Ewig Feinde ?

von einhorn92
GeschichteAllgemein / P6
Ash Cleo Sertori Emma Gilbert Lewis McCartney Rikki Chadwick Zane Bennett
01.07.2012
22.02.2016
45
21.310
 
Alle Kapitel
63 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
01.07.2012 434
 
Während Will und Bella noch gemütlich im Wasser die Ruhe und Friedlichkeit genossen, und Will sich fragte, ob er  noch mehr Fähigkeiten besaß, als er wusste, leuchtete plötzlich etwas im Wasser auf.
Instinktiv sahen beide auf und versuchten zu erkennen, was das eigenartige Leuchten verursachte.
Es waren die Schuppen von Wills Schwanzflosse. Sie leuchteten abwechselnd weiß auf und erloschen dann wieder, bis sie wieder bläulich schimmerten.
Im nächsten Moment fiel etwas Kleines durch das Loch des Vulkans über ihnen und durchbrach mit einem Platschen die Oberfläche des Wassers.
Dies ging allerdings so schnell, dass Will keine Zeit hatte, zu reagieren.

So kam es, wie es kommen musste.
Das kleine Ding fiel direkt in Wills Richtung und, vom Wasser nur bedingt gebremst, auf die Spitze seiner Schwanzflosse, prallte von dort ab und glitt zum Grund des Sees.
Will schrie auf, mehr vor Schreck, als vor Schmerzen, und hob instnktiv schützend die Hände.
Es blitzte auf, Bella sah nach oben, Will auf seine Hände, und sah, dass sich dort, wo das Loch vorher war, eine Wolkenschicht aus Blitzen gebildet hatte, die wild zuckten und ziemlich unheimlich aussahen.

Das gleißende Licht der Blitze und ihrer Energie, sah wie eine der Lichtsäulen aus, die der Vollmond sonst auf das Wasser warf.
Will wurde direkt angestrahlt, wie die Hauptfigur auf einer Bühne im Theater und wirkte wie hypnotisiert.
Dieser Zauber wirkte allerdings nicht auf Bella.
Sie vergaß in diesem Moment, dass es auch einen Unterwasseriengang gab und zog sich aus dem Wasser.
Ihr Herz klopfte wild. In solchen Situationen hätte sie gerne Rikkis Kräfte.
So blieb ihr nichts anderes übrig, als abzuwarten, bis sie von selbst trocken war.
Sie wollte, aus der Höhle raus und mit dem Motorboot, das am Strand von Mako lag und mit dem Lewis vor einiger Zeit hierher gefahren war, zurück zum Festland und Hilfe holen.

So musste sie mit ansehen, wie Will hypnotisiert im Wasser trieb und sich nicht bewegen konnte. Seine Augen waren heller geworden und sein Blick blieb auf die Energie der Blitze geheftet.
Ihr kam der Verdacht, dass das Aufleuchten von Wills Schwanzflosse eine Art Warnung gewesen war.
Und sie beiden hatten es nicht gewusst, nein, noch nicht einmal geahnt, was das für Folgen haben konnte. Sie hatte Angst um Will...so schreckliche Angst...und sie wusste weder, OB sie ihm helfen konnte, noch WIE.

Was sie auch nicht wusste war, ob Will mit seiner Magie unabsichtlich Schuld daran hatte.
Als sie wieder ihre normalen Beine hatte, rannte sie los, raus, nur raus aus der Höhle und auf den Weg zu den anderen.
Sie wollte ihren Freund nicht verlieren.
Review schreiben