Alte Liebe rostet nicht

GeschichteRomanze / P12
Martin Brewer Ruthie Camden
10.04.2011
17.01.2012
2
1661
 
Alle Kapitel
5 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
 
Sorry für die lange, wirklich lange Wartezeit aber jetzt gehts weiter, viel spaß, hoffe das ihr noch immer an einer Fortsetzung interessiert seid


ooOoo ooOoo ooOoo Am nächsten Morgen ooOoo ooOoo

Nachdem die Pfarrerstochter sich ausgiebig von dem hübschen Baseball Spieler verabschiedet hatte, war sie in ihr Elternhaus verschwunden, nur um ihren Eltern die zweite gute Nachricht zu erzählen- sie war mit der Highschool schon so gut wie fertig, in ein paar Monaten würde sie ihren Abschluss machen, 1 jahr früher als geplant.
Nachdem sie ihrer Familie die gute Nachricht überbracht hatte, erzählte ihr Vater ihr die gute Nachricht: sie alle würden mit dem neuen Wohnwagen den die Großeltern der Familie geschenkt hatte wegfahren, und da gerade Semesterferien sind war es auch für die mittlerweile 17jährige kein Problem an dem Urlaub teilzunehmen.

Gerade jetzt saß sie jedoch auf ihrem Bett und sah gedankenvoll an die Decke, während wundervolle Bilder in ihrem Kopf herumspukten, Bilder die sie und den hübschen Brewer Erben betrafen.                    
KLOPF KLOPF KLOPF
,, Herein?"gespannt sah Ruthie zu Tür als sie ihren NOCH-Freund T-Bone in die Augen sah
,, Oh hallo T-Bone komm rein, was gibts?"
,, Nichts besonderes, ich wollte nur fragen wie es gestern mit Martin gelaufen ist?" sah der Gleialtrige sie mit neugierigen Augen an
Seufzend setzte sich Ruthie aufrecht hin, als sie ihre Augen nur mit schlechtem Gewissen senkte
,, T-Bone! Es tut..................."

,, Nein lass es, weißt du was ich will es gar nicht hören, wie konnte ich auch nur glauben das ich je eine Chance gegen Martin Brewer hätte" lachte T-Bone spöttisch auf, als sein Gegenüber nur protestierend den Kopf schüttelte
,, Nein so ist das nicht, T-Bone, es ist nur er ist Martin, Martin den ich liebte seit ich 14 bin, Martin wegen dem ich Monate voller Liebeskummer hatte, und ;Martin den ich trotzdem nie vergessen konnte, das hat nichts damit zu tun das es Martin Brewer ist, er ist einfach meine große Liebe, das war er schon immer, und ich denke das wird er auch immer sein, immer" erklärte Ruthie mit einem Strahlen in den Augen das ihre Liebe zu dem Brewer nur bestätigte

,, Wieso............wieso warst du dann mit mir zusammen?, ich verstehe das nicht, noch gestern hast du mir in der Schule versprochen das du keinerlei Gefühle für ihn hast, und heute verlässt du mich für ihn? Nein oder?`ist das dein Ernst?" ging der 17jährige im Raum auf und ab während er dabei nur den Kopf schüttelte
,, Es tut mir leid T-Bone aber ich liebe ihn, egal was er macht, ich liebe ihn, vielleicht sogar mehr als gut für mich ist, du warst............ein......ein toller Freund, jedes Mädchen kann sich glücklich schätzen dich zu kriegen,aber ich kann die ganze Zeit nur daran denken wie gut es sich angefühlt hat bei ihm zu sein, so wie früher"

WÄHRENDDESSEN IN MARTINS WOHNUNG....................

,, Und ihr fahrt wirklich mit den Camdens in den Urlaub?, Du, Jonathan und Aaron"lachte Martin vor sich hin, während er mit seinem Sohn am Boden saß und mit diesem Holzklötzchen aufstapelte
,, Ja aber Jonathan kommt dann nach, was ist mit dir?, bist du bereit gerade jetzt wo du Ruthie wieder kriegst, sie für ein paar Wochen allein zu lassen?" sah Sandy den Vater ihres Kindes abwartend an, als dieser nur mit den Schultern zuckte

,, Ich weiß nicht mal ob Ruthie und ich ne Chance haben, was ist wenn sie entschließt doch mit T-Bone zusammen zu sein, Ich liebe sie Sandy, aber wenn sie sich für T-Bone entscheidet, ich weiß nicht was ich dann tun soll" wandte Martin sich an die zukünftige Pastorin und jetzige Studentin
,, Jetzt mach dir keinen Kopf, ich bin sicher das Ruthie in diesem Moment mit T-bone redet und alles klärt, Martin wir wissen doch beide, das Ruthie dich verehrt, das hat sie schon immer" lachte Sandy ehe sie sich ebenfalls auf den Boden sinken ließ um mit ihren Sohn und dessen Vater weiterzuspielen.

BEI DEN CAMDENS................

,, T-Bone! T-Bone!" rief Ruthie ihrem (Ex-) Freund hinterher, der aus der Hintertür der Küche verschwand
Seufzend ließ sich das Mädchen haareraufend auf einen Stuhl sinken, als sie auch schon einen Schatten über sich erkannte, augenrollend sah sie hoch in das Gesicht ihres Vaters
,, T-Bone ist sauer ja?" nickend blickte Ruthie nur auf die Platte des Tresens
,, Sag mal.........bist du glücklich? ich meine wirklich glücklich mit deiner Entscheidung?"
,, Ja.....ja das bin ich, sehr glücklich" lächelte Ruthie verdräumt vor sich hin, als ihr Dad ihr nur sanft eine Hand auf die Schulter legte
,, Es ist Martin oder? "
,, Er war es schon immer Dad" ,, Ja, ja ich weiß, ruf ihn an, und sag ihm deine Entscheidung, erlöse ihn von seiner Verzweiflung"lachte Reverend Camden hämisch, als seine Tochter ebenfalls in Lachen ausbrach

TÜT TÜT TÜT
,, Martin Brewer?"
,, Hey Martin ähm......."
,, Ruthie hi, ähm wie gehts dir?"
,, Gut, gut ähm wie.....wie gehts dir?"
,, Fantastisch, ähm...oh gott wir hören uns wie Fremde an" lachte Martin spöttisch ins Telefon als nur leises Kichern aus dem anderen Teil des Hörers ertönte
,, Ja wahrscheinlich, ähm wollen wir heute was machen?, oder......"
,, Oh ja liebend gerne, aber ich kann nicht, ich habe ein Baseball Spiel ein paar Teamspieler von mir veranstalten so ein Benefizspiel und sie haben mich gefragt ob ich mitmache, ich hätt dich heute gerne gesehen"

,, Oh ok, kein Problem, ein anderes Mal vielleicht" murmelte Ruthie enttäuscht in das Telefon als die Person am anderen Ende des Telefon tief durchatmete
,, Aber du könntest mitkommen zum Spiel meine ich, ich könnte dich gegen 2 abholen und dann fahren wir zum Spiel und nach dem Spiel gehen wir noch was essen oder ins Kino wie du willst"
,, Hört sich gut an, ich würde dir gerne beim Spielen zusehen, das habe ich vermisst"
,, Ich habe DICH vermisst, und dein ständiges Reinrufen ins Spiel, ich freue mich auf dich, und nur damit es keine Missverständnisse gibt, das ist ein Date, ein richtiges Date"
,, Na das hoffe ich doch, und ich freue mich auch auf dich, bis naher Martin"
,, Bis dann Ruthie"

10minuten vor 14:00Uhr saß die Schülerin dann fix und fertig angezogen in der Küche und watete darauf das ihr Date auftaucht.
Als es endlich an der Tür klopfte, freudenstrahlend ging die Braunhaarige zur Tür nur um kurz darauf enttäuschend in die Gesichter von Mac, Magret und Jane zu blicken, in letzter Zeit waren die Teenanger nur noch im Dreier Gespann unterwegs, vorallem seit Mac und Magret zusammen gefunden haben.
,, Oh hi Leute"
,, Wow du bist ja noch deprimierter als T-Bone, was ist den los bei euch?"
,, Oh nichts Besonderes.........es ist nur.............
KLOPF KLOPF KLOPF

Lächelnd machte Ruthie sofort kehrt und eilte zu Tür nur um kurz darauf lachend in die starken Arme des Studenten zu laufen, lachend schlug dieser beide Arme um die Kleinere ehe er dieser einen sanften Kuss auf den Schopf aufdrückte
,, Hi du hast mich ja vermisst" lächelte Martin sein Gegenüber strahlend an, als diese sich nur verlegen von diesem löste, ehe sich der Kopf des Jungen vorsichtig nachunten beugte um seine (Freundin) in einen liebevollen Kuss zu verwickeln
Sanft zog Ruthie das Gesicht ihres Geliebten mit beiden Händen näher an ihren nur um den Kuss ebenso liebevoll zu erwidern

,, Du siehst toll aus" bemerkte Martin nachdem er sich wieder von der Pfarrerstochter gelöst hatte
,, Danke du siehst auch toll aus"
,, Ähm können wir dann los?" fragte der 19jährige mit einem Blick zu den drei Leuten, schließlich war er mit einer davon so gut wie zusammen, auch wenn es nichts ernstes war.
,, Ja, ja können wir" schnappte sich Ruthie ihre Tasche vom Tresen, ehe sie sich die Hand des Baseball Spielers schnappte und mit einem Tschau an alle aus dem Haus verschwand

so das wars mal wieder
Review schreiben