Dich berühren, auf meiner Haut spüren

GeschichteDrama / P12
16.09.2011
16.09.2011
1
467
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
WOW es ist ja Ewigekeiten her...

________________________________________

Hab dich gefunden, vor langer Zeit
doch erst seit kurzem, sind wir zu zweit    
Erleben nun Höhenflug und Tiefengang
Wir - du allein mit mir zusammen

Doch ist für dich, nun einmal
Zweisamkeit die Höllen Qual
Du liebst die Liebe, den Augenblick
Doch für mich ist es mehr als dieser Moment

Du wolltest eilig gehen
Doch ich hielt dich fest
Hast dich ein wenig gewehrt
Aber nicht zu sehr beschwert

Hab dich bekommen
Bist zurück gekommen
Hab dich noch einmal berührt
Auf meiner Haut gespürt

Bis du mir den Rücken zudrehst
Und dich anziehst und gehst
Doch ich halte dich auf
Dräng dich wieder zurück ins Haus

Und ich habe dich wieder berührt
Auf meiner Haut gespürt
Wieder eingefangen
Du bist mir noch nicht entgangen

Bis du dich langsam wegschleichst
Meiner Liebe davonweichst
Kurz vor der Stadt hohl' ich dich ein
Bring dich wieder in mein Heim

Um dich noch einmal zu berühren
Auf meiner Haut zu spüren
Vergess es nicht, du bist Mein,
Ich bin doch auch Dein

Hatten wir nicht wundersame Zeiten
Ich möchte meinen Weg mit dir beschreiten
Am liebsten für mein Leben lang
Doch bei dem Gedanken wird's dir bang

Doch ich tröste dich zart
Das Leben ist nun mal hart
Aber nun berühre mich
Auf meiner Haut, ich spüre dich

Ich halte dich fest, in meinen Arm
Bei mir bist du immer geliebt und warm
Nur darfst du mich nicht verlassen
Mich nicht alleine lassen

Eines Tages bist du nicht dort
an deinem festen Platz und Ort
Bist einfach weg
von deinem Fleck

So kann es doch nicht sein
Du bist doch so allein
Hier und dort und überall
Kein Zeichen von dir im Weltenall

Du wirst zu mir zurück kommen
ob heut oder morgen
Ich werde dich finden
Du kannst dich meiner Liebe nicht schinden

Irgendwann
Seh ich dich dann
In einem Bett, du liegst dort breit
mit einer anderen zu Zweit

So tief der Schmerz, als ich dich sah
So liebt mein Herz, dich immer wahr
Ich hohl' dich wieder in mein Haus
So schnell kommst du hier nicht mehr raus

Umarmt, geküsst, die ganze Nacht
halt ich am morgen noch über dich Wacht
Ich halte dich fest, die ganze Zeit
Wir bleiben für immer zu Zweit

Auch mir tut es weh, dich so zu sehen
Doch wirst du es bald verstehen
Du kannst dich meiner Liebe nicht entziehen
Du kannst vor mir niemals fliehen

Bald kommt von dir nur mehr Schweigen
Liebe spielt die schönsten Geigen
Wenn ich dich berühre
Und auf meiner Haut spüre