Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Wege der wahren Liebe

Kurzbeschreibung
GeschichteHumor, Liebesgeschichte / P12 / Gen
Daniel "Dan" Kuso Julie Makimoto Runo Misaki Shun Kazami
22.10.2011
20.01.2012
33
55.838
 
Alle Kapitel
87 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
22.10.2011 1.520
 
Yasha’s Sicht:
Shun sah eine Weile nur geradeaus.

„Weißt du“ begann er schließlich nach minutenlangem Schweigen, „Wenn man sich so lange nicht sieht, wie wir, erkennt man schnell, wie sehr einem jemand am Herzen liegt. Deshalb bist du mir nun noch wichtiger als zuvor. Vorher war es selbstverständlich für mich, dass wir so viel Zeit miteinander verbracht haben, doch jetzt habe ich erkannt, dass es etwas Besonderes war, ein Geschenk, so oft mit dir zusammen zu sein…“

Ich konnte nicht anders, als ihm um den Hals zu fallen.
„Du hast Recht. Du kannst dir gar nicht vorstellen, wie sehr ich mich gefreut habe, als Kakashi mir gesagt hat, dass wir zurückkommen.“ nuschelte ich an seinen Hals.

Wir blieben eine Weile so sitzen, bis wir entdeckt wurden…und zwar von seinem Bakugan.
„Hier steckst du also, Shun. Warum hast du mir denn nicht gesagt, dass du eine Freundin hast?“

Erschrocken fuhren wir auseinander und sahen zu Skyress, welche genau vor uns flog.
Ich musste kichern, weil sie schon die Zweite ist, die ihn das heute gefragt hat.

„Wir sind nur alte Freunde, Skyress“ antwortete Shun ihr ruhig, doch sie schien es nicht so recht glauben zu wollen.
Als er sagte ‘nur alte Freunde‘ zog sich irgendwas in meiner Brust zusammen…doch ich wusste nicht was es zu bedeuten hatte.

„Also ‘nur Freunde‘ würde ich das nicht nennen.“ meinte nun das Ventusbakugan.
„Wir sind sozusagen gemeinsam aufgewachsen… das ist normal.“ Shun behielt seinen ruhigen Ton.

„Wie wäre es, wenn du mich mal vorstellen würdest, Shun.“ Ich verschränkte die Arme vor der Brust.

<Also echt! Die unterhalten sich über mich und Skyress weiß nicht mal wie ich heiße!>

„Oh, Entschuldigung. Skyress das ist Yasha. Yasha – Skyress.“

<Geht doch!>

„Freut mich!“ ich lächelte das Bakugan freundlich an.
„Mich auch.“ Skyress hatte Ähnlichkeit mit Shun, denn auch sie sprach ruhig.
„Spielst du eigentlich auch?“ Shun sah mich neugierig an.
„Ehem… ja…warum?“
„Nur so…was für eine Eigenschaft spielst du?“
„Darkus“
„Und wo ist dein Bakugan?“
„Shun?“
„Ja?“
„Zu viele Fragen.“
Er sah mich nun ebenso verwirrt an wie ich ihn.

„So viel fragst du normalerweise nie am Stück…das ist echt beängstigend…“
Ich musste schmunzeln, denn er sah mich jetzt nur noch blöder an.

<Noch länger und ich bekomm nen Lachflash!>

Zum Glück sah er dann weg und bewahrte mich davor in schallendes Gelächter zu verfallen.

Ich seufzte.
„Mein Bakugan ist in meinem Zimmer.“
„Achso…“

Plötzlich breitete sich ein breites Grinsen auf seinem sonst so schön ruhigen Gesicht aus und er sah mich mit einem Funkeln in den Augen erwartungsvoll an.
„Was ist??“ Ich war vollkommen perplex, denn ich hatte nicht die geringste Ahnung, was dieser Stimmungswandel sollte.
„Willst du kämpfen??“ Er grinste immer noch so breit.
Jetzt sah ICH IHN blöd an.
„HÄÄÄ?“ Welch schlauer Kommentar…
„Naja, in Kampfsportarten bist du besser als ich, aber es würde mich interessieren, ob du auch im Bakugan besser bist als ich, obwohl das seehr unwahrscheinlich ist.“
Ich zog eine Augenbraue hoch.

„Du denkst also, dass du besser bist als ich oder wie?“ Ich sah ihn prüfend an.
Er nickte mir mit seinem Dauergrinsen zu.
„Okay ich kämpfe mit dir, WENN DU ENDLICH AUFHÖRST SO DÄMLICH ZU GRINSEN!!!“

„Sei leise!!!“ zischte er mir zu und ich murmelte ‚Dein Pech‘ vor mich hin.
„Nightmare!“ sagte ich dann in normaler Lautstärke und schon kam mein kleiner Freund zu uns.
„Was gibt’s?“
„Nightmare, nicht so mürrisch!“ tadelte ich mein Bakugan.
„Jaja…wer seid ihr?“
„Das sind Shun und Skyress… und sie denken sie sind besser als wir.“ Jetzt hörte er sehr aufmerksam zu.
„Ach das denken sie? Da habt ihr euch getäuscht!“ Nightmare betrachtete das Ventusbakugan von Nahem und auch sie sah ihn prüfend an.

„Wenn du meinst, lasst uns anfangen!“ Skyress wandte sich nun wieder zu mir und Shun.
„Meinetwegen können wir anfangen.“ Nun waren 3 Augenpaare auf mich gerichtet.

„Na schön…“ sagte ich und holte noch schnell meine Fähigkeitskarten, sowie auch Shun.

„Feld Öffnen!“
(Sry aber hab grade keine Lust den Kampf zu schildern…man bedenke es ist kurz vor 4 morgens!)


Allwissender Erzähler:
Nach dem Kampf standen sich die beiden Freunde gegenüber und atmeten schwer, da der Kampf nicht gerade einfach war.
„Du bist gar nicht so schlecht Shun… nur leider nicht gut genug!“ Yasha lächelte den Schwarzhaarigen überlegen an.
„Ich kann nicht glauben, dass du mich besiegt hast! Aber…warum bist du nicht in der Rangliste?? Du wärst wahrscheinlich auf dem 1.Platz.“ erwiderte er der Blonden.
„Ich will mich einfach nicht so aufspielen…außerdem ist es immer witzig zu sehen, dass irgendwelche Idioten glauben sie könnten gegen mich ankommen, nur weil man mir meine Stärke nicht ansieht…“ Sie stemmte eine Hand in die Hüfte und beobachtete ihren Freund aufmerksam.
„Da muss ich dir zustimmen…nach außen hin wirkst du nicht gerade so, als ob du eine Spitzenspielerin bist…“ Shun atmete immer noch recht schwer.
Yasha hatte sich inzwischen wieder im Griff.

„Ihr werdet uns wohl nicht mehr unterschätzen, oder?!?!“ Nightmare sprach arrogant, worauf Yasha kichern musste.
„Nein, diesen Fehler werden wir nicht mehr begehen. Stimmt’s, Shun?“
„Ja, das werden wir nicht mehr, Skyress…“
„Trotzdem war es mal wieder schön einen würdigen Gegner zu haben!“ Die schöne Blondine sah lächelnd zu ihrem Bakugan.
„Da hast du recht…“ bestätigte dieses.


Shun’s Sicht:

<Sie sieht im Mondlicht einfach nur unglaublich schön aus. Wenn ich sie doch nur…Moment, was denke ich da?!?!>

Ich schüttelte kurz den Kopf, um meine Gedanken zu verdrängen.
„Was ist denn?“ Sie sah mich leicht verwirrt an.
„Nichts, ich habe nur gerade an etwas gedacht…“ Ich sah zum Halbmond, doch ich spürte ihren Blick immer noch auf mir ruhen.
„Verrätst du mir, was für ein Gedanke das war?“
„Du bist immer noch genauso neugierig wie früher.“
„Stimmt gar nicht!“ Sie sah mich leicht empört an, nur um darauf die Arme vor der Brust zu verschränken und beleidigt weg zu sehen.
Ich schmunzelte.
„Oh, doch!“ Nun begann sie zu kichern.
„Du hast dich im Gegensatz zu mir aber sehr verändert… doch das gefällt mir irgendwie!“ Sie legte den Kopf schief und lächelte mich süß an.
Ich wurde ein wenig rot, doch sie schien es, zum Glück, nicht bemerkt zu haben.

„Ihr solltet schon längst schlafen, morgen ist Schule!!“ Kakashi’s Worte kamen so unerwartet, dass wir beide zusammenzuckten.
„Du gehst morgen mit?“ Ich grinste, doch sie ignorierte meine Frage.

„MAN, KAKASHI!!! WAS SOLL DER MIST?!?! HAST DU NICHTS BESSERES ZU TUN ALS UNS ZU NERVEN?!?!?“ Yasha sah ihn wütend an und er sah sie an, als wäre sie gerade aus einer Psychiatrie geflohen.
„Schrei nicht so, sonst weckst du noch meinen Großvater!“ ermahnte ich sie, worauf sie sich zu beruhigen schien.
„Ja okay…und du Kakashi machst dich mal schön wieder vom Acker.“ Sie machte ein paar Gesten, als wolle sie ein Tier verscheuchen.
„Nein, denn ich kann es nicht verantworten, dass du morgen an deinem ersten Schultag schon zu spät und/oder müde kommst.“


Yasha’s Sicht:
„Meinst du nicht es ist ein bisschen zu spät um ‘fürsorglicher Vater‘ zu spielen? Also in meinen Augen, hast du das schon vor Jahren versaut! Als Vater hast du auf ganzer Länge versagt und ich glaube nicht, dass der schlechteste Vater der Welt mit dir mithalten kann, du Vogelscheuche!!“ BÄÄMM!! Das saß!!

Ich sah ihn hochmütig an, er ließ den Kopf hängen und drehte sich schweigend um.
„Es tut mir sehr leid, Yasha.“ Mit diesen Worten war er auch schon verschwunden.
Er klang sehr traurig und in seiner Stimme schwingt Aufrichtigkeit mit.

Ich seufzte und wandt mich wieder Shun zu.
„Irgendwie hat er recht, oder?“ Er nickte mir zu.
„Gut, dann sollten wir wieder in unsere Zimmer gehen…Schlaf gut!“ Ich umarmte ihn, gab ihm einen kurzen Kuss auf die Wange und sprang dann schon vom Dach in mein Zimmer, gefolgt von Nightmare.

Im Zimmer angekommen sprang ich auch gleich ins Bett, doch das federte zu meinem Pech etwas zu sehr, sodass ich wieder raus fiel.
„Blödes Bett“ nuschelte ich vor mich hin und legte mich dann, langsam, wieder ins Bett.

<Warum fühle ich mich nur so komisch?? Vielleicht weil ich Kakashi so angemacht habe?? Oder wegen Shun?? Verdammt, was soll der Mist!?! >  Und schon glitt ich ins Land der Träume.


Shun’s Sicht:
Ich stand noch ein paar Minuten schweigend auf dem Dach und berührte mit meinen Fingerspitzen meine Wange.

<Warum nur ist mein Herzschlag plötzlich so schnell? So war das bei ihr doch noch nie, jetzt taucht sie hier auf und ich fühle mich so merkwürdig!? Was ist nur los???>

„Shun, du solltest auch schlafen gehen.“ riss Skyress mich aus den Gedanken.
Ich brachte nur ein Nicken zustande, ging in mein Zimmer und legte mich in mein Bett.

<Ich muss unbedingt rausfinden, was das mit Yasha ist…> Schon war ich eingeschlafen.

___________________________________________________________________

Leute ich muss jetzt echt mal was sagen.
Ich hab 144 Zugriffe, 4 Favo's, aber nur EIN Review!! O.o
Ich bitte, BITTE, euch... schreibt mir Reviews!! *schniff*
Ich hab sonst gar keine Motivation weiter zu schreiben....

ggglg eure Yasha (*auf Knien fleh*)
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast