Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Falling Skies

GeschichteFamilie, Sci-Fi / P12 / Gen
01.03.2012
01.03.2012
2
1.784
 
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
01.03.2012 365
 
"I was in school, when the ships came. They said, we weren't gonna attack them with the bombs, because they might wanna be friends. But they didn't want to be friends. Not at all."

Als Aliens auf der Erde landeten, dachte jede Regierung, man dürfe die außerirdischen Besucher nicht angreifen, da sie ja mit friedlichen Absichten gekommen sein könnten. Man ging davon aus, dass es Freunde wären und man mit ihnen kommunizieren könne.     
Eines Tages begonnen die Aliens, die man später Skitters nennt, damit, die Menschheit für ihre Zwecke zu missbrauchen. Die Erwachsenen wurden ausgerottet und die Kinder von ihnen entführt, ihnen Steuerungen gepflanzt und dazu gebracht, zu tun, was auch immer die Aliens wollten. Nur wenige konnten überleben.
In Boston, USA, konnten sich ein paar tausend Menschen retten. Was mit dem Rest der Welt ist, weiß man nicht, da jegliche Kommunikationsmöglichkeit verloren gegangen ist. Eine Zeit lang lebten diese Menschen in Boston, solange bis die Zahl der Überlebenden eine gefährliche Größe angenommen hatte und man jedem Moment einen Angriff fürchten musste. Der befehlshabende General Porter beschloss, die Überlebenden in kleinere Gruppen einzuteilen, die unabhängig von einander für ihr Überleben der Menschheit und die Vernichtung der Außerirdischen sorgen sollten. Man nummerierte sie durch und nannte sie der Reihe nach Massasuchetts. Je rund hundert Soldaten auf fast dreihundert Zivilisten.

Das Leben hat sich verändert. Es geht ums Überleben, ums reine Überleben.      

__________
Nun will ich mich doch auch mal an ein paar Worten vor meiner Story wagen.
Herzlich Willkommen zu Falling Skies, meiner Fanfiction zu der gleichnamigen TV-Serie von Steven Spielberg. Wer sie noch nicht gesehen hat: guckt sie euch an, sobald es euch möglich ist. Meiner Meinung nach lohnt es sich ganz bestimmt, allerdings gehen die Meinungen da auseinander. Drew Roy, Connor Jessup und "Dr. Carter" machen es durchaus sehenswert ;)
Meine Story beginnt nach der ersten Staffel, ich werde mir jedoch alle Mühe geben, es nicht zur Grundlage zu nehmen. Ich werde alles mögliche erklären und beschreiben, soweit es mir möglich ist. :)
Viel Spaß und über das ein oder andere Review würde ich mich freuen. :)
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast