Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

American Dragon - Rot & Grün

GeschichteAbenteuer, Freundschaft / P16 / Gen
Arthur "Spud" P. Spudinski Fu Dog Jacob "Jake" Long / American Dragon Luong Lao Shi OC (Own Character) Trixie Carter
18.05.2011
29.09.2013
19
16.199
2
Alle Kapitel
20 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
18.05.2011 604
 
Lao Shi & Drachen

Nach der Schule gingen die drei Freunde noch ein Stück gemeinsam, dann verabschiedete sich Jake, um zur Long - Wohnung zu gelangen, die sich in einem Hochhaus befand. Kaum war er um die Ecke, trat Emili an seine Seite. Er erschrak und stolperte einen Schritt zur Seite.
“Uaah!”, stieß er aus.
“Oh. Entschuldige. Hab ich dich erschreckt?” Emili grinste und ihre Augen blitzten. Jake schüttelte den Kopf und sie gingen eine Zeit schweigend nebeneinander her. Dann kamen sie am Hochhaus an.

“Okay, äh, hier wohn ich”, murmelte Jake und deutete mit dem Kopf auf das Haus.
“Oh… aha”, Emili nickte.

“Du bist es wirklich, nicht wahr?”, fragte sie dann völlig aus dem Zusammenhang gerissen.
“Hä??”, brach es aus Jake heraus und er schaute sie mit offenem Mund an. Wusste dieses seltsame Mädchen etwa, dass ER der American Dragon war? Wusste sie über seine Fähigkeiten Bescheid? Als Emili keine Antwort bekam, lächelte sie zufrieden.
“Bis… morgen!”, brummte Jake und verschwand in dem Gebäude.

Kurze Zeit später war er im Elektroladen seines Großvaters Lao Shi. Fu war auch da. Fu war ein Hund. Ein ziemlich dicker Shar-Pei. Und Fu konnte sprechen!
“Was, wenn sie es weiß?”, regte Jake sich auf und schleuderte die Arme in die Luft.
“Hmm“, machte Großvater.
Fu schlabberte seine Milch und sagte altklug: “Das wäre doof!”
Jake knurrte ihn an.

“Oh, sieh mal Jake! Wenn man vom Teufel spricht!”, grinste der Hund da. Emili betrat vorsichtig den Laden. Jake ging auf sie zu.
“Oh. Hi, Jake!”, begrüßte sie ihn.

“Was machst du hier?”, fragte er nur schroff. Emili sah ihn an und blieb ihn eine Antwort schuldig. Da trat Großvater vom Lager in den Laden.
“Hallo. Du musst Emili sein. Jake hat mir schon von dir erzählt!”, sagte er und lächelnd verbeugte er sich leicht. Emili lächelte ebenfalls und verbeugte sich auch. Dann erblickte sie Fu  und rief erfreut: “Oh, wie süß!”

Sie kniete sich neben ihn und kraulte das graue Fell des Hundes, der genießerisch die Augen schloss und zufrieden schnaufte.
“Ein Shar-Pei, richtig?”, fragte die Rothaarige nach und sah zu Jake und seinem Großvater hoch.
“Richtig. Kennst du dich aus?”, wollte der weise Mann wissen. Emili nickte grinsend und tätschelte Fu den Kopf, erhob sich dann.
“Ich liebe Tiere! Ich könnte mich den ganzen Tag damit beschäftigen, Bücher über sie zu lesen oder Dokumentarfilme zu sehen”, antwortete sie, während sie sich die MP-3-Player in der Auslage ansah. “Oder ihr Verhalten zu beobachten. Ich hab selber eine Katze, einen Hund und zwei Ratten zu Hause!”

“Alle Tiere?”, fragte Jake nach, in der Hoffnung, sie würde ihn fragend ansehen.
“Alle Tiere! Auch… Fabelwesen, ehrlich gesagt. Denn… irgendwoher müssen die Menschen die Vorstellungen ja haben, oder?”, lächelte sie ihn an.
“Ja… Klar!”, antwortete Jake und sah seinen Großvater an, der aber ganz gelassen schien.

“Magst du Drachen?”, fragte Lao Shi da. Jake biss die Zähne zusammen und sah seinen Opa an, als wäre er total durchgeknallt.
“Drachen?”, fragte sie nach, ein bisschen irritiert. Jake sah sie an.
“Ja. Drachen!”, bekräftigte er unfreundlich und zog die Brauen zusammen. Emili drehte sich zu ihm um und hielt seinem Blick stand.

“Ich würde einen erkennen, wenn er vor mir stehen würde, Jake Long!”, sagte sie scharf und ging aus dem Laden.
“Das war deutlich!”, meinte Fu und erhob sich auf seine Hinterläufe.
“Wisst ihr… irgendwoher kommt dieser Charakter mir bekannt vor…” murmelte Großvater und kratzte seinen Bart. Jake schwieg.
“Und woher?”, wollte Fu wissen.
“Wenn ich das wüsste, wäre ich um einiges schlauer, Fu-Dog!”, raunte der alte Mann und ließ sich auf das prähistorische Sofa nieder.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast