Der Etwas andere Ausflug

von LizLizxD
KurzgeschichteRomanze, Schmerz/Trost / P12
05.06.2012
05.06.2012
1
1172
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
Es war der 1. Mai und ich hatte gleich fünf Auftritte hintereinander! vier davon hatte ich gut überstanden nur jetzt wo wir gerade von L.A. nach New Mexiko fahren verspürte ich schon eine Unlust. Ich sehnte mich nach meinem Bett und meinem treuen Hunden Buster und Chaplin! Wenigstens war Andy und die anderen aus meiner Band mit! Mit denen konnte man sich so eine Flugreise schon aufheitern.

Angekommen! Um 00:47 Uhr am Flughafen von Mexiko. Jetzt noch schnell ins nächste Hotel, duschen, essen und ins Bett damit wir morgen gleich zur Probe können.
Im Hotel angekommen müssen wir gleich feststellen, dass es zu wenig Betten und Platz zu schlafen gibt. Das heißt zwei müssen am Boden schlafen. Gott sei dank konnte ich mich da noch rausreden und so müssen Andy und ich im Doppelbett schlafen, Steven und Riley jeweils einer auf dem Einzelbett und dem Sofa und Max und Martin am Boden schlafen.

Am nächsten Tag gingen wir schon sehr früh zur Probe, leider weiß ich nur noch das ich fast wegen den anderen verschlafen habe. Sie hätten mich ja wenigstens aufwecken können wenn es Frühstück gibt! Also verbrachte ich den ganzen Vormittag mit leerem Magen! Beim Mittagesse, wieder im Hotel, sah ich sie.
Braune Haare die ihr etwas über die Schultern hingen, braune Augen die wie Diamanten glänzten, ihre langen Beine die mit High Heels und Hot penn noch länger wirkten, und ihr wunderschönes lächeln was sie mir schenkte als unsere Hände sich berührten als wir gleichzeitig nach dem Besteck greifen.
Ich lächle sie an und sage nur "...ähm..Hi!....ähm, bitte..." und gebe ihr das Besteck. Wie dumm muss man sein sie lächlt mich an und mir fällt nur ,...ähm..Hi..ähm..bitte, ein! "Danke. Und dir auch ein schönes ähm Hi!" lacht sie und ich stimme auch gleich in ihr wundervolles lachen ein. "Ich heiße Sonny, also eigentlich Samantha aber alle sagen Sonny zu mir. Keine Ahnung warum. Hast du auch einen Namen oder kannst du nichts sagen außer ähm, hi und bitte?" lachte sie wieder ich kicherte nur leise und dachte nach. Was hat sie noch schnell gesagt? Ähm.. Genau! Name! Mist wie heiße ich ähm .... Drake! Ja, Drake aber sag das nicht mir sondern lieber ihr sie schaut schon komisch. "Ja, sicher hab ich einen Namen! Ich heiße Dark ähm ich meine Drow ähm, nein ich heiße Drake, Genau Drake!" stotterte ich vor mich hin. Oh, man! Ich sollte mir die Stimmbänder entfernen lassen oder einfach nur mehr singen und das reden vermeiden! "Bist du dir jetzt ganz sicher das du auch wirklich Drake heißt?" sagte sie und sah mich fragend an. Dann lachte sie als sie mein verwirrtes Gesicht sieht und wieder falle ich mit ihr in einen Lach Rausch. Gerade als ich reden wollte kam Andy und stellte sich neben uns. " Mann, ich dachte du bringst das Besteck? Und nicht das du hier Wurzeln schlägst!" Genau in diesem Moment sah auch er Sonny an und fragte nur " Störe ich?" Als ob er das nicht wüsste! "Nein, Sorry ich habe Drake aufgehalten!" sprach sie mit einer wunderbaren Stimme die jeden dahin schmelzen lässt. "Macht doch nichts. Die haben mich sowieso heute ohne Frühstück zu unserer Band Probe gezerrt und ich durfte verhungern während die anderen alle satt wahren." sprach ich und sah dabei finster zu Andy. " Für jemanden der verhungert ist, siehst du echt lebendig aus!" scherzte sie und mir kam ein Gedanke! "Willst du mit uns Essen wir sitzen da hinten?" fragte ich und zeigte dezent zu meinen Band Kollegen. "Warum nicht!" antwortete sie und schon waren wir bei den anderen. Während dem Essen unterhielten wir uns über alles mögliche. Auch über Sonny. Ich fand heraus, dass sie auch singt dass auch sie mit ein paar Kollegen hier war.

Nach dem Essen gingen alle in ihre Zimmer, außer ich. Sonny hatte mich eingeladen in ihr Zimmer. Da sowieso nichts für den Abend geplant war sagte ich nicht nein und so saßen wir eine Stunde später auf ihrem Bett in ihrem Zimmer und sprachen über alles Erdenkliche.

Um 10:00 Uhr Abends rief mich plötzlich Steven an ob ich noch komme oder mit etwas besseren beschäftigt bin und heute wo anders schlafe. Er konnte sich sein Lachen nicht verkneifen und sagte das ich gleich komme. Da sagte Sonny das ich doch hier schlafen könnte da zwei Betten in ihrem Zimmer stehen. Also sagte ich Steven und den anderen die sicher gelauscht hatten das ich morgen um 7:00 Uhr unten im Esssaal auf sie warte.

Sonny und ich redeten dann noch weite und ehe wir uns versahen lagen wir küssend Arm in Arm in ihrem Bett. Man kann sich ja vorstellen, dass ich diese Nacht nicht sehr viel geschlafen habe. 3:07 Uhr zeigt mein Handy an als ich kurz nachdem wir, wieder eng umschlungen, einschliefen.

Am nächsten Morgen wurde ich sanft von Küssen und Streicheleinheiten geweckt. "Aufwachen oder du kannst wieder nichts frühstücken." lächelte mich Sonny an als ich die Augen leicht öffnete um mich an das Licht zu gewöhnen. "Morgen." flüsterte ich etwas heißer und küsste sie auf den Mund. "Wann musst du heute weg?" fragte sie. Da ich ihr erzählt hatte das ich bald einen Auftritt haben werde und sie natürlich als VIP eingeladen war wusste sie von den täglichen Proben und alles andere was für die Show wichtig ist. " Um 9:00 Uhr. Wenn du willst kannst du mit." fragte ich immer noch etwas heißer. "Ist gut wenn du willst komme ich mit." lachte sie wieder und gab mir einen Kuss auf die Nasenspitze.

Unten warteten schon meine Bandkollegen. Nagut ich sagte ich bin um 7 unten und es war halb 8. Also schnell gefrühstückt und dann noch kurz frisch machen und wir waren im Studio Proben. Sonny kam etwas später nach da sie sich von ihren Kollegen verabschiedete, da Sonny hier geblieben war und die anderen nach hause gefahren waren. Das war natürlich die beste Zeit, damit mich Steven, Andy, Max, Martin und Riley ausfragen konnten was in der letzten Nacht passiert sei. Ich sagte nur das wir geredet haben und jetzt offiziell ein Paar sind. Was für die anderen natürlich gleich heißt, dass wir bis 6 Uhr morgens am vögeln war.

Bald war Sonny wieder bei mir und genauso bald waren wir wieder im Hotel.

So es sind 5 Tage vergangen seit ich Sonny kennen gelernt habe und außerdem war es der Tag an dem der Auftritt stattfinden sollte.

Nach dem Auftritt blieben wir noch eine Woche. Aber schön langsam lebten Sonny und ich uns immer weiter auseinander. 3 Tage bevor wir abreisen sollten macht Sonny mit mir Schluss. Und ich kam darauf das, das alles nur ein Reinfall war. Also reisten wir in 3 Tagen ab. Daheim löschte ich Sonnys Nummer.

5 Jahre später rief sie mich wieder an. Wir verliebten uns wieder in einander und sind bis jetzt ein Paar.



Alternatives Ende:

Ein paar Jahre später passierte mir das gleiche noch einmal. Aber diesmal hatte ich es nicht so gut verkraftet. Wir riesten gleich ab und ich hörte eine Zeit lang auf zu musizieren. Bis ich Maria sah. 3 Jahre blieben wir zusammen. Dank ihr löste sich meine Ba doch nicht auf und ein Jahr darauf heirateten wir. Wir bekamen zwei wundervolle Kinder und sind noch immer so verliebt wie am ersten Tag!
Review schreiben