Geschichte: Freie Arbeiten / Poesie / Krieg / Kaboom!

Kaboom!

GeschichtePoesie, Tragödie / P12
25.02.2012
25.02.2012
1
341
1
Alle Kapitel
4 Reviews
Dieses Kapitel
4 Reviews
 
 
 
 
Ich sage gleich: Ich hab kein großes Wissen über Krieg und wer wen über was angreift -- Dies hier sind nur meine !Gedanken! zu den heutigen (25.02.2012) Nachrichten und den allgemeinen Geschehnissen dort




Kaboom! Kaboom!

Bomben über Bagdad
Schlagt ein! Schlagt ein!

Zerstört die Häuser, zerstört die Straßen
Zerstört die Stadt, zerstört die Wüste
Zerstört die Natur, zerstört die Menschen

Häuser, gebaut von Menschen
Straßen, gegangen von Menschen
Städte, besiedelt mit Menschen
Wüste, verlassen von Menschen
die Natur, der Mensch ein Teil davon
der Mensch, geschaffen von Gott

Gott, der Grund für den Krieg
der Krieg, von Gott nicht gewollt
der Mensch, Gott für den Krieg benutzt


Kaboom! Kaboom!

Panzer auf nach Kundus
Schießt auf sie, schießt auf sie!

Schießt auf Höhlen, schießt auf Mauern
Schießt auf die Dörfer, schießt auf Geröll
Schießt auf die Viehherden, schießt auf Terroristen

Höhlen, bewohnt von Terroristen
Mauern, gebaut von Terroristen
Dörfer, mit Kindern Frauen der Terroristen
Geröll, Teil der Heimat der Terroristen
Vierherden, Nahrung der Terroristen
Terroristen, auch nur Menschen

Menschen, die an Gott glauben
Der Glaube, als Anlass für den Krieg
der Krieg, kein Befehl von Gott


Kaboom! Kaboom!

Maschinengewehre nach Homs
Lass sie auf sich ballern! Lass sie auf sich ballern!

Ballert auf Kinder, ballert auf Frauen
Ballert auf Autos, ballert auf Kameras
Ballert auf Alle, ballert auf Nichts

Kinder, am falschen Platz zur falschen Zeit
Frauen, die verzweifelt ihre Kinder bluten sehen
Autos, nutzlose westliche Mechanik im Osten
Kameras, die Bilder aufnehmen von Schrecklichem
Alle, denn jeder schießt
Nichts, denn das ist es, was es bringt

Tote, die waren Opfer des Krieges
Krieg, etwas von Gott Verabscheutes
Verabscheutes, das jeder zu lieben scheint
Review schreiben