Derek Total

GeschichteRomanze / P12
Casey McDonald Derek Venturi
27.04.2011
14.03.2012
4
3.603
 
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
 
27.04.2011 523
 
„Derek!“ Wütend hämmerte Casey MacDonald an die Zimmertür ihres Stiefbruders. Es war gerade mal acht Uhr früh, am Morgen. „Derek! Mach sofort diese Tür auf!“ Casey schlug weiter gegen die Tür, nach etwa zehn Sekunden öffnete ein schlaftrunkener Derek: „Hey... Was’ n los? Es gibt Leute die wollen schla...“ Casey verschränkte ihre Arme vor der Brust, während Derek lauthals los lachte: „Du... Dein... Das... WAHNSINN!“ Casey fand das überhaupt nicht zum lachen: „Du bist so bescheuert! Sag mir auf der Stelle wie ich das Zeug wieder raus kriege!“ Derek machte keine Anstalten zu einer Antwort, deshalb setzte sie nach: „Sonst geh ich zu George und Mom!“ Eigentlich war Casey keine Petze, aber bei Derek musste das einfach sein. „Hey Case... Keine Panik! Du musst nur… eh...” Derek betrachtete Casey’ s Haare. Ihre Haare waren nicht braun, wie sonst, nein, sie waren rot, grün und blau. Daran war sein geniales Shampoo schuld. Er war ja auch zu gut! Im Gegensatz zu Derek, fand Casey das natürlich überhaupt nicht lustig. Ihre schönen Haare waren nicht mehr braun und sie hatte keine Ahnung wie sie diese Farben wieder auswaschen konnte, oder gar, ob sie es überhaupt noch konnte. „Sag bloss du weißt nicht mehr wie, dann...“ „Hey, bleib locker, alles easy. Warum musstest du auch dieses Shampoo benutzen!“ Schon wieder brach Derek in riesigem Gelächter aus. Casey kniff die Augen zusammen. Vor ein paar Tagen hatte Derek ihr dieses Shampoo gegeben, weil er sich scheinbar das falsche gekauft hatte. Das sagte er jedenfalls. Casey hatte sich geschworen es nie zu benutzen, schliesslich kannte sie ihren Bruder, gut genug, um zu wissen das er sich niemals das falsche Shampoo kaufen würde. Am heutigen Morgen wollte sie duschen gehen, doch auf wundersame Weise waren all ihre Shampoos verschwunden. Selbst die in ihrem Vorrat. Natürlich wusste sie gleich im ersten Moment, wer die Shampoos geklaut hatte. Aber sie wusste auch, dass Derek sie niemals rausrücken würde. Schon gar nicht am Morgen, kurz vor acht, was er stets als früh bezeichnete. Deshalb benutzte Casey auch das Shampoo, dass sie von Derek hatte, welches seltsamerweise, als einziges noch da war. So kam es, dass sie nun rot-grün-blaue Haare hatte. „Derek? Wie kriege ich das raus?“ Derek dachte scharf nach, was er in das Shampoo gemixt hatte: „Ehm... uhm... na ja, also...“ „DEREK!“ Wütend packte Casey Dereks Kragen und schüttelte ihn. „Case! Schon gut, also mit Öl sollte’ s raus gehen... glaub ich.“ „Du glaubst?“ Normalerweise war es kein gutes Zeichen wenn Derek glaubte. Trotzdem, was anderes blieb Casey sowieso nicht übrig, als es zu versuchen.
Casey hob den Zeigfinger und zeigte auf Derek. Es sah so aus als würde sie gleich losschimpfen, doch sie unterdrückte die Worte, welche sie Derek noch an den Kopf schleudern wollte, stampfte die Treppe runter und ging in die Küche, während Derek sich grinsend in sein Zimmer verzog. Sie musste nicht lange suchen, das Öl war schnell gefunden. Bereits zum zweiten Mal an diesem Tag stand sie unter die Dusche. Gleich darauf, auf alles gefasst, starrte sie in den Spiegel. Ausnahmsweise hatte Derek die Wahrheit gesagt. Die Farben waren doch tatsächlich verschwunden.
Review schreiben