Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

American Dragon - Rot & Grün

GeschichteAbenteuer, Freundschaft / P16 / Gen
Arthur "Spud" P. Spudinski Fu Dog Jacob "Jake" Long / American Dragon Luong Lao Shi OC (Own Character) Trixie Carter
18.05.2011
29.09.2013
19
16.199
2
Alle Kapitel
20 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
18.05.2011 856
 
Das Ende?

Jake sog Luft ein und spie im nächsten Moment einen Feuerball auf den Gnörgler, der wenig elegant zur Seite sprang und zum Gegenangriff ausholte. Mit einem Laut, der der Kehle eines tollwütigen Gorillas entsprungen sein könnte, schleuderte er den Hammer nach Jake, verfehlte ihn um Haaresbreite. Jake streckte ihm lachend die Zunge raus und hatte als Ergebnis eine Gnörglerfaust in der Magengrube.
Der rote Drache segelte durch die Luft und haute bei seiner Landung drei Gnörgler um, die, nachdem sie sich berappelt hatten, die Chance nutzten und auf dem benebelten Drachen einschlugen.

Leon, der sich von den Krallen eines besonders hässlichen Gnörglers befreit hatte, zischte durch die Halle, schlug im Vorbeifliegen zehn Abwassergnörgler nieder, um Jake zu helfen.

Jake, durch die Schläge der kleineren Gegner halbwegs nüchtern, begann sich zu wehren und als Leon ankam, hatte Jake sich der Gnörgler entledigt.
“Nur in akuter Lebensgefahr! Nicht vergessen!”, grinste er frech.
“O.K., aber vergiss nicht, was Lao Shi gesagt hat: Wir werden es nur zusammen schaffen!”, erinnerte Leon den American Dragon, als von hinten ein gleichgroßer Gnörgler angriff. Doch Leon setzte ihn mit einer lockeren Bewegung des kräftigen Schwanzes außer Gefecht.
“Verdammt! Hast recht! Also gut!”, gab Jake nach, während er einen Abwassergnörgler verkohlte. Leon lachte.

“Also dann, Partner!”
Jake grinste und sie gaben sich die Pranken, Jake hob wichtigtuerisch an:
“Abwassergnörgler New Yorks, ihr werdet den Tag nie vergessen, an dem sich der Irish Dragon und der American Dragon zusammengeschlossen haben!”

Grimmig betrachtete der Riese die Drachen, zeigte sich aber nicht besonders beeindruckt und schmiss mit einem angegammelten Stuhl nach Leon, der ihn kurz vor seiner Schnauze mit einem gezielten Feuerschuss in Asche verwandelte.

“Wie bitte?”, grinste er den Gnörgler an und erhob sich in die Lüfte. Der Gegner schnaubte und rüttelte an einer Säule, die die Decke der Halle hielt, bis sie in sich zusammenfiel. Mit den Trümmern warf er nach den Drachen, die aber elegant und flink auswichen, sodass die meisten Trümmer Gnörgler außer Gefecht setzten.

Die Drachen kamen dem Riesen immer näher und auf ein Kopfnicken Jakes hin spien sie beide mit Feuer. Nachdem der Rauch sich verzogen hatte, stand der Gnörgler da und lächelte hinterhältig. Mit den Fingerspitzen drückte er die letzten glimmenden Brusthaare aus. Dann schnaufte er wütend und grabschte nach Leon, doch er wich aus. Plötzlich schloss sich eine andere Hand um seinen Schwanz. Ein Abwassergnörgler grinste ihn mit einer Reihe grüner Zähne an. Der Hand um Leons Schwanz folgten 5 andere, und bevor Leon begriff, was eigentlich los war, zogen die 3 Gnörgler ihn auf den Boden, wo er unsanft aufkam.

Sofort waren mehrere Gnörgler bei ihm und drückten ihn auf den klammen Betonuntergrund, er hatte keine Chance mehr zu entkommen. Sie hatten ihn an den Armen, den Beinen und am Schwanz, er wand sich in ihren stählernen Griffen und als er nach Jake rufen wollte, sah er, dass er mit dem Riesengnörgler zu kämpfen hatte.

Jake spie Feuer nach Leibeskräften, wich den Schlägen des Gnörglers aus, schlug selbst nach ihm. Doch dem Wesen war keine Macke beizubringen, ebenso wenig war ihm Erschöpfung anzusehen. Jake hingegen überkam ein Anflug von Müdigkeit, seine Flügel wurden lahm. Er schnaufte und flog auf den Riesen zu, im Begriff, ihm eine ordentliche Kopfnuss zu verpassen, doch er hatte nicht mit den Reflexen des hässlichen Gegners gerechnet, und bevor sein Plan aufging, rammte der Gnörgler ihm seine Faust gegen die Schläfe. Bewusstlos taumelte der rote Drache dem Boden entgegen, nichts, dass ihn aufhielt.

Der Gnörgler begann, tief und keuchend zu lachen, die anderen stimmten mit ein und die niedergeschlagenen schienen von dem Lachen aufzuwachen, lachten bald mit und in kürzester Zeit war die ganze alte Fabrikhalle voll von lachenden Abwassergnörglern, von denen die meisten noch nicht mal wussten, worüber sie überhaupt lachten.

Leon wand sich immer noch in den Griffen der Gnörgler und spie in ihre Richtungen Salven von Feuer, aber aufgrund seiner eingeschränkten Beweglichkeit traf er kaum. Er fluchte und knurrte, fauchte und brüllte die Gnörgler an, die entweder lachten, ihm einen Schlag versetzten oder ihn mit fauligem Mundgeruch angrinsten.

Leon atmete aus und sah ein, dass er mit Gegenwehr nicht weit kommen würde und, sosehr er auch wollte, damit Jake auch nicht helfen konnte. Es machte ihn wütend, seine neuen Partner im wahrsten Sinne des Wortes so niedergeschlagen zu sehen. Wenn Leon es nicht besser wüsste, hätte er den roten Drachen glatt für tot gehalten.

Der riesige Abwassergnörgler tappte auf ihn zu und ballte verheißungsvoll die Fäuste. Leon schluckte und begann erneut, sich in den Griffen der kleineren Wesen zu winden, aber je näher der Riese ihnen kam, umso fester wurden sie.  Der Riesengnörgler hielt Jake ohne Zweifel für tot, dessen war sich Leon bewusst, und er wusste, dass das die einzige Chance war.

Jake musste aufwachen und den Riesen von hinten angreifen, nur dann würde er das hier überleben!

Der weinrote Drache wurde immer panischer und begann zu fauchen und zu knurren, versuchte immer mehr, sich aus den Pranken der Gnörgler zu befreien, aber es war aussichtslos.
Als der Fels von Abwassergnörgler ausholte und seine behaarte, schlammgrüne Faust auf Leon niedersausen ließ, da geschah das Wunder!
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast