Back in the future [Arbeitstitel]

GeschichteAbenteuer, Übernatürlich / P16
Beast / Henry "Hank" Philip McCoy Magneto / Eric "Magnus" Lehnsherr Rogue / Mary D'Arcanto Wolverine
13.01.2012
26.08.2015
56
90.888
 
Alle Kapitel
82 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
13.01.2012 558
 
2.

Mit einem Seufzer öffnete Rogue den Kühlschrank und holte sich eine Cola heraus.
Sie lehnte sich an den Küchentresen und trank einen Schluck, nur, um ihre Hände zu beschäftigen.
Um sich abzulenken.
Als ihre Freunde mit Logan zur Schlacht aufgebrochen waren, hatte sich eine Nervosität und Besorgnis in ihr ausgebreitet, und jede Minute, die die anderen nicht nach Hause kamen - in der gleichen Zahl, wie sie gegangen waren – konnte sie diese Nervosität nicht abschütteln.
„Tut mir leid, Rogue, aber das ist zu gefährlich für dich“, hatte Logan gesagt, und sie hatte natürlich protestiert.
Aber sie wusste, dass er sie nicht mitnehmen würde.
Wieso auch? Sie war ja nur noch eine ganz normale Teenagerin ohne Kräfte.
Sie spürte einen Stich der Reue und schüttelte wütend den Kopf.
Sie hatte das Richtige getan, sie war nur eine Last gewesen, sie…
‚Nein’, stichelten ihre Gedanken, ‚jetzt bist du eine Last, nichts weiter als ein kleiner, unbedeutender Mensch unter vielen.’
Gerade, als ihre stichelnden Gedanken die Oberhand zu gewinnen drohten, hörte sie die Tür, und sie bemerkte gar nicht, wie sie die Cola in der Hektik umwarf und Richtung Eingang  stürmte.
Da hielt sie an und starrte die zurückgekommenen X-men an.
Und bevor diese überhaupt reagieren konnten, stürzte sie mit einem Aufschrei auf Logan zu und warf sich ihm in die Arme.
„Da seid ihr ja endlich!“, rief sie und konnte nicht verhindern, dass ihr die Tränen in die Augen stiegen, während sie nacheinander alle in die Arme nahm und drückte. Nur zu Bobby hielt sie Abstand, und lächelte ihn nur kurz an.
„Hast du wirklich gedacht, wir lassen uns von so nem alten Kerl einfach fertig machen?“, meinte Logan und grinste sie an.
„Naja, man kann ja nie wissen!“, antwortete sie und streckte ihm kurz die Zunge raus.
Dann hielt sie inne.
„Wo sind denn der Zottelbär und Storm?“
Logan warf Jean einen kurzen Seitenblick zu und nickte dann mit dem Kopf Richtung Hintertür.
„Sie sind hinten reingegangen. Wir… müssen jemanden verarzten.“
„Wen?“
In Rogue breitete sich wieder die in den letzten Stunden so gut kennen gelernte Sorge aus, aber Logan legte ihr beruhigend eine Hand auf die Schulter.
„Ein Mensch. Du kennst ihn nicht. Es ist nichts Ernstes, keine Sorge.“
Logan senkte bei diesen Worten den Blick, aber Rogue bemerkte es nicht, ihr Blick ging fragend herum.
„Und was ist mit Magneto? Habt ihr ihn… getötet?“
Es folgte kurzes Schweigen, dann nickte Jean und Rogue spürte Freude in sich aufsteigen.
„Ja“, sagte die Telekinesin und lächelte leicht, „wir konnten ihn besiegen.“
Rogues Aufregung wollte nicht weichen, diese Mischung aus Erleichterung und Freude ließ sie herumtänzeln wie ein kleines Mädchen, während sie einen Freund nach dem anderen umarmte.
Schließlich aber legte ihr Jean eine Hand auf die Schulter.
„Rogue, ich weiß, du willst alles wissen, aber wir sind alle sehr müde. Es war ein anstrengender Tag für uns.“
„Ja, verstehe“, antwortete Rogue und lächelte ihnen zum Abschied zu.
„Ich geh’ hoch und sag den anderen Bescheid.“
„Tu das“, pflichtete Jean ihr bei und als Rogue die Treppe hochlief, wusste sie nicht, dass die X-men ganz und gar nicht müde waren.

_______

leider bin ich nicht so das Talent im "Wiedersehens-szenen-schreiben", also habt erbarmen ;)
Wie immer, falls euch irgendetwas auffällt, von wegen Logik, Schreibstil oder so, würde ich mich sehr auf ein Review freuen. :)
Review schreiben