I Begin To Wonder

GeschichteRomanze / P18 Slash
Blaise Zabini Draco Malfoy Harry Potter Hermine Granger Pansy Parkinson Ronald "Ron" Weasley
16.08.2011
29.03.2019
21
124530
20
Alle Kapitel
53 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
 
 
Disclaimer: Gehört natürlich alles der Großmeisterin Joanne K. Rowling. Möge der Tag ihrer Geburt einmal ein Feiertag auf der ganzen Welt sein.



Prolog

Harry Potter konnte sein Glück kaum fassen.
Es fiel ihm schwer zu glauben, dass er zurück war.
Die aufgehende Sonne tauchte den leeren Flur, durch den er strich, in goldenes Licht.
Staub tanzte in den Gängen von Hogwarts. Staub einer Schlacht, Staub aus vergangenen Jahrhunderten.

Es war der erste, noch unterrichtsfreie Tag in diesem siebten Schuljahr, von dem Harry niemals gehofft hatte, dass er es erleben würde.
Doch genau das tat er. Die morgendliche Stille, die noch über dem Schloss lag, hatte Harry geweckt.

Einen Moment lang hatte er gedacht, dies alles könne nur ein Traum sein. Doch die Wirklichkeit zeigte sich ihm an diesem Tag von einer so wunderschönen Seite, als wolle sie ihn für all das entschädigen, was er hatte erleiden müssen.

Harry blieb vor einem der hohen Fenster stehen und beobachte den schon fast widerlich funkelnden See. Ein Lächeln stahl sich trotzdem auf seine Lippen.

Es war an der Zeit all das nachzuholen, was der mausetote Lord Schwanzlutscher und seine Machenschaften ihm verwehrt hatten.
Dieses würde das beste Schuljahr von allen werden, Harry wusste das so zweifelsfrei wie Hermine „Hogwarts, a History“ gelesen hatte.
Review schreiben