Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Iron Man - Meine Tochter

von Monny-kun
GeschichteHumor, Familie / P12 / Gen
James "Rhodey" Rhodes Jarvis Nick Fury Tony Stark / Iron Man Virginia "Pepper" Potts
11.05.2012
12.08.2019
22
17.485
4
Alle Kapitel
25 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
11.05.2012 410
 
Hallo hier kommt das erste Kapitel^^.  Viel  Spaß^^.


Eine Info wenn ihr euch die Charaktere dieser Geschichte ankucken wollt dann geht auf Animexx dort hab ich die Geschichte auch On gestellt und eine Liste mit den Personen gemacht die in dieser Geschichte vorkommen.

Kapitel 1: Pepper



Nun sitz ich hier und warte, warte darauf dass mein Vater kommt und mich abholt.

Ich sitze auf einem bequemen Sofa in einem Zimmer in dem auch andere Kinder auf ihre Eltern warten.

Die Sonne scheint mir warm auf den Rücken doch innerlich ist mir kalt, so kalt weil ich immer an meine Mutter denken muss, die nicht mehr sieht wie ich aufwachse.

Ein paar Tränen finden ihren Weg und ich wische sie mir schnell weg, da ich nun gerufen werde.

Ich schaue auf, und sehe wie Mrs. Miller unsere heutige Aufpasserin mit einer Jungen Trau mit Rötlichen Haaren auf mich zu, kommt.

Die junge Frau blieb ein paar Meter vor mir stehen, beugte sich leicht zu mir hinunter und schaut mich von Oben bis Unten an und sieht mir schließlich in die Augen.

Plötzlich lächelt sie und sagte:“ Du hast die Augen deines Vaters.“

Durch diese Aussage musste ich trotz meines Kummers leicht lächeln.

Die Rothaarige streckte mir Plötzlich ihre Hand entgegen und sagte:“ Es tut mir so leid, ich hab mich noch gar nicht vorgestellt. Ich bin Virginia Potts, aber du kannst mich Pepper nennen. Ich arbeite für deinen Vater. Das mit deiner Mutter tut mir sehr leid.“

Roxy schüttelte Peppers Hand und sagte:“ Guten Tag, freut mich sie kennen zu lernen, mein Name ist Roxanne, aber sie können Roxy sagen.“

Pepper nickte und sagte:“ Ich soll dich abholen, dein Vater wäre selbst gekommen, aber ein wirklich wichtiger Termin ist dazwischen gekommen.“

Roxy nickte, packte ihre Sachen und verließ mit Pepper das Gebäude, nachdem die Rothaarige noch ein Formular unterzeichnet hatte.

Auf dem Bürgersteig angekommen schaute sich Roxy suchend um. Sie folgte Pepper die Zielstrebig  auf einen Roten Mini  zu steuerte.

Die beiden Frauen stiegen ein und Pepper atmete noch einmal tief ein und aus bevor sie sich zu der 12. Jährigen drehte und sie fragte:“ Wo möchtest du denn hin, gleich zu der Wohnung deines Vaters, oder möchtest du von deinem Zuhause noch ein paar Sachen mit nehmen?“

Roxy lächelte und sagte:“ Ich würde gerne nach Hause fahren und noch etwas mit nehmen.“

Pepper nickte, lächelte und fuhr los.



So das war´s^^. Ich hoffe es hat euch gefallen^^.



gez.Monny^^.
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast