Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

nothing for all

GeschichteLiebesgeschichte / P16 / Gen
Evey Hammond V
07.06.2011
03.10.2013
14
8.485
1
Alle Kapitel
25 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
07.06.2011 643
 
Nochmal DANKE an meine liebe Foxxy :-*
Aber auch alle 'schwarz' Leser werden um Kommis gebeten ;)
Dennoch viel Spaß
LG
Pikku-Kani
_______________________________________________________


Mitte Januar hatte ich ein paar freie Tage.  Als ich vom Einkaufen nach Hause kam hatte ich noch die Haare voll Schnee. ``V? kannst du mir mal tragen helfen? Die Tüten sind sehr schwer.´´ Sofort kann V um die Ecke. Als er mich sah fing er an zu kichern. ``Was ist so lustig?´´ fragte ich ihn verwirrt. ``Dein Haar ist voll Schnee.´´ grinste er und striff schnell den Handschuh ab, da er den Schnee mit der bloßen Hand berühren wollte. Er  strich mir den Schnee aus dem nassen Haar. Ein Lächeln huscht mir über das Gesicht. V betrachtete den auf seiner Hand schmelzenden Schnee.  Ich fand es schade sein Gesicht nicht sehen zu können.  

Wir brachten die Einkäufe in die Küche und räumten sie weg. ``V?´´ ``Ja?´´ ``Du hast doch die Bücher schon gelesen, die ich dir geschenkt hatte oder?´´ Er drehte sich zu mir um. ``Ja habe ich. Sie waren echt gut.´´ sagte er und nahm meine Hand.  ``Kannst du mir sie vielleicht vorlesen?´´ ``Ja .. aber du kannst doch selber lesen.´´ ``Och V.´´ grummelte ich und zeigte meine beste Schnute. ``Es ist aber doch so. Warum soll ich dir den vorlesen?´´ fragte er und stand dicht vor mir. ``Weil ich deine Stimme liebe und wenn du liest kann ich sie die ganze Zeit hören.´´ schnurrt ich.

Daraufhin gingen wir in sein Schlafzimmer. V nahm sich eines der Bücher und setzte sich aufs Bett. An seiner Hand zog er mich neben sich.  Er lehnte sich mit dem Rücken an das Kopfende und ich legte meinen Kopf auf seinen Schoß. Er schlug das Buch auf und fing an zu lesen. Er las fast das halbe Buch, bis uns auffiel wie spät es schon war. Mürrisch stand ich auf, auch V schien es Spaß gemacht zu haben, denn auch er moserte leicht. Aber irgendwann mussten wir ja mal etwas essen.

Nach dem Essen nahm V meine Hand. ``Komm mal mit.´´ verwundert folgte ich ihm. Wir gingen aus der Schattengalerie in die Sternen klare Nacht. Ich schaute hoch in den Himmel und betrachtete sie. Plötzlich traf mich eine Kalte harte Ladung Schnee am Hinterkopf. Erschrocken drehte ich mich um. V stand sich lachend den Bauch haltend da. ``Du bist gemein.´´ motzte ich und bewarf ihn ebenfalls mit Schnee. Es entstand eine hemmungslose Schneeballschlacht.  

Völlig außer Atem und völlig durchnässt. Lagen wir schwer atmend im Schnee. Langsam wurde mir kalt. ``Waffenstillstand?´´ ``Ok´´. Der Schnee knirschte als V zu mir kam und mir aufhalf. Zusammen gingen wir wieder nach drinnen. V verschwand in seinem Zimmer um sich frische und vor allem trockene Kleidung an zu ziehen. Ich befreite mich aus meinen Sachen und ging heiß duschen.  Als ich V in den Arm nahm um ihm Nacht zu sagen fiel mir auf, dass er immer noch sehr kalt war. ``Frierst du?´´ ``Ein Bisschen.´´ ``Vielleicht solltest du auch mal heiß duschen. Das hilft mit Sicherheit.´´ Er nickte und machte sich auf den Weg in sein Zimmer um sich seine Schlaf Sachen zu holen. Er drehte sich nochmal zu mir um: ``Evey? Bleibst du noch wach, bis ich fertig bin?´´ ``Ja. Aber ich leg mich schon mal in mein Bett.´´

Als V zehn Minuten später in meiner Tür stand, trug er den Pyjama, den ich ihm geschenkt hatte. Ein Lächeln huscht über mein Gesicht. ``Gute Nacht Evey. Das hat eben sehr viel Spaß gemacht, vielleicht können wir das ja mal wieder holen.´´ ``Ja das hat es und das können wir mit Sicherheit, der Winter ist ja noch lange nicht vorbei. Ich wünsche dir auch eine Wunder schöne Nacht.´´
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast