Verlieben, vertrauen, verzeihen!

GeschichteRomanze, Freundschaft / P16
Elphaba Thropp Fiyero Tigelaar/Tiggular Glinda/Galinda Upland of the Upper Uplands
06.02.2012
24.04.2012
52
47887
1
Alle Kapitel
9 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
 
Ich habe die Story vor einigen Jahren angefangen zu schreiben, sie jetzt in den Semesterferien wieder ausgegraben und fortgesetzt.
Wie in der Kurzbeschreibung erwähnt, geht es in erster Linie um Elphaba und ihre Liebe zu Fiyero und ihre Freundschaft zu Galinda. Aber auch rings herum wird es einige Wirrungen und jede Menge Dramatik geben.
Die Figuren und Orte sind Booksical. Ich verwende die englischen Namen. Einige handelnde Personen und Schauplätze, sowie die Handlung sind frei erfunden.

Die Kapitel sind abwechselnd aus verschiedenen Sichtweisen geschrieben (Name im Titel des Kapitels).
Über Reviews würde ich mich freuen. Ich wünsche euch viel Spaß!


Disclaimer: Sämtliche im Buch oder Musical vorkommende Figuren, Orte und Zitate, gehören nicht mir.


Es war Freitag Abend und die erste Woche zurück in Shiz neigte sich dem Ende zu. Eigentlich war sie nur Galinda zu Liebe mit in den Ozdustballroom gekommen und doch merkte Elphaba, als sie am Tresen saß und ihre neu gewonnenen Freunde betrachtete, dass sie glücklich war. Das heißt viele Freunde hatte sie nicht, nur Galinda, Boq und Nessa - ihre kleine Schwester. Aber das war schon mehr als sie sich je erhofft hatte. Dank Galindas ausgedehntem Freundeskreis hatte sie das erste Mal das Gefühl, irgendwo wirklich hinzugehören. Die kichernden Mädchen ignorierten sie zwar weitestgehend, aber immerhin duldeten sie sie als ihre Gesellschaft. Inzwischen - nach zwei Jahren in Shiz - hatten die meisten sogar aufgehört, sie anzustarren. Irgendwann war in Shiz jede Neuigkeit ausführlich genug diskutiert worden und wurde von wichtigeren Themen abgelöst - sogar die Tatsache, dass sie GRÜN war und ihr sollte das nur recht sein. Klar, es wurde noch immer hinter ihrem Rücken getuschelt und sie bekam noch immer Sticheleien und wann immer ein Neuer auftauchte, merkte sie, wie er instinktiv vor ihr zurückschreckte, aber alles in allem fühlte sie sich viel besser als je zuvor. Es war wirklich hart gewesen, den Sommer über im Haus ihres Vaters, der sie hasste, weit weg von ihrer quirligen Zimmergenossin festzusitzen. Sogar Galindas "Make-over"-Versuche hatte sie beinahe vermisst. Die vergangenen drei Monate waren eindeutig die längsten ihres Lebens gewesen.
Doch jetzt war sie endlich wieder da. Galinda konnte sie mit ihrem ewigen Geplapper auf die Palme bringen und sie sehnte sich danach zurück, wieder einmal eine Stunde außerhalb der Bibliothek verbringen zu können - obwohl sie das Lernen im Grunde genoss und es ihren Noten vermutlich auch nicht geschadet hätte, wenn sie nur halb so viel Zeit mit ihren Büchern verbracht hätte.
Ihr Blick fiel auf ihre Schwester, die mit Boq in der Ecke saß und fast galindamäßig kicherte.  Sie sah wie glücklich sie war und lächelte. Auch wenn Nessa das anstrengendste Biest in ganz Oz sein konnte, liebte sie sie. Schließlich hatte sie sie aufgezogen wie eine Mutter. Elphaba war einfach glücklich, wenn ihre Schwester es auch war und das war sie, wann immer Boq in der Nähe war. Die beiden waren zwar noch kein Paar, aber sie war sich sicher, dass das nicht mehr lange dauern würde.
Review schreiben