Poetry Slam - Nacht

GedichtAllgemein / P6
16.11.2011
16.11.2011
1
131
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
Nacht

Ich öffnete die Augen,  
  starrte an die Decke.
Ich stand auf, es war noch lange nicht Morgen.
Ich zog mich an, öffnete die Türe.
Die dunkle Nacht machte mich wach,
  aber doch war ich noch müde.

Ich sah keinen Stern am Himmel,
  der Mond war nicht zu sehen.
Ich wusste nicht, wohin ich sollte.
Ich wusste nicht, was ich wollte.
Ich sah eine Bank,
  so dunkel wie die Nacht.
Ich setzte mich,
  auf einmal war mir warm.

Minuten, Stunden... die Zeit verging.
Keine Gestalt ging vorbei.
Ich war einsam, ganz allein.
Mit geschlossenen Augen saß ich da,
  genoss die Stille,
  genoss die Nacht.
Review schreiben