Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

nothing for all

GeschichteLiebesgeschichte / P16 / Gen
Evey Hammond V
07.06.2011
03.10.2013
14
8.485
1
Alle Kapitel
25 Reviews
Dieses Kapitel
5 Reviews
 
07.06.2011 758
 
Sorry ich hatter erst zu viel Stress und dann keine Zeit um was neues Hochzuladen. Dies ist auch das letzte Kappi schade eigentlich es hat sehr Spaß gemacht diese FF zu schreiben... Hier in diesem Kapi wird auch aufgeklärt wie Evey V alles zurück gibt ;)
Ich bin mir noch nciht sicher ob ich noch einen zweiten teil schreiben soll ... ihr könnt mir eure Meinung ja mal schreiben ^^
Aber jetzt viel spaß mit dem neuen Kapi :D
Pikku-Kani
____________________________________________

Am nächsten morgenwachte ich neben V auf, der mich in seinen Armen hielt. Er schnarchte leise. Ein Lächeln huschte über mein Gesicht. Einige Zeit beobachtete ich ihn, doch dann wurde mir wieder schlecht. Ich befreite mich auf seinen Armen und rannte ins Bad. Ich war gerade noch schnell genug am Klo um mich zu übergeben.

Heute übernahm ich das Frühstück. Tischdecken war kein Problem, doch die Eier bereiteten mir Probleme. Immer wieder hatte ich  die Schalen mit in der Pfanne. Kurtz bevor ich verzweifelte, spürte ich Vs sanfte Fingern meinen. ``Lass mich das machen.´´ flüsterte er und gab mir einen kleinen Kuss auf die Wange. Er briet die Eier zu ende, aber nicht ohne mich immer wieder zu Küssen.

Gegen Mittag machte ich mich auf den Weg in die Stadt.  Alice wartete schon auf mich. Kaum hatte ich mich gesetzt brabbelte sie schon los: ``Also als du dich letztens übergeben hast hat mich das auf  ne Idee gebracht und ich hab mal nach geforscht…´´


~V‘s Sicht~

Evey war zu ihrer Verabredung mit Alice gegangen. Ich hatte vor längerer Zeit angefangen ein Portrait von Evey zu malen. Jetzt hatte ich Zeit und meine Muse um weiter zu malen. Ein breites Lächeln lag auf meinem Gesicht. Konnte der Tag noch besser werden? ich hatte mich endlich getraut Evey mein Gesicht zu zeigen und sie war weder angeekelt, noch machte es ihr etwas aus. Nach gut zwei Stunden,  stellte ich das Bild zurück in den Schrank. Evey sollte vorerst nichts von dem Bild wissen. Ich erhob mich und ging ins Bad wo ich ausgiebig duschte. Anschließend räumte ich ein wenig auf und wusch unsere Wäsche. Ich überlegte was ich zu Abend kochen sollte und stöberte in dem Buch von Evey. Mit einem guten Rezept ging ich in die Küche und begann zu kochen. Gegen fünf Uhr hörte ich Evey an der Tür. Kurz darauf kam sie in die Küche. ``Hallo mein Schatz.´´ hauchte sie mir mit einem Kuss auf die Lippen. ``Wie war dein Tag?´´ fragte ich sie und nahm sie fest in den Arm. ``Nett. Wir haben uns gut unterhalten.´´ antwortete sie und strich mir sachte über meine Wange. Es fühlte sich so unheimlich gut an ihre Haut an meiner zu spüren.  ``Das Essen ist gleich fertig.´´ sagte ich und gab ihr einen leichten Kuss. ``Gut. Ich muss nur noch kurz ins Bad.´´ erwiderte sie und schlüpfte aus meiner Umarmung. Lächelnd ging sie aus der Küche.

Als Evey wieder kam hatte ich schon den Tisch gedeckt. Sie hatte fast fünf Minuten im Bad verbracht. Als ich zu ihr schaute sah ich in ihren Augen, dass irgendetwas nicht stimmte. Ich ging auf sie zu und wollte sie in den Arm nehmen, doch sie ging weg. Ich folgte ihr bis ins Wohnzimmer. ``Evey was ist los?´´ fragte ich besorgt. Mit Tränen in den Augen drehte sie sich zu mir um. Trotz der Tränen lächelte sie. ``Ich…´´ begann sie und fing an im Raum auf und ab zu laufen. ``Ich weiß nicht wie ich dir das sagen soll…´´ ``Einfach gerade heraus. So wie sonst auch.´´ sagte ich aufmunternd. Ich war neugierig, hatte aber gleichzeitig Angst vor dem was sie sagen wollte. Sie blieb stehen. Mit zwei Schritten war sie bei mir. Wir schauten uns tief in die Augen. Dann begann sie leise zu sprechen. ``Ich weiß jetzt warum mir in den letzten Tagen so schlecht war …`` Ich wusste nicht warum aber ich war erleichtert. ``Gut.. Warum?´´ ``Ich…´´ Unsicher schaute sie mich an. Ich lächelte sie ermutigend an. Sie holte etwas aus ihrer Hosentasche und hielt es mir unter die Nase. ``V ich bin Schwanger!´´


_____________________________________________
So jetzt ist es zu ende *heul* ich hoffe ihr hattet genau so viel Spaß beim lesen wie ich beim schreiben ^^
Ich würde mich freuen wenn ihr mir bei meiner oben genannten Entscheidung helft. Ich würde mich auch freuen wenn ich bei meinen anderen FF und Geschichten mal was von euch hören würde
ganz liebe Grüße
Pikku-Kani
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast