Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Sehen bedeutet Hören

GeschichteAllgemein / P12 / MaleSlash
Brave Starr Tex Hex
18.05.2011
27.05.2011
14
6.019
 
Alle Kapitel
43 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
 
18.05.2011 421
 
Roses Smalltalk:
Und weil ihr so lieb seid, gibt's zum Wochende hin noch den Epilog für meine Leserchens!
*euch alle dolle knuddelt*

EPILOG


Lady Vipra

Ich schaue meinem Boss hinterher wie er die Treppe in die Wohnebene hoch eilt – immer zwei Stufen auf einmal nehmend, obwohl er einen Treffer von Sarah-Jane abbekam – und dabei fröhlich rumschreit: „Liebling, wir sind wieder da!“
Ich blicke grinsend zu Skuzz und Sandstorm und wir schütteln gemeinsam den Kopf, bevor wir uns mit dem Aufzug und der Beute auf den Weg nach oben machen.
Wer hätte auch je gedacht, dass ausgerechnet der Ex-Marshall hier bei uns das Hausmütterchen mimen würde?
Aber es scheint ihm zu allem Überfluss auch noch Spass zu machen.
Auf alle Fälle hat er mal gesagt, als der Boss ihm diesen Vorschlag vor gut einem Jahr unterbreitete, dass ihm das lieber sei als auf Diebestour zu gehen.
Wir kommen jedenfalls grad recht um zusehen zu können wie ein Brave Starr, bekleidet mit einer rosageblümten Küchenschürze über seinen Klamotten, Tex an den Schultern etwas von sich abhält und ungnädig knurrt: „Ich werde Thirty den ganzen Lohn aus der Tasche ziehen beim Poker, jemand muss deine Arztrechnungen bezahlen, Schatz!“
Tex schüttelt nur grinsend den Kopf und erklärt gelassen: „Nun, du weisst doch: mit Magie heilt das schnell wieder... is ja...“
Die Miene unseres hauseigenen New Cheyenne verfinstert sich: „Wehe du sagst wieder, dass das nur ein Kratzer ist...“
Der Boss seufzt auf, schlingt seine Arme um Brave Starrs Nacken, schmiegt sich an und schnurrt: „Nicht nur ein Kratzer... Aber du kannst mich später ja gesund küssen!“
„Wieso...“ und Brave Starr zieht ihn fester in die Arme, „erst später?“ Und mit diesem Worten sind die beiden auch schon in einen sanften, nicht enden wollenden Kuss entschwunden.
Zumindest so lange bis am anderen Ende des Flurs Tessies Zimmertür aufgeht und sie herankommt, beide Männer am Ärmel zuppelt erst Tex und dann Brave Starr umarmt und ihnen mit fliegenden Händen etwas zu erzählen beginnt, woraufhin die beiden auf die selbe Art antworten.
Ich schnuppere kurz und erkundige mich beinahe zeitgleich mit Skuzz: „Brennt da was an Brave Starr?“
Wir alle, selbst Tex und Tessie lachen als dieser mit Pumageschwindigkeit in der Küche verschwindet und gleich darauf ein lautes: „Alle Mann Pfoten waschen und antreten zum Essen fassen!“ zu uns heraus schallt.
Wer hätte das je gedacht, Brave Starr unser Hausmann, Tessies Hauslehrer und Daddy Nummer zwei...
Und so gut wie der kocht, geb ich ihm gerne was von der Beute ab.

ENDE





Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast