Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

'Heiler' durch Azeroth

Kurzbeschreibung
GeschichteParodie, Fantasy / P12 / Gen
28.02.2012
28.02.2012
1
1.232
 
Alle Kapitel
4 Reviews
Dieses Kapitel
4 Reviews
 
 
 
28.02.2012 1.232
 
Hallöchen alle zusammen!
Hier hätten wir mal mein erstes (öffentlichen *hust*) Werk zu dem wohl berüchtigsten Killerspiel der Welt! Ganz recht, ich schreibe hier von WoW (*seufz* ok... vielleicht war das jetzt nicht so eine Überraschung... *zum Bereich schiel*). Es ist eine kleine, wie soll ich es nennen... Erläuterung, zu der ich (unter anderm) von Barlows Klassenblog, Allimania (DNG), ein paar Freunden und meiner kleinen Schami inspiriert wurde.
Nun, lange Rede, kurzer Sinn: Viel Spaß beim lesen! ^^

Disclaimer: WoW und sämmtliche Rechte an diesem, liegen bei Blizzard Enteraimant und ich habe mir Elemente daraus nur ausgeliehen und verdiene auch kein Geld damit.





------------------------------------------------------------------------------------------

Der Heal!
Ein Wesen, das die Macht über Leben und Tod in sich vereint!
Ein Wesen, das gottgleicher nicht sein könnte.
Oder einfach nur ein Schurke mit beachtlichen 'Erste-Hilfe'-Skill, der durch die Gruppe rennt und jeden Mitspieler in Verbände einwickelt, so das der Eindruck entsteht, er wolle eine Halloween-Party veranstalten.
Wesentlich vertrauenswürdiger, sind dann doch solche, die zu jeder Tageszeit in gleißendes Licht gehüllt sind, die Priester, die es in zwei Ausführungen gibt: Ein mal im Engelchen-Kostüm, samt Heiligenschein und Flügel und dann noch jene, die lieber Schmied zum WoW-Beruf haben wollten und deshalb gerne in voller Plattenrüstung (auch Paladin genannt) rum rennen.
Wer aber auf Naturheilpraktiken steht, der suche sich einen Naturheilpraktiker (wenn es ernst ist, dann rate ich von Naturheilpraktikanten und Azubis ab).
In diesen Künsten bieten sich Druiden und Schamanen an.
Der Druide arbeitet nach dem Motto: „Die Zeit heilt alle Wunden!“
So kommt es schon mal vor, dass der Verletzte noch nicht mal einen Heilzauber brauch, wenn dieser schon durch wäre, da er bereits sich selber regenerieren konnte oder fluchend am nächsten Friedhof wartet.
Auf die letztere Art und Weise haben selbst so einige Allianzler damit begonnen Nachtelfenohren zu sammeln. Die Freude, beim Start von Cata war auch dementsprechend groß, da die Ohrenkollektion beider Fraktionen nun durch jeweils einer weiteren Rasse ausgebaut werden konnte.
Nun aber von dem, ursprünglich trollischen Sammeltick zu der letzten Klasse, die im Raid- und Dungeon-browser befähigt ist ein Häkchen bei dem grünen Symbol zu machen; dem Schamanen!
Der Resto-Schami, wie unser, wie wild mit Totems um sich schmeißender Freund auch liebevoll genannt wird, ist wie Brokkoli nicht der schnellst, aber immerhin doch noch etwas mehr auf Zack, als das Gemüse.
Ursprünglich war diese Klasse nur der Horde vorbehalten. Dies änderte sich und so springen auch Wildhammerzwerge durch die RP-Realms.
Von allen Schamanen sind wohl die der Draenei am umstrittensten, geht doch das Gerücht um, dass sie in ihren so völlig anders aussehenden Totem Gnome eingesperrt haben.
Und da wundere sich einer das die laufenden Viertelmeter vom aussterben bedroht sind!
Aber egal welcher Klasse der Heal in einer Gruppe angehört, Hauptsache einer heilt (und wenns auch nur der erstgenannte Spezial-Agent ist)!
Wobei auch erwähnt werden sollte, dass jede Gruppe so ihre Marotten hat und besonders schlimm wird es, wenn diese 'Gruppe' eine zufällige ist.
So kommt es nicht selten zu folgender Situation, wenn der Dungeon-Browser genutzt wurde:
Eine Gruppe, aus fünf Spielern, die sich zum ersten mal sehen.
Öfters herrscht so wieso betretendes Schweigen, aber manchmal wird eine schüchterne Begrüßung in den Gruppen-Chanel gemurmelt, mit ganz viel Glück gibt es noch ein paar Einweisungen vom Tank (der Hunter solle ja aufpassen).
Und dann heißt es für uns Heiler nur noch eines: Laufen!
Denn das können auch Tanks sehr gut.
Besonders schön ist es wenn auch noch ein Mage ein wahres Feuerwerk an Zaubern gewoben hat, getoppt durch die passende Location (wie z.B. Burg Schattenfang oder SM) und man nach der ersten Mob-Gruppe immer noch nicht aus dem Staunen wieder raus, oder gänzlich erblindet ist.
Verzweifelt hetzt man nach seiner 'Genesung' um die nächste Ecke und sieht gerade noch, wie der Typ in der Plattenrüstung, bzw. das Bärchen den Boden (wahlweise auch die Wand) Küsst.
Dann heißt es “WIPE“ und die ganze Gruppe ist auf Besuch beim nächsten Geistheiler.
Jetzt stehen mehrere Optionen zur Auswahl:
Für die Denkfaulen: „Der Hunter wars!“ / „Mage hatte pull!“
Für die Masse: „... (schweigen)“
Für die Brain-AFKler: „Wie ist das denn passiert?“ / „Wer hat eigentlich geheilt?“
Für Möchtegern-Pros: „Ihr seit ja alle so *****! Ihr kack Noobs! Da hätte ich ja besser alleine gehen können! Lernt erst mal eure ********* Klassen zu spielen! *****************!!! ******! Und dann auch noch *****! *** ihr ****!“ (→ XY verlässt die Gruppe)
Das nur mal dazu.
Aber meistens bekommen immer die die Schuld für den Wipe, die nun gar nichts dafür können: Die Heals! Als wie oben beschriebenes Wesen stehen wir über den anderen und jene (Tanks und Dds) sollten sich immer über unsere Anwesenheit freuen, wobei der Ort (ob Ini, oder Friedhof) nun wirklich keine Rolle spielen sollte.
Denn wir sind ja auch nicht immer da, oder nur in geringer Zahl, da wir ja was ganz besonderes sind!
Dieses Phänomen trifft sehr oft auf Schlachtfeldern ein.
Deswegen wird auch schon meist gar nicht mehr auf eine Rollenverteilung bestanden, da meist (mit etwas Glück) eh nur ein Heiler da ist und der Prist mal eben schnell auf Shadow umskillt.
Bei einem Battleground mit zehn Spielern reichen allerdings meist auch schon zwei Heals (für Horde auch einer), da man mit mehr schon fast wieder arbeitslos ist und nur noch auf den nächsten Schurken wartet, der einen vorn hinten anspringt.
Noch ein kleiner Tipp an Rande: Wir Heals sind in der Regel wahre Funkenmariechen und werden nur noch durch Mage übertroffen, deshalb gilt:
Im offenen Gelände, ohne Versteckmöglichkeit in Gruppennähe → stellt euch neben einen Magier, da fallt ihr noch am wenigsten auf, bzw. Ihr hab noch die Lebensdauer des Magiers (ironischerweise stürzen sich, in dieser Situation alle zuerst auf das was mehr funkelt, außer ihr seit schon als Heal bekannt).
Ansonsten: Ab ins nächste Gebüsch!
Nicht nur Hexer können dort gut ihre 'Graffiti' verbergen, besonders Totems verschwinden in dem ganzen grün schön. Aber besonders gut hat es da mal unser Brokkoli.
Als Baum ist der Resto-Dudu ja eh meist schon an seine Umgebung angepasst (die Betonung liegt auf 'meist'!).
Von der tosenden Schlacht nun zu den Raids.
Für uns gilt:
Klasse beherrschen (aber das können wir ja so wie so !)
nicht den Boss pullen und dann wipen (dafür sind andere zuständig)
So viel wie möglich leuchten (nicht dass der Mage uns noch die Show stiehlt)
Das wäre es auch schon.
Sonst müsst ihr nur noch sehen, dass ihr, wie auch in Inis hierher kommt.
Aber da auf Raids mindestens drei Personen eh immer alle fünf Minuten eine  Bereitschaftsanfrage losschicken, sollte das diesmal auch nicht so schwer werden.
Und für alle anderen gilt: Wehe ihr wagt es auch nur einen Verband anzulegen, geschweige denn mit Zaubern zu heilen! Blasphemisch wird es dann, wenn ihr auch noch einen Battlerezz versucht (liebes Bärchen ^^ )! Es ist wahre Ketzerei vor den Augen eines Heals jemanden (als DD, wie auch als Tank) wieder zusammen zu flicken. Macht besser das, was ihr auch am besten könnt: Draufhauen!
An dieser Stelle auch noch mal einen schönen Gruß an die 'Heal-Schurken': Leute, ihr habt schon drei Talentbäume zum Schaden machen, wozu müsst ihr euch noch einen Vierten zum heilen basteln?

________________________________________
So, das wäre es auch erstmal schon. ^^
Ich hoffe es hat Anklang gefunden. *total nervös ist*
Und ja, ich weiß... der Text ist noch sehr ausbaufähig...
Lg
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast