Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Verloren

von Quinzis
Kurzbeschreibung
GeschichteAngst / P16 / Gen
Bellatrix Lestrange Fenrir Greyback Gregory Goyle Harry Potter Lord Voldemort / Tom Vorlost Riddle Rodolphus Lestrange
11.03.2012
28.12.2014
5
8.847
1
Alle Kapitel
9 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
 
11.03.2012 514
 
Hallo ihr da draußen :)

Schön, dass ihr bei unsrer Partner-FanFiktion vorbeischaut. Sie wird von mir (Quinzis) und Sandii1010 geschrieben, auf meiner Seite aber hochgeladen. Sie ist eine Arbeit zu einem Projekt, hier der Link: http://forum.fanfiktion.de/t/13292/1
Der Hauptcharakter wird Lord Voldemort werden und dieser findet sich nach der Großen Schlacht in der Hölle wieder... Mehr wird noch nicht verraten ;)
Und jetzt viel Spaß beim Lesen und über ein paar Rückmeldungen würden wir uns natürlich freuen,

glG und R & R,
Quinzis mit Sandii1010

Titelbild: http://img685.imageshack.us/img685/7618/magmawavesbyperbear42d3.jpg

---------------------------------------------------------------------------

Prolog


Eine rotgoldene Glut ergoss sich plötzlich über den verzauberten Himmel über Harry und Voldemort, welche noch immer im Kreis umeinander herum gingen, als der Rand der gleißenden Sonne am Sims des nächsten Fensters auftauchte. Das Licht traf ihre beiden Gesichter gleichzeitig und das des Dunklen Lords war mit einem Mal ein flammender Fleck, sodass dieser seine schlangenartigen Schlitze für einen Moment zusammen kneifen musste.

Die Zeit der Entscheidung war gekommen, der Potter-Junge würde jetzt sterben.
Möglicherweise war Potter jetzt wirklich der Herr über den Elderstab, doch in der Hand hielt ihn noch immer er – der dunkle Lord!
Er würde dem ganzen jetzt ein Ende bereiten, so viele waren heute Nacht schon gestorben, wertvolles Zauberblut war vergossen worden. Am Meisten hatte es die naiven Anhänger des Auserwählten getroffen, dabei hätten sie doch wissen müssen, dass sie gegen den großen Lord Voldemort keinerlei Chance hatten...
Doch auch viele seiner eigenen treuen Gefolgsleute waren der großen Schlacht von Hogwarts zum Opfer gefallen. Besonders Bellatrix' Tod bedauerte er. Sie war immer seine treuste Todesserin gewesen und wenn er sich auf eine hatte verlassen können, dann auf sie. Ja, es war wirklich schade, dass sie zu schwach gewesen war, um dem Tod zu trotzen.
Er würde den Tod all seiner Freunde vergelten! Und zuallererst musste Potter JETZT STERBEN!

Avada Kedavra!“, brüllte er mit hoher Stimme und schleuderte einen grünen Lichtblitz durch die Halle.

Expelliarmus!“, kam sogleich die Antwort von Harry Potter.

Die beiden Flüche trafen sich genau in der Mitte und ein lauter Knall markierte die Stelle des Aufpralls! Goldene Flammen schossen hervor und die gaffende Menge wich erschrocken einige Schritte zurück.

Mit all seiner Konzentration hielt Voldemort den Todesfluch aufrecht, doch er spürte, wie sich der Zauberstab in seiner Hand sträubte und sich versuchte  aus seiner Hand zu winden.
Noch bevor sich ein Ausdruck des Erkennens, des Entsetzens auf seinem Gesicht bemerkbar machen konnte, entglitt ihm der Elderstab und flog in hohem Bogen auf seinen erbittertesten Feind zu. Das grüne Licht änderte seine Richtung und schoss auf ihn zurück.
Mit einem Male übermannte ihn das Wissen an die Zukunft: Es war wirklich vorbei, nur war ER es, dessen Ende heute besiegelt wurde. Würde der Tod schmerzhaft sein? Was erwartete ihn? Hatte er nicht alles mögliche getan, um dem Tod zu entkommen?
Das unbekannte Gefühl der Angst breitete sich in seinem Inneren lähmend aus, als das grüne Licht immer näher kam und immer heller wurde, ehe es ihn gänzlich einhüllte und er in dessen endlosen Tiefen versank...
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast