Kurzgeschichte | Der Waldfriedhof

von hahaanton
GeschichteAbenteuer / P12 Slash
Diana Barry Gilbert Blythe
26.06.2011
26.06.2011
1
284
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
KURZGESCHICHTE

               Der Waldfridhof

Diana, Gilbert und ich gingen zu einem Waldfridhof, es war Nacht also dunkel. Wir wollten das Grab von dem Onkel von Gilbert besuchen. Wir gingen alle nahe beieinander da wir alle ein bischen Angst hatten. Plötzlich hörten wir etwas im Busch neben uns, wir drehten uns wie im Takt um und schauten dorthin, nichts „Da!!!“  Was??? Da war ein Schatten... Wir verstummten und gingen weiter.

Wir hatten das Grab gefunden und legten unsere Taschen bzw. Rücksäcke hin. Gilbert kniete auf das Grab und sprach ein paar Gebete. Diana ging zu einem anderen Grab und schaute es an, die anderen nahmen die Taschen und gingen zu ihr. Ahhhhhhhhhhhhhhhh Hilfe schaut da vorne ist ein Zombie, lauft!!! Alle gingen in eine andere Richtung doch das Zombie ging hinter Diana, sie rannte so schnell sie konnte, sie rannte über Wurzeln, Steine, Äste und Insekten. Das Zombie kam immer näher, sie sah schon die Lichter der Stadt. Sie rannte weiter und weiter. Nach 5 Minuten schaute sie wider zurück das Zombie war schon so nahe das sie sah das es ein Mann war. Vor ihr war ein Kleiderladen und sie stürmte hinein. Diana ging schnell in ein Kabine und und zog den Vorhang zu.
Da stand vor dem Vorhang ein Schatten er zog langsam den Vorhang auf. Diana wusste ihr letztes Stündlein hatte geschlagen...

Doch als man ihn sah war es ein Mann im Kostüm er sagte „Was rennst du einfach so von mir weg?
Ich bin der Friedhofswärter ich wollte dir nur deine Tasche zurück geben die du vergessen hattest, und nicht gerade ein Marathon springen. Diana wusste nicht was sie sagen sollte. Sie nahm die Tasche und sagte leise „Danke“ Er nickte nochmal und ging.