Another Adventure of Lara Croft

von M i l l i
GeschichteAllgemein / P12
Lara Croft
07.04.2012
16.04.2012
2
963
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
07.04.2012 491
 
Sie rannte wie ein Schatten durch die Gänge. Kaum ein Laut war zu hören, bis auf ihre leisen Schritte über das Parket. Noch war ihr niemand begegnet, aber das konnte sich auch schnell wieder ändern. An den Wänden hingen teure Ölgemälde und antike Vasen standen in Vitrinen. Nun war es nicht mehr weit bis zu seinem Büro. Er würde ihr schon geben was sie wollte…
Plötzlich hallten Pistolenschüsse durch den Gang und schnell hechtete sie hinter eine Säule. Eine Schweißperle lief ihr die Stirn herunter und tropfte auf den glänzenden Boden. Wie viele waren es? 5? 6? Sie würde mit ihnen klarkommen, aber was wenn das nur ein Ablenkungsmanöver wäre? Würde er entkommen MIT dem Artefakt entkommen? Und was wenn er dessen Wirkung noch gar nicht erfasst hatte? Aber selbst wenn er nichts wusste, er würde ihr den Schlüssel sicher nicht überlassen…
„Geben sie auf, Miss Croft!“
„Ah, der Meister persönlich. Was verschafft mir die Ehre“
„Sie können nicht gewinnen! Geben sie auf oder sie werden von meinen Männern getötet!“
„Sie unterschätzen mich.“
„Wir werden ja sehen, wer am Ende lacht, Miss Croft.“
Sie hörte wie einige Waffen entsichert wurden. Sie tat es ihnen nach.
Wie in Zeitlupe drehte sie sich von der Säule weg. Und erstarrte; die Waffen auf Gorgio gerichtet. Oder zumindest auf dessen Männer…

„Also wollen sie ein privates Gespräch führen, Predutchio“
„Miss Croft, lassen sie diese Spielchen. Ich habe keine Zeit für sinnloses Gerede. Sie wissen was ich will. Sagen sie mir den Standort!“
„Ich weiß nicht wovon sie sprechen“
„Doch das tun sie! Sie wissen sehr wohl wo die andere Kammer ist! Alexander der Große hatte viele Schätze und das nicht nur im Tempel der Luna. Sie wissen wo eine weitere Kammer mit seinen Schätzen ist!“
„Ach weiß ich das?“
Mit einem „Pfup“ landete die Spucke von Predutchio Gorgio auf dem Mahagonitisch, vor dem sie saß.
„Glauben sie das würde mich umstimmen?“, sagte Lara im Plauderton.
Nun verlor er die Geduld. Mit einem lauten Knall landete seine Hand auf ihrer Wange.
„Angelo! Bring die Lady in die Zelle. Geben wir ihr Bedenkzeit“, sagte Predutchio auf Italienisch und wischte sich die Hand an seinem Anzug ab. Ein stämmiger Mann betrat den Raum.  Ohne mit der Wimper zu zucken riss er Lara vom Stuhl und zog sie aus dem Zimmer.
„Und Angelo. Vergiss nicht die Augenbinde“
Wie auf Kommando wurde ihr ein schwarzer Sack über den Kopf gezogen.
Dann wurde sie auf unsanfte Weise durch die Gänge geschubst. Sie konnte das Quietschen des Parketts unter ihren Fußsollen hören.
„Angelo.  Ich nehme an du bist unbestechlich?“
Einen kurzen Moment lang stoppte er doch dann schubste er sie weiter.
„Sie haben hier nichts zu sagen“, sagte Angelo mit starkem Akzent und schubste sie schließlich auf einen harten Betonboden.
„Viel Spaß, Missie, und einen schönen Aufenthalt in unserer ‚Luxussuite’“

Das erste Kapitel meiner FF ist fertig. Ich hoffe euch gefällt das.
Suscribe <3

M i l l i