Feensaga   (Pausiert)

GeschichteAbenteuer, Fantasy / P12
22.10.2011
13.03.2013
3
4658
 
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Liebes Tagebuch!
Ich weiß, dass es Frauen, die kein besonderes Amt, hier im Kloster innehaben und besonders wir Novizinnen eigentlich nicht schreiben dürfen. Ich muss meine Gefühle allerdings niederschreiben. Ich finde mein Leben sollte nicht dem Klosterleben geweiht werden. Ich kann das einfach nicht. Wie soll ich schören können, in Gegenwart der Männer und Jungen den Kopf zu denken und bloß nicht an sie zu denken, wenn ich mich doch bereits in einen verliebt habe. Er ist ein Jahr älter als ich, heißt Michelangelo und kommt wie ich ursprünglich aus Italien. Wäre ich frei und wäre er nicht verpflichtet nach seinen Weihen das Amt unseres Priesters zu übernehmen, würde ich mit ihm wieder zurück nach Süditalien fliehen. Ich hasse England. Hier ist es mir zu kalt, zu nass und zu gefährlich. Wenn wir bei uns zu Hause im Kloster, wo ich, da ich keine Eltern hatte, aufwuchs, von seltsamen Träumen erzählt hatte, wurde mir immer gesagt ich wäre noch jung und es wäre ganz normal. Hier in England, sagen alle ich sei verflucht, wenn ich auch nur erwähne, ich würde von einem sprechendem Tier oder einem sich selbst aufschlagendem Buch reden. Dann muss ich immer gleich anfangen zu beten. Zu beten und mich zu kasteien. Wobei letzteres meist die Schwestern mit ihren Peitschen übernehmen. Naja, da muss ich nunmal durch. Ich bin auch froh, dass ich im Alltag nicht mit Metallgegenständen hantieren muss. Als ich es vor einem Jahr an meinem 15.Geburtstag einmal getan hatte, hatte ich das Gefühl diese Stelle würde verbrennen. Es tat so weh. Aber naja, da muss ich durch. Ich wüsste nur gerne was mit mir los ist. Ich muss weg. Gleich ist Messe. Ich schreibe später weiter.

Liebes Tagebuch!
Ich habe Angst. Ich habe Angst davor, dass man denkt, ich wäre eine Hexe. Dann würde ich auf dem Scheiterhaufen landen. Die heilige Inquisition schreckt schließlich vor NICHTS zurück.
Review schreiben