Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Auf dem Leuchtturm

Kurzbeschreibung
GedichtDrama / P12 / Gen
07.08.2011
07.08.2011
1
130
1
Alle Kapitel
4 Reviews
Dieses Kapitel
4 Reviews
 
 
 
07.08.2011 130
 
Auf wack'ligen Beinen steht er da,
den Rücken an die Wand gelehnt,
sodass ihm die Kühle in die Glieder kriecht.

Er schluckt,
tut tapfer einen Schritt,
stockt
und zuckt wieder zurück.
Zu hoch der Turm,
zu tief der Grund,
zu winzig die zankenden Möwen am Strand.

Ihm zittert das Kinn,
Angst kämpf gegen Verzweiflung.
Ein tiefer Atemzug
und er stürzt nach vorn,
bebend, die Hände ums Geländer gekrallt,
blickt er hinaus, hinab
auf graues Wasser,
auf raue See,
auf Wellen, auf schäumende Gischt.
Unstet.
Unruhig.
Stahlgrau.
Eiskalt.

Wasser, wohin er auch blickt,
Wasser, aber kein Boot,
nichts, nicht ein Segel in Sicht.

Jetzt laufen die Tränen,
wo ist er, wo?
Stahlgrau,
eiskalt.

Papa, wo bist du?!

______________________________________________________________
Für Rehauge, weiteres im Forum: http://forum.fanfiktion.de/t/11381
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast