Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Tote Mädchen lügen nicht

GeschichteAbenteuer / P12 / Gen
03.03.2011
16.03.2011
3
1.171
 
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
03.03.2011 385
 
Trotz jetzt zwei Jahre vergangen sind kann ich nicht richtig nachdenken.
Hannah.Sie ist Tod und ich war einer der Gründe warum sie sich ermordet hat.
Ängstlich lauf ich durch die Straße und denke darüber nach das sie mich mal geliebt hat und ich sie.
Wir wären bestimmt ein perfektes Paar.

Ich dreh mich um da hatte doch was geraschelt.
Jetzt ist totenstille ich höre meinen Atem.
Ich zuck zusammen und seh einen schatten an den Boden gleiten.
Der Schatten leicht und schnell wie ein Blitz auf dem steinigen kaputten Boden.

Mein Haar flattert im Wind, es ist sehr entspannen, da meine geschwitzten Haare sehr kühlend wirken.
Ich schüttel sie und spüre etwas an meinem Bein.
Ich zitter und gucke langsam an mir herunter.
Nichts......Plötzlich streift mich wieder der blitzartige Schatten.
Diesmal achte ich auf den Schatten ein sehr schmal gebauter.Wahrscheinlich ein Mädchen.
Sie hat ein Kleid oder etwas ähnliches an. Es flattert.
Plötzlich läuft mir eine kalte Schauer über den Rücken das Kleid, die Worte.
Genau die Zeitung. Sabrina ein Mädchen aus der anderen Stadt solle sich in ihrem Lieblingskleid in die Fluten des Reihns geworfen haben.
Es soll ein weißen Kleid gewesen sein, weil ihre Mutter bei ihrer Hochzeit starb.

Obwohl mich die Sache interessierte hatte ich die Zeitung in meine Zimmerecke geschmissen und schnell die Hausaufgaben gemacht.

Ich hörte Schritte . Nein das war zu viel ich lief.
die Schritte wurden lauter sie verfolgten mich.
Laut hallten die Schritte auf dem eisigen Boden mit einer leichten Schneedecke die schon längst geschmolzen war.
ICh fror aber lief das etwas konnte mich nicht fangen hoffte ich zumindest , da ich der schnellste in meiner Klasse bin.

Ich sah mein Haus kurz davor verstummten die schritte wahrscheinlich wurde ich gerade beobachtet.
Ich zog in Windeseile meinen Schlüssel schloss die Tür auf und trat ein meine Mutter guckte mich an

Warum bist du so außer Atem? Was hast du angestellt.

Nichts Mutter hat jemand angerufen ?

Nein.Aber wo du gerade davon redest heute hat jemand angerufen und nach dir gefragt ich sagte du wärst nicht da, aber die Person sagte plötzlich verwählt.
Und legte auf so was von unhöflich.

                                       Würde mich über Reviews freuen <3
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast