Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Mein Schicksal muss mich hassen! Oder doch nicht?

GeschichteAllgemein / P16
10.04.2011
05.12.2011
20
14.763
 
Alle Kapitel
27 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
10.04.2011 504
 
Ich rieb mir die Augen, wo war ich hier?
Ganz bestimmt nicht in meinem Zimmer, und noch weniger bei uns zu Hause. Es war einfach nur schwarz um mich herum. Und mit shcwarz meine ich wirklich schwarz. Vorsichtig schaute ich mich um, und musste feststellen das ich in der Luft schwebte...
"AHHHH. Wo bin ich hier?", kreischte ich verschreckt.
"Keine Sorge Mensch, du bist in Sicherheit.", sagte eine tiefe Stimme. Sie kam mir bekannt vor, doch fiel mir im ersten moment nicht ein woher.
"Wer und wo bist du?" fragte ich in die unheimliche Schwärze. keine Antwort. Dann leuchtete vor mir auf einmal ein helles Licht auf und ein weißer Drache schwebte vor mir. Er war um einiges Größer als ich und hatte eine Skelettähnliche Struktur. Er kam mir sehr bekannt vor, doch irgendetwas stimmte nicht....
Seine Augen. Sie waren von einem hellen Rot.
"Wer bist du?", fragte ich vorsichtig. "Mein Name Mensch ist Naga. Ich bin ein Bakugan und einer der beiden Weißen." Meine Augen weiteten sich. Naga. Dieses bösartige Bakugan, welches unbedingt den Perfect Core beherrschen wollte.
"Aber wie? Ich dachte Dan und Drago haben dich vernichtet." , brachte ich mit zitternder Stimmer hervor.  "Das dachten sie. Sie hatten mir aber nur den Silent Core entfernt, weßhalb ich mich geschlagen und schwach wie ich war hier versteckt hatte und mich wieder erholte.", meinte der imposante Drache ruhig. Seine Ruhe ging auf mich über und ich betrachtete den Drachen genauer.
Früher, in der ersten Staffel, war er immer so unendlich böse gewesen doch jetzt.... Er wirkte freundlich und sanftmütig. "Dan, Drago und meine Schwester haben mir die Augen geöffnet. Und deshalb will ich jetzt das was ihnen wichtig ist schützen. New Vestroia. Es und seine Bakugan sind in großer Gefahr und ich habe dich auserwählt mein Partner zu sein." Das musste ich erst mal verdauen. Ich und Naga. Zusammen in New Vestroia, wo ich wahrscheinlich auch noch auf den Wiederstand und die Vexos treffen werde?
"Naga, ich fühle mich geehrt, das du mich als deinen Partner auserwählst, aber wieso ich?"
Naga schloss kurz seine Augen und überlegte anscheinend. Dann antwortete er "Du bist mutig, schlau und du besitzt ein reines Herz. Du bist genau die Richtige dafür und außerdem kennst du dich mit unseren Welten aus." Ich staunte nicht schlecht und ich fragte mich schon ob ich viellewicht doch nur träumte.
"Sag mir Naga, träume ich?",fragte ich daher gerade wegs heraus. "Nein Mensch du träumst nicht und? Bist du bereit mir mir nach New Vestroia zu kommen?" fragte mich Naga nun. Ich überlegte. Brauchte ich den noch etwas?
Ja und wie.
"Wenn du mich noch mal kurz nach hause lassen würdest damit ich mein Zeug hohlen kann wäre ich dir sehr dankbar.", meinte ich daraufhin. "Gut ich werde mit dir kommen Mensch." Ich lächelte und sagte nur noch. "Mein Name ist Nirima."
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast