☀ POEM: Drachenalarm!!

GedichtPoesie / P6
15.06.2011
15.06.2011
1
235
2
Alle Kapitel
12 Reviews
Dieses Kapitel
11 Reviews
 
 
 
 
.




Drachenalarm!!

Durch unser Haus, was schleicht denn da?
Es ist grün und groß –
das Grausamste, was ich je sah,
ein Drache ist’s, was mach’ ich bloß?

Frech guckt er mich an, die Augen leuchtend rot,
seine Schuppen glänzen grün gefährlich,
bestimmt will er meinen Tod,
ich habe Angst, ganz ehrlich!

Er brüllt so laut, dass ich erzitter’,
dann rülpst und furzt er ganz schrecklich,
mein Mund schmeckt vor Panik schon ganz bitter,
springt auf den Tisch, das ist doch unmöglich!

Da oben schreit er laut nach Futter,
schimpft weil es nicht gibt sein Lieblingsessen
und haut vor Wut in uns’re Butter,
meine Güte, ist der verfressen!

Ich werde böse, das ist mir doch zu doll,
da lacht er und spuckt mit Feuer,
jetzt hab’ ich echt die Nase voll,
von diesem grünen Ungeheuer!                                              

Mein Haus steht in Flammen,
der Drache grinst ganz fies.
Was soll ich jetzt anfangen,
mit diesem grausigen Feuerviech?

„Ich bin nur verkleidet und doch dein Sohn“,
sagt der böse Drache und grinst ganz diebisch,
ich seh’ ihn an und mir dämmert’s schon,
da küsst er mich lachend und lieblich!

© Elayne R. 2011



.
Review schreiben