Unsere kleine Farm- 11.Staffel

von UsaK11Fan
GeschichteAllgemein / P16
12.11.2011
13.04.2012
2
2166
 
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Es sind bereits drei Jahre vergangen, nachdem die Wilders und die anderen von Walnut Grove die Stadt beerdigt haben und sich versuchten eine neue Existenz aufzubauen.
Die Olesons gingen zusammen mit den Wilders nach Burr Oak Iowa, wo auch bereits die Ingalls wohnten.
Die Carters versuchten ihr Glück in Dakota. Anfangs war es schwer für John eine Arbeit zu finden, aber er schaffte es und lebt, genau wie die Ingalls, in besseren Verhältnissen.
Doktor Baker machte seine Praxis in Council Bluffs auf, was etwa eine Stunde von Burr Oak Iowa lag.
Rev. Alden fand seine neue Gemeinde in New York.
Sherwood Montagne veröffentlichte sein neues Werk „Mein Leben in Walnut Grove“ und erzählte in dem Buch, was Besonderes passiert ist und was ihn beeindruckte in der kurzen Zeit, die er dort gewesen ist.
Und zu allen anderen haben die Wilders jeglichen Kontakt verloren.

Das erste Jahr wohnten Laura, Almanzo, Jenny und Rose bei Lauras Eltern und deren Kindern.
Es war sehr voll das Haus und eng, aber trotzdem meisterten alle den Alltag, bis Almanzo in Council Bluffs eine neue Arbeit fand und eine eigene Farm kaufen konnte.
Auf Almanzo wartete deshalb viel Arbeit, aber er schaffte es zusammen mit Lauras Hilfe.
Laura kümmerte sich weiterhin um den Haushalt und um die Kinder.
Das Haus war nicht so groß wie das, was sie in Walnut Grove hatten, aber es reichte, um Jenny und Rose ein eigenes Zimmer zu geben.

Es schien alles wieder bergauf zu gehen, aber es kamen auch Zeiten auf die Wilders und Ingalls zu, die nicht so rosig wurden.





Liebe Leser/Leserinnen,
Die folgendenden Kapitel werden wieder aus der Sicht von Laura Elizabeth Wilder gebeschrieben...
Vielen Dank und viel Spaß :)
Eure Usaa <333