Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Brooke Davis-Scott

von Sutton
Kurzbeschreibung
GeschichteDrama, Familie / P6 / Gen
Brooke Davis Haley James Scott James Lucas Scott Lucas Scott Nathan Scott Peyton Sawyer
09.05.2012
06.08.2015
4
2.803
 
Alle Kapitel
7 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
09.05.2012 548
 
Der nächste Tag war angebrochen und während Jamie noch friedlich schlief, lag Brooke wach in ihrem Bett und grübelte darüber nach, was mit Haley und Nathan los war. Wenn Brooke wenigstens wissen würde, wo die beiden hingefahren sind, dann könnte sie sich alles vielleicht etwas mehr erklären. Aber Brooke hatte jetzt keine Zeit nachzudenken, denn es klingelte wieder an der Tür. Und schon wieder stand Lucas ihr gegenüber. ,,Und, wie geht es dir heute? Wie geht es Jamie?", fragte er sie. ,,Also Jamie geht's gut soweit, aber ich kann mir immer noch nicht erklären wieso Haley und Nathan praktisch wortlos weggefahren sind. Das muss etwas zu bedeuten haben", antwortete sie. ,,Darüber habe ich auch lange nach gedacht. Darf ich vielleicht reinkommen?", fragte er mit seinen blauen Augen. ,,Natürlich, komm rein", sie hielt die Tür auf und beide setzten sich auf auf einen Barstuhl. ,,Ich wollte dich noch etwas fragen: Darf ich Jamie für den Tag haben? Ich würde ihm gerne etwas zeigen", fragte er. ,,Klar, was willst du ihm denn zeigen?", fragte sie Lucas. ,,Ach, einfach die Stadt Tree Hill. Der Basketballplatz wo ich mit Skills, Jake und Co. immer gespielt habe, unsere High School, der Ort wo wir uns das erste Mal getroffen haben...", antwortete er. ,,Welcher Ort?", fragte Brooke leicht verwirrt. ,,Na du weißt schon, der Ort, wo wir beide uns das erste Mal geküsst haben. Ich denke oft darüber nach Brooke, wirklich. Ich denke, wir beide hatten immer eine besondere Beziehung zueinander. Und um ehrlich zu sein, habe ich immer noch Gefühle für dich, Pretty Girl", erklärte er schüchtern. Diese Schüchternheit hatte Brooke immer besonders an Lucas geliebt. Doch jetzt konnte sie an nichts anderes mehr denken als die Worte, die Lucas ihr gerade gesagt hatte. ,,Ich denke auch viel über unsere Beziehung nach. Warum waren wir damals nicht schlauer? Wenn ich darüber nachdenke was für eine glückliche Familie Haley, Nathan und Jamie sind, denke ich daran, dass wir auch so eine Familie hätten haben können", sagte Brooke. ,,Wir können immer noch eine Familie gründen, Brooke, wir müssen es nur wollen", erklärte er ihr. Brooke starrte ihn bloß an, kam aber nicht mehr zu Wort, weil Jamie die Treppe runtergestürmt kam. ,,Hey Kleiner und, hast du gut geschlafen?", fragte ihn Lucas. Brooke lächelte ihn bloß an. ,,Ja, warum bist du hier?", fragte Jamie seinen Patenonkel Lucas. ,,Wir werden heute den Tag miteinander verbringen, also zieh dich an und dann geht's los", erklärte er und Jamie ging nach oben um sich umzuziehen. ,,Lucas...ich...ich weiß nicht genau was ich jetzt sagen soll", stotterte Brooke nervös und knetete ihre Finger. ,,Brooke, du musst nichts sagen. Ein Blick in deine wunderschönen, grünen Augen sind tausend Worte wert", sagte Lucas sanft und blickte Brooke tief in die Augen. Lucas lehnte sich zu Brooke hervor und er wollte sie beinahe Küssen, doch schon wieder kam Jamie dazwischen. ,,Onkel Lucas, ich bin fertig! Können wir jetzt gehen?", fragte er aufgeregt. ,,Ja, natürlich. Ich bringe dich um 18 Uhr wieder zu Brooke, okay?", fragte er. Jamie nickte. ,,Viel Spaß ihr beiden und passt gut auf euch auf", Brooke brachte die beiden zur Tür und winkte ihnen hinterher.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast