Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Drei Ärzte, drei Mädels und eine Tour

GeschichteFreundschaft, Liebesgeschichte / P16 / Gen
Dirk "Bela B." Felsenheimer Jan "Farin Urlaub" Vetter OC (Own Character) Rodrigo "Rod" Gonzalez
26.10.2011
29.11.2020
42
24.000
 
Alle Kapitel
19 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
26.10.2011 761
 
Drei Ärzte, drei Mädels und eine Tour

Disclaimer: Die Ärzte oder Celina Bostic gehören mir nicht. Alle anderen erfundenen Personen schon xD. Ich habe meine kreative Fantasie ausgetobt und verdiene damit kein Geld.

Infos: Schaut mich nicht so an... Alles begann damit das meine Bf unbedingt eine meiner Ärzte DVDs schauen wollte....dass Problem ist nur das ich seitdem den ganzen Tag und die halbe Nacht nur noch Ärzte höre. Nun Träumte ich auch noch von ihnen, denn Anfang meiner FF und es war Zeit es aufzuschreiben. Sonst finde ich eh keine Ruhe mehr. Das ist meine erste FF über sie also nicht steinigen bitte.

Paarings: Werden hier noch nicht verraten xD vielleicht finden alle ihr Gegenstück oder doch nur einer von ihnen wer weiß....

Kommentar: Das alter wird am Anfang bei 12 liegen aber es ist gut möglich das ich es später etwas hochstufen muss aber dann sage ich euch vorher bescheid!!!

______________________________________________________________

Kapitel 1: 3-Tage-Bart

Es war einer dieser kalten Tage im November. Bela, Rod und Farin hatten bereits beschlossen, dass sie nächstes Jahr im Frühjahr wieder gemeinsam auf Tour gehen wollten. Ein neues Album mit neuen Songs hatten sie schon aufgenommen und eine Live sowie Backstage DVD sollte es dann zu Weihnachten geben. So viel stand also schon fest. Ob sie danach noch eine neue Live CD rausbringen wollten, wussten sie noch nicht.

So überlegte Bela bereits, was sie den Fans diesmal als kleinen Leckerbissen geben könnten. Er wollte etwas machen, was es bei den Ärzten noch nie gegeben hatte. Das wurde langsam aber etwas schwieriger, da sie bereits so lange im Geschäft waren.

Erst nach drei Tagen, in denen er sich nicht einmal rasiert hatte – der 3-Tage Bart war schon deutlich zu erkennen- und etliche schlaflose Nächte hinter sich gebracht hatte, kam ihm eine, wie er fand, geniale Idee. Im Moment wusste er es die beste Idee war die er je hatte. Und aus seinem kranken Hirn waren bereits einige gekommen. Doch was er da noch nicht ahnen konnte, war, dass diese neue Idee alles auf den Kopf stellen würde. Denn ob er sie auch umgesetzt
hätte, wenn er es gewusst hätte, was alles geschehen würde, konnte er hinterher nicht mal mehr sagen.

Er nahm Kontakt mit Rod auf, um ihn als ersten davon zu überzeugen. Er wusste genau, dass es bei Farin schwieriger werden würde. Der war seit ihn seine letzte Freundin verlassen hatte etwas schwieriger einzuschätzen. Von einem auf den anderen Moment konnte er ohne Vorwarnung an die Decke gehen. Bela wollte, dass sie auf dieser Tour drei Mädels begleiten, die im Background sangen. Zudem wollte er, dass jeder von ihnen eine hatte, mit der sie
praktisch ein Duett singen konnten. Also mal was anderes - aber ob die Fans davon so gegeistert sein würden, konnte er nicht einschätzen. Ihm war klar, dass sie vorher wohl ein paar Geheimkonzerte machen mussten, um das zu testen.

Rod fand die Idee genial und war sofort dafür. Wie hätte es auch anders sein können, denn er liebte alle Mädels. Er war nicht der Typ für eine feste Freundin, auch wenn immer alle in ihm den perfekten Schwiegersohn sahen. Er besuchte Bela bereits ein paar Tage später, um den Plan genauer zu besprechen. Sie beschlossen Farin erst mal nichts zu sagen, denn dieser hielt sich eh grade irgendwo in Italien oder so auf.

Fieberhaft überlegten sie gemeinsam, wen sie für diese Aufgabe nehmen konnten. Rod meinte, dass sie Celina Bostic fragen sollten, denn sie hatte schon mehrmals mit Farin und ihnen zusammen gearbeitet. So würde es auch einfacher werden den Blonden zu überzeugen. Zu ihrem Glück war Celina an ihrer Idee recht interessiert. Sie hatte auch schon eine Freundin vorgeschlagen, die bestimmt auch mitmachen würde. Somit hatten sie schon auf einen Streich zwei Sängerinnen. Doch sie brauchten noch jemanden Zusätzliches. Die beiden Musiker fanden, es mussten drei Frauen sein, genauso, wie sie selbst drei Männer waren.

Sie waren am nächsten Tag immer noch nicht weiter, denn alle begabten Sängerinnen, die sie kannten hatten keine Zeit.

„Rod lass uns heute Abend mal auf die Piste gehen.“, murrte Bela schließlich, der sichtlich keine Lust mehr hatte, sich weiter die Finger wund zu telefonieren.

„Dirk meinst du das wir dafür nun Zeit haben?“

„Wir haben alle abtelefoniert die uns eingefallen sind, aber keiner hat Zeit. Schließlich müssen sie nicht nur zu unseren Konzerten können, sondern auch vorher lange mit uns proben, weil wir ja alle Songs umstellen müssen. Vielleicht entdecken wir ja in irgendeiner Kneipe jemanden, der zu uns passt.“


Bis dann
Tinker Bells

Ps: wie war der erste Teil?
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast