IM DUTZEND EINFÄLTIGER – 12 faule Ausreden für Schreibfehler in Fanfictions

Aufzählung/ListeHumor, Parodie / P12
15.06.2011
22.07.2018
3
14935
91
Alle Kapitel
129 Reviews
Dieses Kapitel
71 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
IM DUTZEND EINFÄLTIGER - 12 AUSREDEN FÜR SCHREIBFEHLER IN FANFICTIONS


Liebe Leser,

Es ist klar, dass kaum einer unserer hier hochgeladenen Texte immer so ganz frei von Rechtschreibfehlern ist. Doch wenn mich die orthographischen Verfehlungen rudelweise anspringen, dann bringt mich das schon ein wenig ins Grübeln. Daher habe ich nun einmal die gängigsten und dreistesten, aber auch die originellsten Ausflüchte zusammengetragen, welche sich über die letzten Jahre hinweg in meinen PN-Eingang verirrten (oder die mir auch einfach sonst auf meiner Wanderschaft durchs Netz in irgendeiner Form auffielen). Ich kann und will sie der Nachwelt unmöglich vorenthalten und wünsche euch viel Spass!
Und ach, soldet ihr hiir Schreipfeler findän, biete mehlden, ixh mach sieh dan Weg - ferschbrochen!!!


1. BORNIERTHEIT

>... und auserdem bin ich Legasdehnicker!

Ja, ich auch, du Spassvogel – deshalb nehme ich dir diese Aussage jetzt auch nicht ab! Und gerade weil ich selbst eine schwache Rechtschreibung habe, geht bei mir nicht einmal ein Foren-Beitrag raus, ohne dass ich ihn mir selbst mehrmals vorwärts und rückwärts laut vorgelesen und durch die Rechtschreibprüfung meines WORD-Programms gejagt habe. Und ohne Beta-Segen lade ich schon mal gar kein Kapitel hoch!


2. UNWISSENHEIT

>... und ich halte nichts vom Rechtschreib Programme,wenn ich meinen vollen Name eingebe,zeigt es Fehler an,obwohl ich mein Name richtig schreibe.

Liebe Autorin, es ist bedauerlich, dass dein Vertrauen in die Technik bereits so nachhaltig erschüttert wurde. Dabei würde bereits ein Leerzeichen (ja, genau, das ist dieses breite Ding, unten in der Mitte auf deiner Tastatur) hinter der Interpunktion das vermeintlich unbrauchbare Programm schon sehr viel zuverlässiger funktionieren lassen! Und wenn man dann erst noch dem Wörterbuch ein paar Eigennamen beigebracht hat, eröffnen sich einem ganz neue literarische Horizonte.


3. TOLLKÜHNHEIT

>Einer der Gründe warum ich Fehler mache ist, denke ich, weil ich sehr schnell schreibe und nicht genau hinschaue

Holla! Du liest deinen Text also nicht wenigstens einmal durch, bevor du ihn uns vorsetzt? Wenn man das tut, könnte es nämlich sein, dass einem vor dem Hochladen noch der eine oder andere Schnitzer auffällt.


4. FAULHEIT

>wenn du so über andere schimpfst wie wäre es, wenn du das sleber mal korrektur liest inklusive die unbenennung von Cody (Rody?)

Sag mal, wie stinkfaul bist du eigentlich? Du wirst doch wohl noch in der Lage sein, in deiner eigenen Geschichte die von mir bemängelten, aber bereits säuberlich aufgelisteten, falsch geschriebenen Wörter zu suchen, zu finden und selber auszutauschen?!?


5. UNFÄHIGKEIT

>schade das du nicht bereit bist diese story korretkur zu lesen

Dies wäre vergebliche Liebesmüh! Wie sich aus den Reviews, welche du in den letzten Jahren erhalten hast, ableiten lässt, gelang es dir über besagten Zeitraum hinweg sehr anschaulich zu beweisen, wie resistent du gegen jegliche Verbesserungsvorschläge bist und wie vehement du ebendiese NICHT umsetzt *schauder*.


6. GLEICHGÜLTIGKEIT

>Die Andren machen noch fiel Meer Fehler als ich.

Schlimmer geht freilich immer, da bin ich ganz deiner Meinung! Aber, wenn wir ehrlich sind, deine Quote ist echt schwer zu toppen *vom Stuhl fall*!


7. BETALOSIGKEIT

>Ich habe keinen beta mehr und darum hat es jetzt halt ein paar fehler drin.

Ein paar Fehler *ungläubig die Äuglein reib*?!? Möglicherweise kenne ich den Grund, warum du keinen Betaleser mehr hast – den hast du mit deinem Kauderwelsch derart vergrault, dass er aus reinem Selbsterhaltungstrieb die Flucht ergriff.


8. BESCHRÄNKTHEIT

>PS:
Ich weiß gar nicht was das Problem von denen ist ich meine man wuste ja immer was du meinst und da ist die rechtschreibung doch echt egal

Ich dementiere! Rechtschreibung ist eben nicht egal!

>außerdem beckomm ich das auch stendig zu hören also verstehe ich das

Jepp! Ich verstehe irgendwie auch, warum du das ständig zu hören bekommst ... Weisst du, einen Punkt hinter eine Aneinanderreihung von orthographischen Abenteuerlichkeiten zu setzen, ergibt nicht zwangsläufig einen sinnvollen Satz.


9. UNEINSICHTIGKEIT

>Oh,Mann,nicht schon
wieder! Das hab ich schon
ziemlich oft gehört!


Oft gehört, aber ganz offensichtlich trotzdem nichts dazugelernt! Es ist schon seltsam, wie beratungsresistent manche Autoren sich aufführen. Alle wollen Reviews, alle wollen beklatscht werden, doch wehe einer wagt es, mal wieder an der nicht wirklich vorhandenen Rechtschreibung Kritik zu üben ...


10. GEISTIGE VERWIRRTHEIT

>Wegen der Kritik. Danke ich achte auf Rechtschreibung. jetzt will ich mich aber verteiden. : ich habe diese story 22.00 oder 22.30 geschrieben. und da schaltet mein gehirn automatisch auf energie sparmodus.

Ja, das ist kaum zu übersehen! Vielleicht solltest du lieber zu einer Stunde schreiben, zu der du nicht schon halb im Land der Träume weilst. Wo steht denn bitteschön geschrieben, dass man seine Ergüsse immer sofort nach dem Verfassen hochzuladen hat?


11. BLASIERTHEIT

>Ich habe immer eine eins in deutsch!

Sorry, das fällt mit jetzt etwas schwer zu glauben. Ähm, in welche Klasse, sagtest du, gehst du nochmal?
Also schön, ich weiss, dass an manchen Grundschulen nach wie vor im Deutschunterricht „Schreiben nach Gehör“ zur Anwendung kommt. Natürlich können die Schüler nichts dafür, aber ich darf diese „Lernmethode“ dennoch Schwachsinn finden, oder?


12. FANDOM-FREMDHEIT

>Normal schreibe ich auch nicht hier, darum weiß ich auch nicht immer genau wie man die Namen schreibt.

Ah, und darum ergibt deine Story auch nicht wirklich einen Sinn *verständnisvoll nick*. Weisst du, so ein bisschen Recherchen-Arbeit im Vorfeld könnte nicht schaden, dann schnackelts früher oder später eventuell auch mit den Eigennamen!


Nachtrag: Aus Rücksicht auf die Original-Autoren dieser denkwürdigen Zitate verzichte ich auf die Nennung von deren Namen. Die bissigen Bemerkungen habe ich jenen in dieser Form freilich nie um die Ohren gehauen, doch ich gebe zu, dass ich bei dem einen oder anderen echt kurz davor war.

Be-flame-t mich also ruhig, wenn euch danach ist, weil ihr euch auf die Zehen getreten fühlt – ich kann damit leben!

Und ausserdem: Ein herzliches Dankeschön meiner Beta Isabella Piett, welche auch hier wieder grossartige Arbeit geleistet hat.
Review schreiben
 
'