Die Wegelagerer lernen die Bierfee kennen

GeschichteAbenteuer / P12
04.05.2011
04.05.2011
1
508
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
An einem schönen Tage meldeten die Außenposten, dass die Gruppe Feuerschwanz mit ihren Miezen und dem Karren des Besäufnisses auf dem Weg nach Lagerheim wären. Dies versetzte die Wegelagerer in große Aufregung, denn eine Feier mit dem Hauptmann und seinem geilen Haufen, wurde immer zu einem Gelage Mythischen Ausmaßes. Die rollten die Fässer mit dem besten Met heran, und entzündeten ein großes Feuer über dem sie allerlei Getier brieten. Nach einer Stunde hörten sie den Gesang der lustigen Truppe die kurz darauf auf dem Festplatz vor Lagerheim ankam und sofort ihren Wagen ab lud, doch etwas war anders. Sie hatten ein kleines Wesen bei sich, das aussah wie eine Frau, doch mit Flügeln auf dem Rücken und einem großen Horn in den Händen.
Der Hauptmann trat vor und sprach mit lauter Stimme: „Seid mir gegrüßt ihr Wegelagerer, wir haben eine Abgesandte Helgas und Helmuts gefunden, sie hat den Auftrag euch ein neues Getränk zu bringen. Sie und das Getränk heißen 'Bierfee'“
Die Bierschamanen traten vor und besahen sie die Abgesandte genauer und fragten: „Woraus ist dieses Getränk gemacht?“
Die Bierfee antwortete mit einer glockenhellen Stimme: „Dieses Getränk, nachdem ihr fragt, werter Bierschamane ist zu gleichen teilen aus Bier und einem Aufguss Von Bohnen aus den Südlichen Landen, das man Kaffee nennt. Es wurde für euch erschaffen, um ohne Kater nach jedem Gelage wieder wach zu werden. Es weckt auf und hält die Menge des Alkohols im Blut konstant. Keine Angst, ich bin wirklich von Helmut und Helga gesandt, um euch das einzige Mischgetränk zu bringen, das euch nicht nach Abstinezheim bringt, sondern geradewegs nach Alkheim.“
Die Wegelagerer, von Natur aus misstrauisch, was solche reden anging, wollten dieses Gebräu nicht probieren. Es entstand ein großer Streit der von den Bierschamanen beendet wurde, indem sie beschlossen zu meditieren und Helga und Helmut um Rat zu fragen. Dies dauerte ein wenig, weil Helga und Helmut gerade dabei waren miteinander eine Runde Golf zu spielen. Doch nach einigen Stunden hatten die beiden Zeit und nahmen sich der Frage an.
Helmut lachte und sagte: „Ihr habt eure Lektion wirklich gut gelernt, ich freue mich das ihr so misstrauisch seid, doch seid unbesorgt, die Bierfee ist wirklich von uns geschickt. Ihr könnt es unbesorgt trinken.
Die Bierschamanen kamen wieder zurück und die große Feier begann.


Der Rest des Abends ist nicht Überliefert, auf Grund des hohen Alkoholkonsumes und des Besuches der Rosa Pinguine


Am Morgen wachten alle auf als sie den Klang der Stimme der Bierfee die sie weckte. Sie sang ein Lied:


Ich hab drei Wünsche frei
Doch zwei sind mir einerlei
Denn nur der dritte macht mich Geil
Und ich sag
Bück dich Fee
Denn Wunsch ist Wunsch
Bück dich Fee
Denn Wunsch ist Wunsch
Bück dich Fee
Denn Wunsch ist Wunsch
Bück dich Fee
Denn Wunsch ist Wunsch

Sie brachte mit diesem Lied auf den Lippen jedem der Wegelagerer ein Großes Horn voller Bierfee, und jeder der davon trank wurde sofort wach und Munter. Die Bierfee lachte.
Review schreiben