Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Turbulence from the Abyss - Return

Kurzbeschreibung
GeschichteHumor, Mystery / P12 / Gen
Alice Oz Vessalius Raven (Gilbert Nightray) Sharon Rainsworth Vincent Nightray Xerxes Break
12.05.2012
14.10.2020
48
47.014
1
Alle Kapitel
96 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
21.06.2015 1.036
 
"Und was sollen wir jetzt tun?" Gil war aufgestanden und zu Break und Fae gelaufen. Sein Kopf liegt auf dem Schoß der Magierin und sie hatte ihre Hände auf seine Brust gelegt. Und beide waren von einem sanftschimmernden Licht umgeben. "Was auch immer sie tut, es scheint noch zu dauern, bis sie fertig ist. Und ich denke nicht, dass wir sie unterbrechen sollten."
"Wir brauchen Raven." Das Mädchen hatte sich zu ihm umgedreht. "Doch - mit deiner Verletzung wäre es für dich wohl zu anstrengend, ihn zu rufen. Deshalb..." Sie lächelt entschuldigend. "Bitte sei mir nicht böse - Raven!"
"Was?!" Gil blinzelt ungläubig, als sein Chain auf den Ruf des Mädchen reagiert und über ihnen erscheint. "Wie... - Wieso kannst du...? Wer zum Teufel bist du?!"
"Also wirklich, Gilbert-kun...", murmelt eine schwachklingende Stimme. "Hast du sie etwa nicht erkannt?"
"Break..." Gil senkt den Blick auf den Weißhaarigen, der sein Auge geöffnet hat. "Woher willst du denn dieses Mädchen kennen? Du warst doch schon ohne Bewusstsein, als sie hierher kam."
"Ihre Stimme klingt ganz ähnlich, wie von Alice-kun." Mit Fae´s Hilfe setzt Break sich auf. "Aber sie kann es nicht sein, sie ist zu jung - und das bedeutet wohl, du bist.... Selena-chan."
"Xerx Ojii-san." Selena lächelt wehmütig. "Ich wusste, du würdest herausfinden, wer ich bin. Und ich kann mir vorstellen, dass ihr jetzt viele Fragen habt - aber es ist nicht die Zeit zum Reden. Wir müssen bei Raven aufsteigen und in die Luft. Und sobald Rheeena und Robin zurückkehren, machen wir uns auf den Weg zu Vincent. Es wird nicht mehr allzu lang dauern."

Rheena atmet auf, als sie wieder in dem Flammenkreis stehen. "Hoffentlich schafft es Ray-chan auch."
"Das wird er bestimmt." Robin drückt beruhigend ihre Hand. "Er hat es versprochen und wird sein Wort sicher halten."
"Achtung, ihr beiden!" Der Warnruf macht sie auf die Gefahr um sie herum aufmerksam - überall ragen Ranken aus dem Boden, die sich zu den Seiten oder nach oben bewegen.
"Sie...haben meine Feuerwand überwunden!"
"Rheena." Robin hatte Raven entdeckt, der über ihnen schwebt. "Komm, ich teleportiere uns dort hinauf." Er ruft seinen Chain...

"Shion!"
Das Fuchswesen war von allen Seiten eingewickelt worden - um seine Pfoten und seinen Leib. Er stößt schrille Schreie aus, während er versucht, sich zu befreien. Doch immer mehr Ranken winden sich um seinen Körper.
"Tu etwas!", fleht Robin sie an. "Du kannst ihn doch mit deiner Magie retten!"
"Ja, aber... In Ordnung." Rheena konzentriert sich auf ihre magische Kraft und verbrennt Ranke um Ranke. "Ich muss aufpassen, dass ich Shion nicht versehentlich schade - er leidet schon genug Schmerzen."
Nach einer Weile ziehen sich die Ranken zurück, die noch nicht dem Feuer ausgesetzt waren. Doch Shions Körper ist mit offenen Wunden übersäht.
"Shion." Robin streicht behutsam über das unversehrt gebliebene Maul seines Chain. "Es tut mir sehr leid, aber kannst du uns mit deiner Fähigkeit zu den anderen auf Ravens Rücken teleportieren?"
Das Fuchswesen gibt ihm einen leichten Schubs mit der Nase - dann reißt er plötzlich sein Maul weit auf und stößt einen weiteren schrillen Schrei aus.
Einige Ranken hatten sich miteinander verwoben und sich schnell rotierend tief in ihn hineingebohrt. Mit einem letzten quiekenden Laut beginnt Shion sich aufzulösen.


"Nein! Schick ihn zurück!"
"Rheena?" Robin blickt sie besorgt an. "Was ist passiert? Du hattest eine Vision, nicht wahr?"
"Ja... Wo ist Shion? Er darf nicht hier sein... Ich habe gesehen, wie er..." Sie verstummt und keucht auf. "Nein!"
Hinter Robin haben sich einige Ranken miteinander verschlungen und bewegen sich schnell rotierend auf ihn zu. Mit einem Satz wirft sie sich auf ihn und kann ihn aus der Angriffsbahn bringen - doch sie selbst wird seitlich am Kopf getroffen.
"Rheena!"
Robins erschrockenes Gesicht verschwimmt vor ihren Augen, dann wird ihre Sicht dunkel und sie sinkt in seine Arme.

"Das ist gar nicht gut." Selena beobachtet die beiden von oben. "Nun wird es für Robin nicht mehr möglich sein, Shions Fähigkeit zu nutzen. Dafür sind um ihn herum zu viele Ranken. Wir müssen ihnen helfen."
"Wie stellst du dir das vor? Raven kann nirgends landen und außerdem... Hey, pass auf! Du wirst runterfallen!"
"Keine Angst, Gil Ojii-san." Selena hatte sich schwankend erhoben und balanciert mit ausgebreiteten Armen vorwärts. "Ich will nur dafür sorgen, dass Raven ausreichend Platz auf dem Boden bekommt. In wenigen Minuten kannst du ihn dann nach unten lenken."
"Und wie...- bist du verrückt geworden?!"
Selena hatte sich nach vorn fallen lassen und stürzt auf den Boden hinunter. Kurz vor dem Aufprall verlangsamt sich jedoch ihre Fallgeschwindigkeit und sie landet auf ihren Füßen.
"Robin. Sei unbesorgt, es wird Rheena bald wieder gut gehen. Und jetzt werde ich dafür sorgen, dass Raven zu uns herunterkommen kann."
"Aber das braucht ihr nicht. Ich habe doch Shion gerufen..." Robin verstummt, als ein schriller Schrei ertönt.

"Es tut mir sehr leid, Robin." Selena legt ihm mitfühlend die Hand auf den Arm, als sich Raven wieder in die Luft erhebt. "Ich wünschte, wir hätten Shion retten können."
"Wenn du das wirklich gewollt hättest, wäre dir das auch möglich gewesen." Gil funkelt Selena an. "Diese Ranken haben dich nicht angegriffen - ganz offensichtlich bist du in der Lage, sie von dir fernzuhalten! Und Raven, er ist deinem Ruf gefolgt, obwohl das eigentlich unmöglich sein müsste! Ich verlange, dass du uns jetzt über dich aufklärst!"
"Ich bin die Tochter von Oz und Alice B.Rabbit - und aus diesem Grund besitze ich eine besondere Verbindung zu dem Abyss und den Chains. Aber mein Einfluss wird erheblich von Vincent gestört - er ist wirklich sehr mächtig geworden. Wenn er nicht aufgehalten wird, bringt er das Chaos, dass er hier unten angerichtet hat, auch in unsere Welt."
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast