Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Die leste Titan Prinzessin

von Xelina
GeschichteAbenteuer / P16 / Gen
Cherit Dante Vale Metz Rassimov ,Guggenheim
29.05.2012
27.10.2019
8
8.085
2
Alle Kapitel
16 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
29.05.2012 525
 
Ist besser als das UNd auch von anderen fänt ich toll wen ihr mal was schreiben würdet nicht nur lesen dafür hab ich auch Anonyme Komentare erlaubt also BITTE!!!

Oder eher Please
thx an die die sich dran halten die anderen
*Eine mit der Bradpfanne eine Überbrät*
----------------------------------------------------------------------------------------


Alles was das Hertz  begehrt war da von Süßigkeiten und anderen Essen und Trinken bis hin zu Spielen und Elektronik sogar
Ein schloss das mir bekannt vor kam

Das war wirklich eine Traum Welt… oder eher eine Wunschwelt.

„Das kann nicht echt sein…“, meinte Nana neben mir.
„Warum es ist doch direkt vor uns…“
„Ja aber es könnte auch eine Prüfung sein.“
„Eine Prüfung!! Man bin ich blöd Feuer= Licht =Hoffnung.“
„Was meinst du?“
„Das ist die Prüfung des Feuers. Wir oder eher ich habe Licht ins Dunkle grade gebracht und das Licht bedeutet Hoffnung und ich mache mir Falsche Hoffnungen. Aber wie kommen wir jetzt weiter?“

„Komm wir suchen den Sensenmann der sagt uns was wir tun sollen. Was ist Mami?“, fragte die kleine mich

„Mami?“
„Ja, ich hatte noch nie eine…… und du bist die erste Person die mich mag wie ich bin…“
„Okay süße. Dan komm las und den Typen finden.“
„Supi!“

Wir beide gingen runter und suchen nach ihn, doch fehl anzeige…
Doch ich fand etwas fiel interessanteres, eine Kugel wo eine Flamme lodert und nicht ausgeht.
Ich setzte mich mit Nana, oder eher meiner Adoptivtochter an den Strand.

Wir waren einige Tage hier…
(Anscheinend hatte ich doch Unrecht was das mit er Falschen Hoffnung ist), hatte ich auch irgendwann zu Nana gesagt

Dann fanden wir den Typen.
„Sensenmann wir sind hier können wir weiter?“
„Klar“, meinte dieser Nana hielt sich an ihn und mir fest so gelangten wir an

Wir waren an einem Altar, oder eher 2 Altare wo die Zeichen für Wasser und Feuer eingemeißelt waren.

„Da ich dich Mag kleine Nana, gebe ich dir eine Kugel, damit du gehen kannst. Die des Wassers aber du! (zeit auf mich) musst zusehen wie du zurück kommst.“, und verschwand.

[Nett -.-], dachte ich mir.
Nana gab mir die Kugel,  in ihr drinnen waren Blasen die sich bewegen.

„Mami du sollst gehen.“

Ich holte die Feuer Kugel raus und gab sie meiner kleinen. „Wir sollten zusammen gehen, Du zuerst meine kleine, ich verspreche dir ich werde dich eines Tages Raus holen.“

„Wirklich, aber Mami, ich will nicht weg von dir.“

„Ich doch auch nicht mein Schatz, aber ich muss zurück, ich werde dich  so schnell wie möglich holen.“

„Okay.“, meinte Nana
Du musst die Kugel da drauf legen“, meinte ich zu Nana und zeiget auf den Altar von das Zeichen für Feuer ist. Sie legte das darauf und verschwand ich schaute auf meine Kugel, ich wollte sie auch grade drauflegen als ich stolperte und sie fallen… die Kugel zerbrach.
Die Blasen entwichen so wie meine Hoffnung…
Doch die Kugeln dir drin waren setzten sich zu 2 zusammen und eine ging an das Amulett dass ich von meiner Mutter hatte und die andere Um hüllte mich alles drehte sich die Farben verschwommen

>>Nicht  schon wieder<< dachte ich mir.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast