second chance in Love

KurzgeschichteDrama, Romanze / P12
Nana Komatsu Nobuo Terashima Takumi Ichinose
08.04.2012
08.04.2012
1
901
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
 
08.04.2012 901
 
Hi Hoo x3 Ich fand es das Nana (Hachi) und Takumi (kotz) scheiße das sieheirateten und dachte mir das Nana-chan und Nobu besser wären ^- ^. Diese Geschichte versteht nur jemand der es schon geguckt hat also… viel Spaß.  Ich schreibe es kurz und knapp also wundert euch nicht wenn es komisch ist

Nanas Sicht:

Fassungslos lief ich nach Hause in Nanas und meine Wohnung 707. >>Mein Glückwunsch, du bist schon seit 6 Wochen Schwanger<< >>Wollen sie ihr Kind behalten oder nicht? << erst jetzt liefen mir die Tränen aus den Augen. Nur der Gedanke daran schmerzt wie verrückt. „ was soll ich nur tun ich hab mit Takumi Schluss gemacht und bin jetzt Nobu zusammen. Ich liebe Takumi nicht mehr, aber es ist sein Kind, ich bin erst frisch mit Nobu zusammen, wie soll ich es im Beibringen?“ Ich ging in die hockte und bedeckte mein Gesicht. „Was soll ich nur tun, soll ich es geheim halten und mein Kind abtreiben oder es ihm sagen und auf einen Entschluss kommen?“ Ich wusste nicht wieso aber ich entschied mich es Nobu zu beichten. Piep piep piep pie, „ Ja hallo, Nobu, wer ist dran?“  wieder flossen die Tränen. „Noku…“ sagte ich zitterig. „Nana? Was ist, was ist passiert?!“ „Nobu, hast du in Moment Zeit? Es ist sehr wichtig…“ sagte ich mit aller Kraft. „Ja“ „können wir uns bei der gewöhnlichen Bar treffen, jetzt?“ „Ja o.k, was ist denn los?“ „Das sag ich dir wenn ich dich sehe“ ich legte auf. Und ging los. Fast angekommen klingelte mein Handy. Ich sah nach wer der Anrufer war *Takumi* ich wollte diesen Namen nicht mehr hören ohne nachzugucken ging ich über den Zebrastreifen. Es war nur ein kurzer Moment doch dies Schmerzten. Ich wusste nicht wann ich aufwachte aber als ich meine Augen wieder öffnete, sah ich ein weißes Licht. War das der Himmel nach dem Tod, bin ich tot? Nein im Himmel gäbe es kein Gerät das piepsen würde. Ich merkte dann das, das helle Licht eine Lampe war, eine OP-Lampe. Ich sah um mich, ich war in ein OP- Raum. >>Was ist passiert? << dachte ich, doch dies fiel mir wieder ein. Ich wollte mich mit Nobu treffen… ich legte mein Arm gegen meine Augen. „Sie ist wach! Sie ist wach!“ das war Shin „Hachi!!“ ich erkannte es sofort, Das war Nana. Sie fiel über mich her und weinte wie ich sie nie sah. Ich legte meinen Arm auf ihrem Rücken. Nach einer Weile wurde sie von Yasu gelöst. Ein Räuspern kam von der Tür, es war Takumi. Meine Augen weiteten. „Entschuldigung die Störung, ich muss mit ihr reden, alleine. Ohne einen Grund Verliesen sie das Raum. „Warum hast du nicht geantwortet?“ fing er an „Was, was meinst du?“ ich tat so als wüsste ich nichts von seinem Anruf. Warum das du nicht meinen Anruf geantwortet?“ Ich fing wieder an zu weinen. „ Warum weinst du jetzt ich…“ „Takumi…“ brach ich dazwischen. „ich hab dir doch gesagt ich will nicht mehr mit dir zusammen sein.“ „ich dachte das war nur weil du sauer warst auf mich.“, „Takumi, es gab eine Zeit wo ich dich liebte aber jetzt habe ich jemand anderen den ich mehr liebe und der mich mehr schätzt, mit dem ich richtig zusammen sein kann…“ ich konnte nicht mehr weiter reden. „Wenn das wahr ist was du gesagt hast, das dich viele Frauen dich nicht ernst nehmen und mit dir Schluss machen, wird es eine Zeit geben wo du die richtige findest, aber das bin ich nicht. Ich hab am Anfang es ernst genommen mit dir zusammen zu sein, aber ich habe eine wichtigere Person gefunden nach denn ich sehnte.“ Erklärte ich ihm weinen und hoffte fürs Verständnis. Eine Weile war es ruhig. Er säufst. „Da kann ich nichts ändern“  er lief Richtung Tür „jetzt kannst du rein, du hast gewonnen“ und ging weiter. Ein Mann tritt in diesen Raum. Es war Nobu! Hat er alles gehört? Seine Mimik sah traurig aus. „Nobu, Nobu, Nobu…“ flüsterte ich vor Fassung. Erst als er neben mich stand sah ich dass er weinte. „Nana…“ er legte sich auf mich. Ich umarmte ihn mit meiner allerletzten Kraft so stark es ging und weine mit ihm. Als er sich beruhigte saß er wieder auf. „ich habe es von deiner Doktorin erfahren, dein Baby…“  jetzt fiel es mir wieder ein „Nobu…“, „ es war von diesem Kerl, nicht?“ „Nobu…“ „Warum hast du es mir nicht gesagt!“ ich konnte nicht mehr ich zerrte ihn zu mir und küsste ihn mit aller Leidenschaft in mir. Ich löste meine Lippen von seinen und umarmte ihn an seinem Hals, damit er nicht weg gehen konnte. „Nobu, ich wollte es auch nicht glaube, deswegen wollte ich es dir sagen. Ich hab dich sofort angerufen als ich davon hörte… glaub mir ich habe es so sehr gehofft das es von dir wäre!“ flüsterte ich ihm in Ohr. „Ich liebe nur dich und niemand anderen, wenn du es nicht mehr haben willst sag es…“, „ das müssen wir nicht mehr…“ brach er dazwischen. Ich lockerte meinen Griff um ihn anzugucken. „was meinst du damit?“ „du hast dein Baby verloren“ dieser Moment war ich verwirrt. Ich war unheimlich glücklich aber doch zugleich traurig. Ich klammerte mich wieder an ihn fest. „Lass uns eine Neue Love Story anfangen …“



So das war´s, hoffe es hat euch gefallen ♫♪
Review schreiben