Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Cold Teacher

Kurzbeschreibung
GeschichteAllgemein / P16 / MaleSlash
Eustass 'Captain" Kid Marco der Phoenix Puma D. Ace / Gol D. Ace Smoker "der Weiße Jäger" Thatch Trafalgar Law
15.06.2011
17.05.2012
9
15.994
1
Alle Kapitel
47 Reviews
Dieses Kapitel
9 Reviews
 
 
15.06.2011 1.480
 
Das wird ein MarcoxAce ff und ich hoffe dass es euch gefallen wird.
In diesem Universum ist Ace 19 und Marco 32, nur damit ihr es wisst^^

___________________



Cold teacher


1. The new teacher


Gähnend wachte Ace auf, als er von einem penetranten Alarm geweckt wurde.
Montagmorgen…wie er ihn hasste. Leise seufzend stand er auf, schlug den Wecker halbtot und tapste im Halbschlaf in die mickrige Küche. Heute war er allein zu Hause, den sein jüngerer Bruder Ruffy musste in letzter Zeit früher in die Schule weil Ace nun auf die Uni gewechselt hatte, und Ruffy nicht länger mit dem Auto herumkutschieren konnte.
Und was ihre Eltern anging, die waren häufig geschäftlich unterwegs gewesen, deshalb kauften sie den Beiden Jungs ein Apartment.
Was eigentlich ein Vorteil war, besonders wen man mal eine nette `Bekanntschaft` zu sich nahm.
Er hatte sich bereits komplett angezogen und war nun dabei den Kaffe mit der einen Hand, und mit der anderen seine Schultasche und den Schlüssel zu packen und die Wohnung zu verlassen. Er schloss noch schnell ab und ging die Stufen runter nach Draussen wo sein alles geliebter, blauer Audi stand. Schnell stieg er ein, schnallte sich an und fuhr los.
Als er da war, parkte der Schüler schnell und ging dann auf das Schulgelände. Es war bereits recht voll, aber was konnte er erwarten wenn er sowieso etwas spät dran war. Auf dem Weg in den Hörsaal sah er ein paar vertraute Gesichter. Ace war zwar noch im ersten Semester, war aber sehr beliebt. Die Jungs mochten ihn, und die Mädels himmelten ihn an, ja es war ein schönes Leben.
Schlussendlich kam er beim Saal an und setzte sich in dem grossen Raum zu Trafalgar Law, der gelangweilt ein Buch durchblätterte. Er stoppte seine Tätigkeit als er Ace bemerkte und grinste.
„Hey Ace! Hast es auch noch geschafft, was? Gerade recht, den wir kriegen einen neuen Professor für Chemie.“
Erstaunt hob Ace die Augenbrauen.
„Einen neuen Professor? Was ist mit dem Alten passiert, du weißt schon diesen Spinner.“
Law kicherte nur bösartig auf diese Frage.
„Bellamy? Den haben sie rausgeworfen, weil er bei einer Lehrerversammlung so einen Tobsuchtsanfall gekriegt hatte, dass er fünf Tische völlig zerstörte und Rossio, einem Lehrer aus einer anderen Uni, so eine verpasst hatte, das dieser sofort K.O. ging.“
Ace konnte sich bei dieser Geschichte das Lachen nicht verkneifen, und auch Law lachte herzlich mit. Jeder wusste wie Jähzornig Bellamy war, es kam nicht selten vor das man in seinem Unterricht mal ein Buch an den Kopf geschleudert bekam.
Das Gelächter und Getratsche verstummte als die Tür quietschen aufging und ein recht gelangweilt aussehender Mann mit blondem Haar, Brille und Hemd, welches nur die unteren Knöpfe zuhielt und somit einen offenen Blick auf dessen tätowierte Brust zuliess, eintrat.
Ace gab ihm schätzungsweise um die 30 Jahre, jedenfalls war er noch nicht sonderlich alt.
Der neue Professor liess seine Bücher auf den Pult knallen und wandte sich nun den Studenten zu. Sein Blick unverändert, teilnahmslos.
„Ich bin Marco Pheonix, euer neuer Chemielehrer. Eure Namen kenne ich schon, also ersparen wir uns das restliche Vorstellen und beginnen mit dem Unterricht. Schlagt die Bücher auf Seite 125 auf.“


Nach dem Unterricht bei Pheonix hatten sie noch zwei weitere Vorlesungen und dann hatten sie endlich den Mittag zur verfügung. Deshalb gingen die Beiden in den Pausenraum um ein wenig auszuspannen.
Während sich Ace eine Cola gönnte betrachtete Law nachdenklich die schmutzige Decke.
„Sag mal, was hältst du von dem neuen Lehrer?“
„Ich find ihn ganz in Ordnung, auch wen er mir nicht wirklich wie ein Lehrer vorkommt…“
Law nickte zustimmend.
„Wir sollten aber vorsichtig sein. Weißt du noch das mit Smoker? Nur einmal schief angesehen, und er hat`s auf dich abgesehen.“
Ace schauderte. Er hatte den Lehrer wirklich nur einmal etwas komisch angesehen, und seitdem macht Smoker ihm das Leben zur Hölle. Er gibt dem schwarzhaarigen dauernd schlechte Noten, versucht ihm ständig etwas anzuhängen und so weiter, und so weiter.
Das war wirklich unangenehm…Zu seinem ach so tollen Glück hatte er gleich zwei Stunden bei Smoker.
Law schaute auf die Uhr an der Wand. „Es wird Zeit. Komm wir gehen.“
Ace seufzte stand auf und folgte Law. In den Räumen der Hölle wie er Smoker’s Vorlesungssaal immer so gern nannte, war es schon ziemlich voll und es herrschte wie üblich lautes Gegröle und Gelächter. Diese Stimmung hielt natürlich nur solange an, bis der Herr Lehrer eintrat, und auf einen Schlag eisernes Schweigen von allen Wänden hallte.
Ace schluckte als er bereits jetzt schon einen giftigen Blick auf sich spürte.
Die ganzen zwei Stunden über versuchte er auf keinste Weise negativ aufzufallen, doch das gestaltete sich schwerer als erwartet. Besonders dann wen Kid und Law sich gegenseitig ankeiften und Ace genau zwischen den Fronten sass. Als er bemerkte, wie ihn Smoker einen seiner Todesblicke zuwarf liess er entmutigt den Kopf auf das übertrieben dicke Deutschbuch fallen. Das nächste Mal würde er sich andere Sitzpartner suchen, die ihn nicht vor die Hunde warfen.
Doch dann endlich ertönten die geliebten Schulglocken. Endlich konnte er nach Hause gehen!
Erleichtert packte er seine Bücher und wollte gerade aus dem Zimmer flüchten als ihn der grauhaarige Lehrer mit dem äusserst betörenden Geruch nach Zigarren aufhielt.
Und dabei hatte ich es fast...!, jammerte Ace in Gedanken.
„Portgas! Du kommst in einer halben Stunde zum Lehrerzimmer verstanden?“
Der sichtlich gequälte Schüler nickte nur höflich und stürmte in die Gänge. Haare raufend ging er zu seinem Spinnt und holte noch die restlichen Bücher raus, die er zum lernen brauchte. Ace wusste ganz genau warum Smoker ihn unbedingt in einer halben Stunde sehen wollte. Den dann waren die anderen Lehrer und Professoren im Spiders Café immer am Kaffee saufen und liessen sich von der hübschen Besitzerin Paulina bedienen.
Um die Zeit noch ein wenig tot zu schlagen spazierte Ace noch ein wenig durch die Gänge der Uni. Damit konnte man locker genug Zeit verbrauchen, denn es war ein recht grosses Anwesen.
Als die halbe Stunde um war, stand er brav vor dem Lehrerzimmer und wartete. War ja klar das Smoker zu spät kam. Es war ja nicht so, dass der junge Schüler noch ein Privatleben hatte. Nein er verbrachte seine freie Zeit vieeel lieber in der Schule.
Er wurde aus seinen Gedanken gerissen als ihn eine nicht unbekannte Stimme unfreundlich anfauchte.
„Da bist du ja, du Nichtsnutz!“
Auch schön sie zu sehen…, dachte Ace sarkastisch.
Vor Ace kam der grosse Man zum stehen. Er wäre ein hervorragender Türsteher geworden.
„Wie kann es eigentlich sein, das immer du durch schlechtes benehmen auffallen musst?“
„A-aber, ich hab doch gar nichts gemacht! Kid und Law haben sich gestritten, ich sass einfach zwischen ihnen!“, versuchte er sich zu verteidigen. Er wusste ganz genau dass dies nichts bringen würde. Smoker war ein richtiges Talent darin, ihm das Wort im Mund umzudrehen.
Grob packte der Raucher den Jüngeren am Arm.
„Pass gefälligst auf deinen Ton auf, Portgas! Ich bin der Lehrer und du hast mir Respekt zu zollen!“, brüllte Smoker ihn an.
In Rage versetzt brüllte der Schwarzhaarige zurück.
„Sie zollen mir ja auch keinen Respekt!!!“
Ups…, das hätte er besser nicht sagen sollen. Ace spürte schon förmlich wie Smoker der Geduldsfaden riss.
Wütend hob er die freie Hand. Als Ace dies bemerkte schloss er schnell die Augen, um es nicht kommen zu sehen. Zu seiner Überraschung vernahm er aber nur einen verwunderten Laut Smokers und wie sich sein Griff lockerte.
Vorsichtig öffnete er die schwarzen Augen und erkannte das Smoker entgeistert ins Gesicht des neuen Lehrers starrte, der ihn am Handgelenk mit einer unglaublichen Kraft zurück gehalten hatte.
Mit kaltem Blick sah der Neue seinen Kollegen an und begann zu sprechen.
„Ich denke nicht, dass es zu unseren modernen Lehrmethoden gehört, gegenüber den Schülern handgreiflich zu werden. Also lassen sie den jungen Herrn Portgas los, oder ich sehe mich gezwungen unseren Schulräten davon zu berichten.“
Diese unterkühlte Art wie Pheonix die Worte aussprach liessen bei Ace alle Nackenhaare aufstellen.
Smoker schien es ähnlich zu gehen, doch er fasste sich schnell wieder riss sich von Pheonix los und liess auch Ace los. Und als ob nichts gewesen wäre tapste der stolze Lehrer weg und liess die anderen Beiden im Gang stehen.
Als Ace nun auch endlich wieder bei sich war und zu seinem `Retter` aufsah, klopfte dieser ihm nur aufmuntern auf die Schulter und drehte sich danach um.
„Wen der Gute wieder Probleme macht, kannst du dich jederzeit bei mir melden.“
Mit diesen Worten verschwand er endgültig und liess einen verdatterten Ace zurück.
Erleichterung kroch langsam in ihm hoch und er lächelte…

Danke…

________________


So das war es auch schon mit dem ersten Kapitel ^^
Ich hoffe es hat euch gefallen, und an alle Fangirls von Smoker:
Sorry dass ich ihn als solcher Buhmann darstelle, aber keine Sorge, es wird auch noch anderes geben^^
Würde mich über Feedback und Hinweise auf Rechtschreibung freuen<3
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast