Like a Real World...Black cat straying around

von Buuta x3
GeschichteAllgemein / P12
Eve Sven Vollfied Train Heartnet
24.04.2011
09.01.2012
15
24906
 
Alle Kapitel
8 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Eve übernimmt die Rolle einer reichen Adelstochter, die eine Privatschule besucht und gelangweilt von ihrem Leben nichts Besseres zu tun hat als Bücher zu lesen.
Train ist ein normaler Student, der jedoch immer die Vorlesungen schwänzt und stattdessen lieber auf dem Dach der Universität den Tag verpennt.
Sven, ein Reporter der nur die langweiligsten Aufträge erhält, ist (wie immer) chronisch pleite und schnorrt deswegen immer in irgendwelchen Cafes, wenn er momentan keine Aufträge hat.

~ Autor Gelaber Ende ~

Eve richtete sich auf. Erschrocken sah sie sich in dem riesigem leerem Saal um, indem sie sich befand. Als sie ihren Blick dann auf den Tisch vor sich richtete seufzte sie erleichtert. Sie war während dem Lesen tatsächlich eingeschlafen. Aber was war währenddessen passiert?
Befand sie sich nicht gerade noch in einer Bücherei?
"Du bist wach?"
Eve dreht sich um. Ihre Mutter stand vor ihr. Oder sollte sie lieber Adoptiv Mutter sagen. Die große Frau mit den kurzen violetten Haaren hieß Linslet Walker und war
außerdem sehr wohlhabend. Eve und sie sahen sich überhaupt nicht ähnlich und sowieso behauptete Linslet lieber sie seien nur Geschwister.
"Wo sind die Bücher hin?" fragte Eve anstatt eine Antwort zu geben.
"Ach. Wusstest du denn nichts dass die Bücherhalle heute geräumt werden musste?"
Eve richtete sich abrupt auf, sodass der Stuhl auf dem sie saß zur Seite umkippte. "Wieso?"
"Warum wohl ?!" Linslet ging einen Schritt auf sie zu "Natürlich um meiner Mode Boutique Platz zu machen. Die Besitzerin hatte nicht genügend Geld um die Miete zu bezahlen, also hab ich sie ihr abgekauft!"
Eves Augen weiteten sich vor Entsetzen "Und die Bücher?" fragte sie leise.
"Die werden verbrannt oder so!" Linslet lächelte "Oder irgendwo anders hingebracht!"
"Ich will sie haben!" Eve, die gerade noch zitternd zu Boden geguckt hatte, sah Lins mit fest entschlossenen Augen an. "Alle Bücher!"
"Aber Eve! Wo willst du die den hinstellen?!"
"In den Keller, wo auch deine Kartons mit den vielen Klamotten von dir stehen!""
Den Platz brauch ich doch!""
"Ich mach eine Bücherei auf und verdiene Geld damit!" Eve wusste das sie mit diesen Worten Linslet leicht überreden konnte.
Lins verstummte. Ihre Augen füllten sich mit Tränen. Eve wurde von ihrer Umarmung überrascht. "Ich bin so stolz auf dich, Eve!"
Geschafft. Eve hielt die Luft an, als Lins ihr Gesicht zwischen ihre großen Busen drückte.

"Train Heartnet?"
Der Junge mit den verwuselten braunen Haaren horchte auf.
„Train Heartnet?!“
Schon zum zweiten Mal hörte er jemanden seinen Namen rufen. Wer war das bloß?
„TRAIN HEARTNET!“
Er richtete sich auf um den Herren mit der Brille besser betrachten zu können. Als er das runde Gesicht mit der kleinen Brille und dem Doppelkinn sah, musste er ein lautes Lachen unterdrücken und sagte stattdessen „Was gibt’s, Professor?“
„Ach, Sie erstatten uns die Ehre sich auch mal im Unterricht blicken zu lassen?!“
„Jah…es regnet draußen.“ Train gähnte und deutete zum Fenster.
Der runde Kopf des Professors nahm eine seltsame Farbe an. „Lassen Sie den Unsinn und kommen Sie endlich an die Tafel.“
Train sah ihn verwundert an, tat jedoch was der Professor wollte. „Würden Sie uns bitte die Aufgabe vorrechnen die ich Ihnen gestern gegeben habe?“
„Herr Professor?“
Als der Professor seinen hochroten Kopf Train zuwandte und ihn mit seinen kleinen Schweinsaugen ansah musste Train mit den Tränen kämpfen. Der Professor gab ihm die Aufgabe in die Hand und deutete auf die Tafel.
Der Junge sah kurz auf das Aufgabenblatt und wandte sich dann der Tafel zu. Er nahm die Kreide in die Hand und begann zu schreiben. Der Professor betrachtete den Studenten. Seine katzenhaften Augen waren ihm schon aufgefallen, als er durch die Türe spazierte. Damals kam ihm dieser Junge sehr seriös vor und setzte hohe Erwartungen in ihn, jedoch wurde er enttäuscht. Train Heartnet war wirklich äußerst intelligent, doch die Studien interessierten den Jungen genauso wenig, wie eine Biene Interesse an einer verwelkten Rose zeigte. Stattdessen schwänzte er den Unterricht und lies sich selten zu anderen Vorlesungen blicken.
Außerdem äußerte sich Heartnet äußerst seltsam bei einem seiner Gespräche mit dem Professor. „Eine Katze tut nur was ihr gefällt!“ Mit diesen Worten verließ er das Büro und hinterließ einen verdutzten Mann.
Seitdem versuchte der Professor den Jungen zu verstehen.
Train legte die Kreide nieder und ging Richtung Ausgang. „Heartnet!“
Er dreht sich um und sah den Professor fragend an. „Wo wollen Sie hin?“
„Es hat aufgehört zu regnen!“
„Die Aufgabe bitte!“
Train Heartnet lachte, steckte seine Hände in die Hosentaschen und verlies lächelnd den Saal.
Der Professor schüttelte den Kopf und wandte sich an die verdutzten Studenten. „Ist sonst jemand in der Lage die Aufgabe zu lösen?“
„Aber Professor.“ Ein Mädchen mit kurzen schwarzen Haaren richtete sich auf. Ihr Name war Saya Minatsuki. „Die Aufgabe wurde doch schon gelöst!“ sagte sie lächelnd.
„Wie bitte?“ Der Professor dreht sich verwundert um und betrachtete die voll gekritzelte Tafel. Tatsächlich hatte Heartnet die Rechnung komplett aufgeschrieben. Wieder schüttelte der Professor den Kopf und sagte: „Fahren wir fort.“
Train Heartnet war währenddessen schon wieder auf dem Dach und döste vor sich hin.

~Autor Gelaber~

Jaja vielleicht ein bisschen übertrieben, dass ich Train intelligent gemacht habe, (ACHTUNG SPOILER!!!!)

aber ich wollte den Konkurrenzkampf zwischen Train und Eve irgendwie in meine Geschichte einbauen. Und dass klappt nur wenn es auch einen Grund gibt; Eve liest viel und hat außerdem ein seehr hohen IQ. Also muss der Konkurrenzkampf ja irgendetwas mit Intelligenz  tun haben. Außerdem gibt es ja auch keine Sweeper.

Achja außerdem kommt vielleicht später doch noch ein bisschen Aktion rein. Ich bin nämlich grad dabei ne andere Fanfiktion zu lesen und die ist der hammmaaa *…*

Also ; RedCatSaya mein riesigen Respekt und bitte bitte mach weiter mit Astray-lost in Yourself…    
Da steht nämlich i.was von „pausiert“ und ich hab keine Ahnung ob Train sein Gedächtnis wiederkriegt oder nicht *dafür bet*
Bin nämlich grad beim 4. Kapitel und total depri wenn er keine Erinnerungen wieder kriegt!
Okay das war 2009 aber bitte bitte solltest du das hier i.wann mal lesen und die geschichte noch nicht zu ende geschrieben haben! Bitte bitte mach weiter!
Daher jeder der RedCatSaya kennt, sagt Bescheid und bittet …sie/ihn weiterzuschreiben!!!

Mach ich da zu n großes drama drauß???....mein deutsch wird auch immer besser
Achja und sry dass Sven noch nicht aufgetaucht ist :D
…okay also
Ganbatte!

~Autor Gelaber Ende~