Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Mein Schicksal muss mich hassen! Oder doch nicht?

GeschichteAllgemein / P16
10.04.2011
05.12.2011
20
14.763
 
Alle Kapitel
27 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
10.04.2011 663
 
Das laute klopfen an der Tür ließ mich hoch fahren und ich musste mich erstmal kurz orientieren. Dann viel mir wieder mein Gespräch mit Shun ein und wir musste wohl eingeschlafen sein, denn neben mir lag ein noch immer freidlich schlafender Shun.

Lächelnd schaute ich zu ihm runter und hauchte ihm einen Kuss auf die Stirn. Erst als er dadurch die Augen aufschlug realisierte ich was ich da eben getan hatte.
Gott ich hatte ihn gerade geküsst.... Egal, er war nun ebenfalls wach, lächelte mich kurz an und stand dann auf. Ich schaute ihm leicht verdattert nach und stand dann selbst auf. Die Tür wurde aufgerissen und da stand ein besorgter Marucho.

"Hey was ist denn passiert Marucho?" fragte ich leicht verwundert. "Naja wir haben euch schon überall gesucht, wir haben nämlich nen kleines Problem." sagte Marucho aufgeregt. Dann rannte er auch schon raus. Was mir bis jetzt nicht aufgefallen war, ist das wir fuhren.
"Los komm." sagte Shun während er aus der Tür zum Cockpit eilte.So schnell ich konnte folgte ich ihm und Marucho.
Im Cockpit angekommen fand ich alle drei am Steuerrad vor. Ace fuhr das Gerät souverän und alle drei schauten auf die Karte, welche die Türme anzeigte die die Bakugan unterdrückten. Mir viel ebenfalls auf das die Beta- und Deltadimensiontürme immer stärker sendeten.

"Das kann nicht stimmen, die Beta- und Deltadimensionsteuergeräte werden immer stärker. Was ist da los?" gab Marucho aufgeregt von sich. "Drago ist der Perfekte Kern von New vestroia und es ist seine Kraft die den Planeten stabilisiert. Jetzt wo er weg ist, werden sie immer stärker" erwiderte Shun ruhig und ich stöhnte auf. Das konnte ja heiter werden.
Marucho ,welcher ziemlich aufgeregt war sagte "Das ist nicht gut. Wir müssen uns beeilen oder Alpha-City New Vestroia wird sich anderen Steuergeräten verbinden
und wir sind wieder da wo wir angefangen haben." Ich konzentrierte mich auf die Karte umfestzustellen wie schnell sich die Wellen verstärkten, aber mir gelang es nicht. "Das wird ein harter Job für uns vier allein.2 gab nun auch Ace zu und schaute ebenfalls auf die Karte. Hm, wie konnte man das Problem schnellstmöglich lösen?
Etwas weinerlich meinte Marucho "Die Bakugan verlassen sich doch auf uns. Wir müssen einen Weg nach Beta-City inden und das Steuergerät zerstören." Ich schaute kurz zu Shun, welcher meinen Blick erwiderte."Egal  was passiert, Dan und Mira würden wollen das wir weitermachen."
Mein Blick fiel auf Ace, welcher eine grimmige Miene aufgesetzt hatte. Dann wurden wir kurz zur Seite geworfen, weil Ace nicht aufgepasst hatte und wir über einen Stein fuhren. Mit inem 'Wuahhh' klammerte ich mich an Shun und riss ihn mit zu Boden.
Hatte ich schon mal gesagt das ich die Peinlichkeit in Person war? Nein,? Dann wisst ihr es jetzt....
Ace entschuldigte sich und danach verlief die Fahrt wieder ruhig.
Nach einer weiteren 10min hielten wir an. Es war zeit zu schlafen, weswegen wir uns alle aufs Ohr hauten.
In meinem Zimmer, setzte ich mich zuerst aufs Bett und dachte nochmal an das Gespräch mit Shun. "Alles in Ordnung Rima?" fragte mich ein müde klingernder Naga. "Ja geht schon, ich frage mich nur wie es den anderen auf der Erde ergeht, ich meine, Mira wird herausfinden das Spectra wirklich Kieth ist. das macht mir etwas Sorgen." antwortete ich ihm wahrheitsgemäß, dennauch das beschäftigte mich.
Nun fragt man sich woher ich das denn wusste, denn immerhin passierte die ganze Sache zwei Folgen später und ich muss zugeben ich war einfach zu neugierig gewesen.Hehe, so war ich eben.

"Das wird schon. Du solltest jetzt schlafen. " Meinte Naga mitfühlen und wurde wieder zur Kugel. "Gute nacht Naga." flüsterte ich noch. Dann zog ich mich aus und legte mich ins Bett, zum zweiten mal heut glitt ich in den Schlaf. Auch wenn dieser nur leicht und traumlos war.
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast