Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

~ Vermissen ist untertrieben gesagt ♥ ~

GeschichteAbenteuer, Liebesgeschichte / P16 / Gen
Baron Haru Yoshioka Muta
25.09.2011
15.04.2012
6
4.409
1
Alle Kapitel
37 Reviews
Dieses Kapitel
7 Reviews
 
25.09.2011 827
 
Tako sah Muta an. "Isabella?" Muta nickte.
Tako schaute traurig zu Boden. "W..aa..s..", fing ich an.

Eigendlich wollte ich ihn fragen was mit ihm los sei. "Hör zu Haru, weißt du warum der Baron
eine Verlobte hat?", fragte mich Muta. Ich schüttelte den Kopf. "Weil er jemanden retten will...und
Isabella die Einzige ist die , der Katze helfen kann!"

"Es handelt sich um die kleine Schwester des Barons...Miku...sie ist schwerkrank.", fügte Tako hinzu.
"Baron ist also der Bedinung, Isabella zu heiraten, eingegangen um Miku zu helfen", sagte Muta und schlürfte weiter seinen Tee.

"Und wie müssen DICH retten Haru. Also begleite uns ins Katzenkönigreich. Dort wirst du auch auf Baron treffen. Warscheinlich!",miaut Tako und
legt wieder eine Pfote auf meine Schulter. Ich nicke wieder. Ich war mir nicht ganz sicher, da ich nicht wusste was noch auf mich wartete.

Diese ganze Sache war eh schon zu viel für mich. Aber trotzdem werde ich mich mit Ihnen auf die Suche machen und den Baron finden.
"Nagut Muta. Lass uns gehen."

Tako und ich sprangen auf Mutas Rücken und er raste aus Barons Haus. Wieder so wie damals die Straßen entlang.
Wieder so stürmich, so dass ich das Gefühl bekam gleich von seinem Rücken zu fallen. Diesmal sprangen wir alleine durch die Pforte.
Diesmal war alles anders. Ich hab nicht viel mitbekommen aber wir landeten auf einem harten Boden.

Nicht auf dem Platz vom letzten Mal.
Nich in diesem kleinen "Dörfchen". "Wo sind wir?", fragte ich. Erschrocken merkte ich dass meine Stimme wieder da war.

Selbst Takko und Muta schauten mich verblüfft an. "Haru...du bist es wirklich!", sagte Muta, der es an meiner Stimme erkannt hatte, und überrannte mich und leckte mein dreckiges Fell.
"Hör auf damit Muta", sagte ich wütend. "Tut mir leid, Katzeninstinkte!"

"Wir sind im Dürre-Tal", flüstert Tako,"hier gibt es nichts außer katzenfressende Vögel und Wüste"
"Na toll und wie kommen wir hier weg?", fragte ich.
"Mit etwas Glück, schaffen wir es zum Galaberg...dort gibt es eine Oase und den Weg zur Weide", sagte Muta.

Ich hörte seinen Magen knurren. "Hast du hunger Muta?"
Tako lachte. "Du fragst ihn echt ob er hunger hat?"
"Stimmt auch wieder!", lachte ich mit.
"Hey ...", miaut Muta eingeschnappt.

"Wir müssen da lang...", sagt Tako und zeigt in Richtung Norden.
Gemeinsam stampften wir durch den heißen Sand. Es war anstrengend, denn die Sonne knallte auf unser Fell.
Der arme Tako. Sein schwarzes Fell musste glühen, doch er sah immernoch zufieden aus.
Wir liefen sicher schon seid einigen Stunden. Oder waren es vielleicht doch eher Minuten?

Ich wusste es nicht. Ich wusste nur, dass ich rieigen durst hatte.
"Kikiihiiihii", hörte ich von oben. "Aßgeier", rief Tako.
"Ein leckerer Festschmaus muss ich sagen. Mal sehen wie lange es noch dauert, kihihiiiki", lachte der Aßgeier.

"Beachte ihn nicht Haru!", schnaupte Tako. "O-okay", flüsterte ich,"ich hab entsetzlichen durst!"
"Ich auch" "ICH HAB HUNGER!", rief Muta,"...ein schönes saftiges Steak, mmmh!"
Ich kicherte leicht. doch dann musste ich husten und saugte gleichzeitig etwas Sand in meine Lunge.

Es kratzte fürchterlich. Nicht nur das ich eine Katze war schockierte mich, nein jetzt war ich wieder
im Katzenkönigreich. In einer WÜste. Mit einem hungrigen Kater. Villeicht sollte ich aufpassen, dass
er nicht MICH fraß, denn wir werden sicher noch einige Stunden hier rumlaufen. Ohne Wasser. Ohne Essen.
Nur mit heißem Sand zwischen den Pfoten und lästigen Aßgeiern.

"Davorne!", schrie Tako aufeinmal.

Es war der Galaberg. Man konnte ihn von weitem sehen. Aber es würde noch ein Fußmarsch von einem Tag sein.
"Warum gibt es diese Wüste eigendlich im Katzenkönigreich?", fragte ich schnaufent.
"Es gibt jeden Teil der Elemente HAru. Wasser, Feuer, Erde, Luft. Diese Wüste ist mit dem Feuer verbunden.
Das Schloss mit der Luft. Das östliche Meer ist das Wasser. Und die Weiden, Wiesen und Wälder sind die Erde.", erklärt Tako.

Aufeinmal fällt mir ein, dass ich tako früher noch nie begegnet war.
"Sag mal Tako...woher kommst du eigendlich. Wir sind uns noch nie begegnet!"

Muta blieb stehen. "Wir haben keine Zeit für solche Gespräche!"
"Aber ich wollte doch nur wissen...", fing ich an. "Nein Haru...spar dir deine Kraft auf", sagte Muta wütend.

Aber wieso? Hatte er mir etwas zu verheimlichen. Ging es um Tako.
Was war mit Tako?

Der Fußmarsch würde noch ewig dauern.
Ich krallte mich in den heißen Sand und seufzte wieder.

-Ich will nach Hause-, dachte ich. Das Einzige was mir jetzt noch Kraft gab, war der Gedanken,
den Baron wieder zu sehen!
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast