasi gemeinsam mit Waxillium und einem Bediensteten – der Schicklichkeit wegen – in den Straßen unterwegs war. Und da Waxillium sich bald mit Marasis Cousine Steris vermählen würde, würde wohl kaum jemand allzu viele Fragen stellen.
Zumindest hoffte Marasi das.

Schweigend schlenderten Waxillium und Marasi nebeneinander durch die Straßen und genossen die Sonne auf den Gesichtern.
Schließlich weckte eine Bewegung am Rande ihres Sichtfeldes Marasis Aufmerksamkeit. Da stand ein schlanker Mann in Staubmantel und mit Hut.
Auch wenn sie ihn nur im Profil sehen konnte, war es unverkennbar Wayne. Bei ihm war eine junge Frau. Sie trug Hosen und ein etwas zu weites kariertes Hemd.
Die beiden standen nahe beieinander, offenbar führten sie ein ruhiges Gespräch… und hielten sich an den Händen.
Waxillium blieb neben Marasi stehen – Wann hatte sie angehalten? – und warf Wayne und der Frau einen kurzen Blick zu, ehe er den Marasis auffing.
Fragend zog diese eine Augenbraue hoch. „Haben wir Wayne deswegen in der letzten Zeit so wenig gesehen?“
Der Großherr grinste kurz. „Davon gehe ich aus. Ich hatte schon vorher den Verdacht, der sich offenbar nun bestätigt hat.“
„Aber ich dachte Wayne und Ranette…“, begann Matasi ohne ihren Satz zu Ende zu führen. „Dann hat er aufgegeben?“
„Oder einfach jemand anderes kennen gelernt.“, gab Waxillium zurück und nickte leicht mit dem Kopf in Richtung des Paares. „Und lassen Sie uns lieber weitergehen, nicht das Wayne auf den Gedanken kommt, wir würden ihm nachspionieren, während er den Casanova spielt.“
„Wahrscheinlich würde er das nicht gut heißen.“, äußerte Marasi und setzte sich wieder in Bewegung, allerdings warf sie Wayne und der jungen Frau noch einen kurzen Blick zu und erhaschte dabei, wie diese Wayne einen leichten Klaps auf die Brust gab, während er lachte.
Wahrscheinlich, weil er ihr etwas Unsittliches gesagt hatte.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast