Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Mass Effect - The Truth Of It

von Andauril
GeschichteAbenteuer, Sci-Fi / P16 / Gen
Commander Shepard Der Vorbote Garrus "Archangel" Vakarian Liara T'Soni Tali'Zorah vas Normandy
15.03.2012
06.04.2014
10
19.844
1
Alle Kapitel
22 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
15.03.2012 2.039
 
Die Schüsse kamen aus relativer Nähe und schienen gegen irgendetwas Metallisches zu trommeln, ab und zu mischten sich Schussgeräusche darunter, die anders klangen. Offenbar hatten die Reapertruppen entschieden, den Kampf jetzt doch wieder ins Präsidium zu tragen.

Garrus begann zu laufen. Es war eigentlich wenig Zeit, um den Überlebenden hier zu helfen, aber mit etwas Glück wusste der- oder diejenige, der das Feuer auf die Reapertruppen erwiderte, wo er hier ein Skycar finden konnte. Davon ab…

… brauchte er eigentlich gar nicht mehr zu fragen. Ihr Ticket zum Präsidiumsturm stand direkt vor ihm und diente einem Menschen in diesem Augenblick als Deckung vor einer Horde anstürmender Reaperaberrationen. Diesen hier hatte irgendein kreativer Kerl mit morbidem Humor den Namen Canibals gegeben.

Er fluchte leise, duckte sich und hechtete neben dem Menschen in Deckung, der jetzt ruckartig den Kopf in seine Richtung wandte.

„Diese Scheißkerle haben mich hier festgenagelt… heilige Mutter Maria, Garrus?“

„Richtig.“ Garrus zögerte kurz. Der Mensch kam ihm ebenfalls bekannt vor. „Captain Bailey? Ich hatte keine Ahnung, dass Sie noch leben?“

„Ich überlasse denen die Citadel nicht kampflos. Bin offenbar nicht der einzige, der das so sieht. Alles, was Hände hat und noch lebt, trägt hier mittlerweile ‘ne Waffe.“ Bailey schüttelte den Kopf. „Aber es sieht trotzdem scheiße aus.“

Garrus öffnete den Mund, um dem C-Sec-Officer Mut zu machen… und schloss ihn dann wieder. Er hatte nichts gegen Bailey, tatsächlich erinnerte der Kerl ihn an ihn selbst, als er noch bei C-Sec gewesen war, aber es war besser wenn die Reaper nicht erfuhren, dass sie es auf die Citadel geschafft hatten. Bailey war vielleicht indoktriniert und konnte es ausplaudern.

Er richtete sich hinter der Deckung auf und legte das Sturmgewehr an. Die näher rückenden Canibals bekamen eine Ladung mikrofeiner Projektile in die abartig deformierten Gesichter und ihr Kreischen heulte unangenehm laut im Präsidium wieder. Garrus hielt so lange drauf, wie er konnte… dann zwangen ihn die feindlichen Geschosse wieder, den Kopf einzuziehen.

„Das sind jetzt zumindest ein paar weniger.“

Bailey grinste. „Freut mich zu hören. Nehmen wir uns die letzten vor?“

„Einverstanden. Auf drei…“ Garrus festigte den Griff um sein Sturmgewehr. „Eins… zwei… drei. Feuer!“

Vielleicht hätte er die Lage genossen, wenn sie nicht so elend und ernst gewesen wäre. Aber allmählich verging ihm der Spaß. Als er jetzt die Canibals aufs Korn nahm, hatte er nichts anderes im Sinn als es zu beenden. Ratternd jagten die Salven aus dem Sturmgewehr und durchsiebten die Canibals, die so freundlich waren, sich zum Ziel zu machen. Bailey neben ihm blies denen, die er übrig ließ, die Schädel weg… oder wie man diese Auswüchse nennen wollte. Er knurrte nur kurz, als ihn ein Projektil an der Schulter traf… Die Canibals starben und kurz darauf war der Platz hinter dem Skycar frei, bis auf die Leichen der Husks, die durchsiebt vor sich hin rauchten und bluteten.

Garrus warf einen Blick auf seine Schulter. Das Projektil steckte nirgendwo drin, die kinetischen Schilde hatten das Drecksteil also abgewehrt. Gut.

„Verdammt, danke. Ohne Sie wär‘ ich hier festgenagelt gewesen, Garrus.“

Garrus winkte ab. „Kein Problem.“ Er warf einen Blick auf das Skycar. Die Projektile hatten es etwas zerkratzt und zugerichtet, aber es sah aus, als könnte es immer noch fliegen. Jedenfalls sollte es das besser. „Brauchen Sie das noch?“

„Wofür zur Hölle brauchen Sie…?“

„Sagen wir mal, ich bereite eine Überraschung für die Reaper vor“, antwortete Garrus mit einem sardonischen Lächeln.

„Meinetwegen, nehmen Sie es. Ich brauche es sowieso nicht mehr.“ Bailey zuckte die Achseln.

„Danke. Und, ach, es wäre nett, wenn Sie den Viechern hier etwas Saures geben und sie… ablenken. Besser sie sehen den Untergang nicht kommen.“

„Viel Glück. Ich werde sehen, was sich machen lässt. Wir haben noch ein paar Tricks im Ärmel hier.“ Bailey richtete sich auf und trat von dem Skycar zurück, während Garrus die Fahrertür aufriss und sich auf den Pilotensitz fallen ließ. Mit ein paar schnellen, geübten Handgriffen hatte er das Skycar kurzgeschlossen und ließ es abheben. Es flog tatsächlich. Vielleicht mit leichter Schlagseite, aber… Er gab mehr Schub und riss das Skycar herum.

Der Präsidiumsturm war schnell erreicht, und Garrus ging zum Sinkflug über. Er landete das Skycar, ließ aber den Antrieb weiter laufen. Verdammt, wo blieben Tali und Shepard? Er wollte sie nicht anfunken, zu gefährlich, die Reaper hörten wahrscheinlich alles ab, selbst auf den sicheren Frequenzen. Daran war ja anscheinend auch der erste Sturm auf die Röhre gescheitert.

Im Seitenspiegel tauchte Tali auf. Sie rannte los, winkte mit einer Hand, und drehte sich immer wieder um, um mit ihrer schweren Pistole auf einen Haufen Husks zu feuern, die ihr dicht auf den Fersen waren. Verdammt.

Garrus ließ das Seitenfenster runter und griff nach dem Scharfgeschützengewehr. Ruhig legte er an und zielte. Es brauchte nur eine kurze Berührung des Triggers und… Treffer. Der Husks kippte um. Zwei seiner Kumpels leisteten ihm bald Gesellschaft.

„Jetzt beeil dich aber, Tali…“, murmelte Garrus, obwohl die Quarianerin bereits wie eine Irre rannte. Dann schlug eine Faust gegen die Tür.

„Rück zur Seite, ich übernehme den Piloten.“

„Shepard?“ Er brauchte nicht erst nachzusehen, ihre Stimme kannte er besser als jede andere in dieser Galaxis.

„Sicher.“

Garrus nickte und rutschte rüber auf den Beifahrersitz, während Shepard die Fahrertür aufriss und sich auf den Pilotensitz sinken ließ. Wie selbstverständlich griff sie nach dem Steuer.

„Kannst du überhaupt fliegen?“

„Das Skycar schon. Halt dich fest jetzt. Wir heben ab.“

„Und Tali?“

„Halt weiterhin drauf, wir holen sie ab.“ Sie riss das Skycar nach oben. Garrus fluchte lautlos und schaffte es gerade noch, sich fest zu halten. Dann schoss das Skycar auf Tali und die Husks zu. Garrus legte erneut das Präzisionsgewehr an und zielte. Drei Schüsse später fielen drei weitere tote Husks hinter Tali zurück, und Shepard setzte zum Sinkflug an.

„Los, los, los!“ Shepard winkte energisch mit einer Hand, während eine Hintertür sich öffnete und Tali hinein kletterte. Kaum war Tali drin, riss sie auch bereits das Skycar nach oben und über die Köpfe der übrigen Husks hinweg. Immer höher hinauf.

„Harvester!“

„Was?“

Garrus wartete nicht darauf, dass Shepard das monströse Ding, das gerade jetzt auf sie zugebrummt kam, selbst bemerkte, sondern schwenkte das Präzisionsgewehr herum und zog den Abzug durch, einmal, zweimal. Er zielte auf riesigen, geschwollenen insektenhaften Augen des Dings, aber der Harvester schien es nicht einmal richtig zu bemerken. Die Schüsse waren für ihn Nadelstiche… nicht weiter bemerkenswert. Verdammt!

„Fuck! Festhalten!“ Shepard klang eher wütend als panisch. Garrus konnte sich trotz der ernsten Lage ein Grinsen nicht verbieten. Das war Shepard. Die Reaper sollten verdammt sein, weiter in ihrem Gehirn herum zu spielen. Shepard war niemand, der sich das gefallen ließ.

Ein Ruck ging durch das Skycar. Garrus hörte Tali aufschreien… der Harvester kam immer näher, rasend schnell. Ihm blieb nicht viel Zeit zu reagieren, er hielt einfach weiterhin auf das Monster drauf. Mit Nadelstichen niederringen, so hatte dieser Quarianer auf Haestrom es doch genannt, oder? Vielleicht half das ja auch hier…

Der zweite Ruck riss ihm fast das Scharfschützengewehr aus den Händen. Er packte zu, da war es bereits halb seinen Fingern entglitten. Es klingelte in seinem Innenohr und für einen Augenblick hatte er das entwürdigende Gefühl, sein Kopf baumele hin und her wie der eines Gehängten. Das schrille, hohe Kreischen des Harvesters fraß sich wütend in seinen Schädel.

„Na los doch, Garrus, schieß ihn ab!“, brüllte Shepard durch den Nebel vor seinen Augen und beförderte ihn mit einem liebevollen Arschtritt zurück in die Realität. Garrus ließ sich nicht lange bitten, er dachte nicht einmal nach. Stattdessen nahm er den aufgeplatzten und stinkenden Leib dieser Aberration ins Visier und entlud die geschätzte Hälfte seines Magazins in diese Richtung. Der Harvester schrie heulend auf und wedelte mit den ledrigen, insektenartigen Flügeln herum, aber er fiel trotzdem, in rasendem Tempo, vom künstlichen Himmel hinunter auf den künstlichen Rasen.

„Jehaaa!“

„Oh, shit!“

„Was ist, Shepard?“

Oh oh… Garrus fühlte nach dem überwältigenden Triumphtaumel auf einmal wieder Boden unter den Füßen. Was ging hier vor? Das wirklich Schlimme daran war, dass er gar nicht mal nachzufragen brauchte. Er kannte Shepard und Talis panisches „Was ist?“ war alle Bestätigung, die er brauchte.

„Wir stürzen ab?“

Shepard riss das Skycar, das verdächtig trudelte, nach oben und hämmerte auf den Armaturen herum. „Nein, wir stürzen nicht ab. Ich bringe uns in den verdammten Turm und wenn es das letzte ist, dass ich tue.“

„Das schaffen wir nie!“, schrie Tali über das Stottern des langsam versagenden Antriebs hinweg.

„Sag niemals…“ Das Skycr machte einen schwindelerregenden Satz nach vorne und überschlug sich dabei fast vollständig. Garrus gab jeden Versuch, nicht zu fluchen, auf und überschüttete Shepard mit einem Schwall turianischer Flüche die einen Kroganer hätten verblassen lassen. Geister, bei dem Ritt konnte verdammt noch mal niemand gelassen herumsitzen und ungerührt bleiben, auch er nicht! Irgendwann war Schluss! Ein riesiges Fenster trat in sein Blickfeld, und dann splitterte Glas, der Lärm war so laut dass alles in Stille versank, für ein paar Sekunden wenigstens. Das Skycar traf hart am Boden auf, kreiselte wirbelnd mehrmals um die eigene Achse, krachte gegen die nächste Wand und blieb stehen. „… nie.“

„Bosh’tet!“, fauchte Tali.

„Keine Ursache, Tali“, entgegnete Shepard trocken, die langsam ihren Gurt löste, um dann – mehr schwankend als aufrecht gehend – aus dem Skycar zu klettern.

Garrus ließ das Schützengewehr sinken und kletterte ebenfalls aus dem Skycar. Den Geistern sei Dank war sein Gleichgewichtssinn ziemlich gut. Er fühlte sich nicht schwindlig, nicht mehr. Aber Shepard sah übel aus. Sie schwankte noch immer.

Ehe er sich versah, war er zu ihr gerannt. „Shepard?“

„Mir geht’s gut.“ So hörte sie sich aber nicht an.

„Shepard, wir beide wissen, dass du eine schlechte Lügnerin bist.“

„Ich sagte: Mir geht’s gut!“ Sie trat einen raschen Schritt zurück.

„Das ist Schwachsinn, Shepard, und du weißt das. Du hast dich auf der Erde nur notdürftig behandeln lassen ehe du…“

„Ich wurde von einem verdammten Reaperlaser gestreift. Na und? Du hast eine Rakete ins Gesicht bekommen und hat dich das aufgehalten?“ Sie schaffte es irgendwie, gleichzeitig hitzig und eiskalt zu klingen.

Garrus hob dazu an, etwas zu antworten, aber sie unterbrach ihn. „Und wage es nicht zu behaupten, dass das etwas anderes war. Es war verdammt noch mal nicht etwas anderes. Scheiße noch mal, siehst du diesen Planeten da unten? Das ist die Erde! Meine Eltern kamen von dort. Das ist meine Heimat, und sie geht drauf. Tausende sterben jetzt, weil ich beim ersten Mal versagt habe. Wage es ja nicht, mir zu sagen, ich hätte noch warten sollen. Wage es nicht!“

„Shepard… du hast nicht versagt. Verstanden?“

Sie verengte die Augen. „Ach ja? Und warum wird die Erde dann immer noch verwüstet?“

„Du bist hier, verdammt. Du hast die Reaper aus deinem Kopf gejagt, und das allein ist schon ein Sieg. Spiel das jetzt nicht runter, Shepard.“

Shepard sah ihn lange einfach nur an, die Augen leicht verengt, das Gesicht hart wie seine eigene Plattenhaut, ehe sie schließlich nickte, abgehackt und trotzdem sehr, sehr langsam.

„Sorgen wir dafür, dass der Crucible endlich dahin kommt, wohin er gehört.“ Sie wandte sich ab, tat ein paar Schritte, ehe sie stehen blieb und sich zögernd noch einmal umwandte. „Und… hast du etwas Medi-Gel dabei?“

Garrus reichte ihr wortlos eine Tube, und sie nahm sie ebenso wortlos entgegen. Eine ihrer Hände hob sich zu ihren Schläfen und massierte sie kurz und kräftig, ehe sie sie wieder sinken und ließ und dann den Kopf schüttelte.

„Gehen wir.“

„Ja“, murmelte Garrus, erst jetzt sah er sich um. Er war erst ein oder zweimal hier gewesen, aber er kannte den Ort. Der Präsidiumsturm. Sie waren drin.

Und hoffentlich bald oben, dort, wo sie sein sollten.

Mein Name ist Garrus Vakarian… und das ist jetzt mein Lieblingsplatz auf der Citadel. Trotzdem – die Wiederholung des Ganzen hatte er sich anders vorgestellt. Triumphaler irgendwie.

So war es nur noch ein verdammter Wettlauf gegen die Zeit und die Reaper, und sie drohten ihn zu verlieren. Gut nur, dass Shepard eine so verflucht schnelle Läuferin war. Er hatte ihr gesagt, dass er glaubte, dass sie das hier gewinnen konnten, und verdammt noch mal, das tat er immer noch.

Es war noch nicht vorbei. Zumindest, solange Shepard noch die Herrin im eigenen Haus war.

Hoffentlich konnte sie auch diesen Wettlauf gewinnen. Sie musste.


-----------------

Für Millijana
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast