Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Die falsche Entscheidung !

von Yakko83
GeschichteLiebesgeschichte / P16 / Gen
Hashizo Kato Joe Kato Sammy Orukawa Yaeko Mitamura
27.09.2011
12.01.2012
6
4.670
 
Alle Kapitel
12 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
27.09.2011 966
 
Yakko saß am ihrem Schreibtisch und dachte an Sammy seit 3 Monaten ist sie mit ihn zusammen. Sammy ließ Yakko jeden Wunsch von den Augen ab. Sie versucht gerade ihre Mathehausaufgaben zu machen als ihr Handy eine Sms anzeigt.
Hi,meine kleiner Engel ich vermisse dich schon. Was machst du gerade denn so schönes. Denke an dich, ich liebe dich Sammy


Yakko las die Sms und schreib zurück: Hi, Sammy mach gerade meine Hausaufgaben in Mathe und muss noch lernen für meine nächste Prüfung. Yakko

Sammy war in Musikstudio und las die sms und merkte das Yakko vergessen hatte zu schreiben Ich liebe dich. Er rief Yakko an. Hi, sagte sie etwas genervte. „ Du hast vergessen zu schreiben das du mich liebst“, meinte Sammy sauer. Sammy ich lerne ich kann mir das nicht erlauben durch zufallen, meinte Yakko und legte auf. Er war sauer und Joe bemerkte es und fragte „ Mal wieder Stress“. „ Ja, etwas ich habe Yakko gestört bei Lernen“, meinte er und heute war Schluss mit Singen. Joe ging schnell nach Hause er hatte Hashizo versprochen zu kochen. Er dachte an Yakko und Sammy. Yakko scheint glücklich mit Sammy zu sein. Das ist Yakko auch Glücklich, dass dachte sie zu diesen Zeitpunkte noch. Sammy ging nach Hause ging duschen und zog sich was tolles an. Dann machte er sich auf dem Weg zu Yakko und kauft noch ein Paar Süßigkeiten. Sammy würde gerne mit Yakko schlafen und sie wollte aber noch nicht. Sammy wüsste das Shigemaru heute nicht da ist er ist bei einem Freund. Als Sammy bei Yakko an kam klopfte an die Haustür. Yakko war im glauben das es Isuzu ist sie wollte mit ihre Lernen. „Sammy“, sagte Yakko erstaunte. „Hast du einen anderen erwarte“, fragte er nach. „ Ja, das habe ich“, sagte Yakko. Seit 1 Monate ist Sammy total eifersüchtig und kontrollierte Yakko. „Isuzu wollte vorbei kommen,“ meinte Yakko. „Wir wollten zusammen lernen und mal einbisschen reden, Sammy,“ erzählte Yakko. Yakko kannte den Blick von Sammy schon.

Dann treffen wir uns halt morgen nimm dir bitte nichts vor, sagte Sammy streng. Die letzten Worte ließ Yakko zusammen zucken. Als Sammy gegangen war kam endlich Isuzu vorbei.“ Endlich Isuzu“, sagte sie lächeln. „ Was ist los“, fragte sie nach. „Das erzähle ich dir später komm rein“, meinte Yakko lächeln. Beide lernten über 1 Stunde zusammen und wurde 4 mal unterbrochen Sammy rief ständig an und sagte Yakko was er möchte. Yakko, machte einfach hier Handy aus und erzählte Iszuz „das Sammy sie ständig kontrolliert das ist echt nicht mehr schön“, sagte sie.

„Yakko dann trenne dich von Sammy das ist es dann nicht wert“, meinte Isuzu. Nein, ich schau mal was er morgen möchte und dann kann ich mich immer noch entscheiden. Ich glaube Iszuz ich habe mich für den falschen Mann entschieden, meinte Yakko leise. Wieso, meinte Isuzu. Da schellte es an der Tür und Sammy war wieder zu Yakko gefahren weil er sich sorgen machen hatte. Iszuz ging und Sammy regte sich total auf. „Sammy, ich muss immer für dich da sein“, meinte Yakko leicht genervte. „Ich habe bald Prüfung und muss jeden Tag hart arbeiten“, sagte sie.
„Ich arbeite doch auch und wollte mit dir einen schönen Abend verbringen“, meinte Sammy und nahm Yakko in den Arm. Sammy küsste Yakko sanft auf dem Mund und seine Hände ging langsam unter ihre T-Shirt. „Sammy ich kann das nicht“, sagte Yakko. „ Yakko, bitte lass es uns versuchen“, meinte Sammy sanft. „ Ich bin aber noch nicht so weit“, meinte sie. „ Das sagst du jetzt seit 2 Monaten, ich kann nicht mehr ich will dich endlich spüren, meinte er und küsste Yakko unsanft. „Sammy hör auf das tut weh, ich kann noch nicht mit dir schlafen“, meinte sie. „Sammy war genervte seit 2 Monaten und du willst nicht“, meinte er.


Sammy ging wieder und Yakko machte sich Gedanken über ihre Beziehung. Sammy würde immer sofort so sauer, dachte sie. Wenn man sich liebt warte der ein doch auf den anderen, dachte sie. Sie ging duschen und dachte an Joe der so liebevoll mit Hashizo um ging.

2 Tage später kam Sammy mit einen großen Strauß roter Rosen und schenkte sie Yakko. Ich wollte mich entschuldigen, meinte er sanft. Lass es uns doch wenigsten mal probieren und wenn du nicht willst dann höre ich auf sagte er sanft. Sammy küsste sie lange und intensiv und streichelte Yakkos Busen, aber ihre gefiel es nicht. Sammy ist nicht so sanft, wie Joe. Sammy warte mal, so geht das, nicht, meinte sie. Was geht so nicht, meinte er und küsste sie wieder. „ Sammy ich werde nicht mit dir schlafen überhaupt nicht, meinte sie ernst. Warum nicht Yakko, meinte er. Weil ich für dich ein kleine Puppe bin, die du beschenken willst, meinte sie. Das möchte ich nicht mehr sein, bitte geh es ich aus, meinte Yakko. Du machst Schluss mit mir, fragte Sammy. Ja das mach ich Schluss, sagte sie und wollte grade aufstehen, als Sammy Yakko eine heftige Ohrfeige gab. Geh weg, ich will dich nicht mehr sehen, schrie Yakko laut. Sammy verließ das Haus von Yakko und ging was trinken. Yakko war froh drüber das sie sich von Sammy getrennte hatte, was keiner wusste das Sammy Yakko schon oft geschlagen hatte, wenn sie nicht wollte was er wollte. Und ihre ist bewusste geworden wenn sie am meisten liebte sich und Joe. Joe, dachte sie. Sie schrieb Isuzu eine Sms: „ Kann ich bei dir vorbei kommen“ „ Klar kannst du das, war die Antwort.


Iszuz mir ist klar geworden das ich joe liebe was soll ich jetzt machen, fragte Yakko verzweifelte. Ihm das sagen, meinte sie zu Yakko. Und wie mach ich das, meinte Yakko.

Schreib ihn doch einen Brief, meinte Iszuz lächelte Yakko an. Ja, mach ich, meinte Yakko und blieb über Nacht bei Isuzu.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast