Ewig Feinde ?

von einhorn92
GeschichteAllgemein / P6
Ash Cleo Sertori Emma Gilbert Lewis McCartney Rikki Chadwick Zane Bennett
01.07.2012
22.02.2016
45
21.310
 
Alle Kapitel
63 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
01.07.2012 577
 
Bald trennte sich die Gruppe.
Während Nixie, Layla, Zac und Sirena mit Emma, Rikki, Bella und Cleo ins Café gingen, ging Will nachdenklich weiter am Strand entlang.
Am Ende des Strandes kletterte er vorsichtig auf ein paar Felsen, die dort ins Wasser führten.
Behutsam setzte er sich in die Mitte und dachte nach.
Wenn er ehrlich sein sollte, beruhigte es ihn wenig, dass er die Aufgabe, von der er immernoch nicht wusste, wie sie aussah, nicht alleine bewältigen würde.
Gott sei Dank war er von den Touristen abgeschieden und wurde weder gesehen, noch gehört.
So sprach er zu sich selbst, während er unruhig auf den Steinen hin- und herging.
"Warum musste ich auch unbedingt bei Vollmond das Wasser berühren? Ich bin doch garnicht dafür gemacht!"
Er antwortete sich sogar selbst.
"Du Narr, kannst du dich nicht mal zusammenreißen? Du hast schon so viel geschafft und jammersg jetzt herum. Es ist noch ungewphnt, klar, aber mal ehrlich: WENN das einer schafft, dann DU! Ab sofort musst du dir nicht mehr selbst einreden, dass du was besonderes bist... du bist der AUSERWÄHLTE, Mann... Du schaffst das..."
Ohne zu bemerken, was er tat, während er versuchte, seine Gedanken zu ordnen, ballte er energisch seine Hände zu Fäußten.
Deshalb war es nicht verwunderlich, dass alles um ihn herum, in drei Meter Entfernung, zu knistern begann.
Erschrocken schaute er auf seine Hände und sprang, voller Energie, innerer wie äußerer, elegant von einer der Felsenkanten ins Wasser.
Jeder, der in der Schule aufgepasst hat, weiß, was jetzt kommt.
Das Wasser leitete die Energie. Gott sei Dank kam niemand zu Schaden.
Merkwürdigerweise hatte genau dies auf Will allerdings einen beruhigenden Effekt.
Als Meermann, umgeben von seiner Kraft und seiner Energie, fühlte er sich wieder wohl. Er schwamm ein wenig herum und machte sich auf den Weg nach Mako Island.
Vielleicht ließ sich dort eine Antwort auf seine Frage finden.

Als er auftauchte, merkte er, wie das Wasser ihn begrüßte.
Offenbar hatte der Mondsee Will vermisst.
Er spürte instinktiv, vielleicht war es auch die Magie?, was er zu tun hatte.
Er hob beide Arme in Richtung der Felswände, die auch sofort reagierten.
Es bildete sich wieder eine Art elektrischer Wasserfall, der aus der Wand strömte und sich, kurze Zeit später, verdichtete.
Er verband sich mit Wills Händen, umschmiegte ihn und die beiden kommunizierten.
Will fragte: "Bin ich wirklich der Auserwählte?"
Es folgten ein paar elektrische Blitze..und plötzlich ertönte eine Stimme, die Stimmte eines Mädchens.
"Ja, es ist wahr. Du bist der Auserwählte. Du musst meinen Platz einnehmen. Es wird der Tag kommen, an dem eine Gefahr nicht nur Mako Island bedrohen wird, sondern auch die ganze Welt davon betroffen ist."

"Wer bist du? Welche Gefahr? Was wird passieren? Wann wird es passieren?", fragte Will weiter.

"Eine ganze Kolonie von bösen Meereswesen wird Mako Island wieder in Besitz nehmen wollen. Sie waren vor Millionen Jahren hier beheimatet, haben Böses getrieben. Dann hat ein mutiger Meermann sich vor seinen Schwarm geworfen und diese Insel, sowie die ganze Welt, von diesen Kreaturen befreit. Der Mondsee war damals das Zuhause des Schwarms. Vertrau auf deine Fähigkeiten, du bist nicht allein. Sei auf der Hut. In einem Monat ist es soweit."

Will hörte wie gebannt zu. Dann fragte er nochmal:
"Wer bist du?"

Mit Herzklopfen wartete er eine gefühlte Ewigkeit auf die Antwort des Mädchens.

Schließlich sprach sie:"Mein Name ist... Eva!"
Review schreiben