Eine etwas andere Geschichte

GeschichteThriller / P16
27.08.2011
29.08.2011
9
6.495
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
27.08.2011 598
 
Zwei Tage waren vergangen, heute würde mich Richter Turpin wieder fragen und ich wusste immer noch nicht was ich sagen sollte. Wir saßen gerade am Tisch und aßen, ich bemerkte, wie Turpin mich die ganze Zeit über ansah, doch ich guckte nur auf meinen Teller.

Jemand klopfte an der Tür,Beadle öffnete, ich sah zur Tür und sah den Jungen wieder, doch was hatte er sich dabei gedacht wieder zukommen, hatte ihm die Warnung vom letzten mal nicht gereicht?

Leider hatte auch der Richter den Jungen erkannt und stand auf. Ich stand ebenfalls auf und ging zur Tür, ich lächelte den Jungen an, seine blauen Augen strahlten, Turpin sah den Jungen funkelnt an und meinte:"Was wollen Sie, hat ihnen Beadle beim letzten Mal nicht gewarnt?"

Der Junge sah zwar ein wenig ängstlich aus, meinte dann aber mit fester Stimme:"Doch, aber ich, Anthony Hope ,möchte um die Hand ihres Bündels anhalten." Ich fasste es nicht, iich kannte ihn kaum, doch ich würde es machen, er sah mich an, ich lächelte, der Richter sah es und zischte:"Ach, möchten sie das? Na, dann wird wohl noch eine Lektion nötog sein. Beadle!"

Beadle lächelte schadenfroh, holte seinen Stock und drosch auf den blonden Jungen ein, ich sah wie der Junge schmerzversehrt sein Gesicht verzog. Ich konnte das nicht mit ansehen, ich sah Turpin an und flehte:"Bitte Sir, lassen sie ihn, bitte!" Turpin wurde nur noch wütender und Beadle drosch noch fester auf den Anthony ein.

Ich fasste selber nicht, was ich als nächstes sagte:"Wenn sie den Jungen jetzt gehen lassen Sir, dann willige ich ein ihre Frau zu werden." Alle erstarten, Turpin sah mich an und grinste, ich konnte seine gelben Zähne sehen. Er meinte:"Lass den Jungen gehen Beadle."

Beadle lächelte und hörte auf Anthony zu schlagen, Anthony schrie:"Johanna, nein, nimm mich, ich liebe dich, bitte und du liebst mich auch. BITTE!" Beadle schupste Anthony zur Tür hinaus und schloss die Tür, Turpin grinste mal wieder, wobei man deutlich seine gelben Zähne sehen konnte.

Ich hatte eine Idee und fragte dann, wobei ich versuchte ien unschuldige Miene bei zubehalten:"Sir, jetzt wo wir heiraten, da brauche iich doch ein Hochzeitskleid, dürfte ich also in die Stadt." Er hörte auf zu grinsen und fing an zudenken, dann meinte er:"Ja, das brauchst du wohl, ich werde morgen mit die gehen." Ich meinte:"Nein, Sir, das geht doch nicht, der Bräutigam darf die Braut doch nciht vor der Hochzeit sehen."

Er nickte und sagte dann:"Hmm... dann wird Beadle dich begleiten Johanna." Ich nickte, Beadle würde ich schon entwischen können, der Richter nickte und lächelte zufrieden, ich ging in mein Zimmer, doch bevor ich dir Tür geschlossen hatte, hörte ich, wie Beadle sagte:"Na sehen sie Sir, endlich haben sie was sie wollten." "Ja Beadle, bald kann ich Johanna mein Eigen nennen."

Ich bekam eine Gänsehaut bei den letzten Worten, ging in mein Zimmer, ich ging zum Fenster, Anthony saß niedergeschlagen auf einer Bank, ich öffnete das Fenster und rief:"Anthony!" er sah zu mir hoch und lächelte, dann sagte ich:"Wo kann ich dich morgen finden?" Er überlegte kurz und antwortete dann:"In der Fleetstreet, frage einfach in Mrs.Lovetts Fleischpastetenladen nach Sweeney Todd."

Ich nickte und schloss dan schnell das Fenster wieder und legte mich zufrieden aufs Bett, es war schon spät am Abend, ich schloss meine Augen und schlief sofort ein.
Review schreiben